Dell Hauptsitz
Dell Hauptsitz

Dell verklagt Displayhersteller wegen Preisabsprachen

Absprachen zwischen Hitachi, Toshiba, Sharp, Seiko Epson und HannStar

Dell geht juristisch gegen fünf asiatische Displayhersteller vor und fordert als Schadensersatz einen hohen dreistelligen Millionenbetrag. Hitachi, Toshiba, Sharp, Seiko Epson und HannStar sollen illegale Preisabsprachen getroffen haben.

Anzeige

Der Computerhersteller Dell hat die Displayhersteller Hitachi, Toshiba und Sharp wegen Preisabsprachen bei LCDs verklagt. Auch Seiko Epson und der taiwanische Hersteller HannStar stehen auf der Liste der Firmen, die gegen das Kartell- und Wettbewerbsrecht verstoßen hätten, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Die Klageschrift wurde am 12. März 2010 bei einem Gericht in San Francisco eingereicht, bestätigte ein Sprecher von Dell Japan.

Die Firmen hätten geheime Absprachen getroffen, um ihre Produkte seit 1996 zu überhöhten Preisen an Dell abgeben zu können. Sharp und Hitachi hätten gegenüber dem US-Justizministerium bereits eingeräumt, überhöhte Preise von Dell gefordert zu haben, heißt es in der Klageschrift. Sharp habe 2008 eine Strafzahlung in Höhe von 120 Millionen US-Dollar geleistet, Hitachi Displays zahlte im Jahr 2009 eine Strafe in Höhe von 31 Millionen US-Dollar. Dell fordere nun Schadensersatz in dreifacher Höhe.

In einem ähnlichen Fall verklagen Nokia und der Telekommunikationskonzern AT&T die südkoreanischen Hersteller Samsung und LG wegen illegaler Preisabsprachen. Hierbei geht es um Displays für Mobiltelefone und andere mobile Endgeräte. Der finnische Konzern und AT&T wandten sich an das gleiche Gericht in San Francisco. LG Display, nach Samsung der zweitgrößte LCD-Hersteller, Chunghwa Picture Tubes und Sharp haben sich zu Preisabsprachen bekannt und Ende 2008 585 Millionen US-Dollar Strafe gezahlt.


Alf Edel 16. Mär 2010

Tschuldigung...

Kaugummi 16. Mär 2010

Das mit dem Wert schätzen geht nicht so einfach. Die Displayhersteller erfinden doch...

knock 16. Mär 2010

Genau und Spinat darf man nicht aufwärmen!

lulzor 16. Mär 2010

Naja.. selbstverständlich werden die Kunden nie einen Cent davon sehen... Aber siehs so...

PISA sichtbar 15. Mär 2010

Die PISA-Opfer ohne Lese-Fähigkeit mucken langsam auf. Wenn man EReader gut findet, weil...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Spezialist für Banken (m/w)
    CASIS Wirtschaftsprüfung, Hamburg
  2. Applikationsingenieur (m/w)
    Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg-Waldmössingen
  3. Software-Anwendungsberater (m/w)
    Transcat PLM GmbH, Karlsruhe
  4. Product Consultant - Product Life Cycle (m/w)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: 3 Serien für 25 EUR
    (u. a. NCIS, Die Sopranos, ER, Magnum, Mord ist ihr Hobby, Knight Rider, Family Guy, Buffy)
  2. TIPP: Blu-rays je 5 EUR
    (u. a. John Dies at the End, Odd Thomas, Ong-Bak, Daybreakers, The Guard)
  3. VORBESTELLBAR: Xbox One 1TB Limited Edition inkl. Forza Motorsport 6
    449,00€ - Release 18.09.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Communicator Bluetooth Headset

    Kommunizieren wie Captain Kirk für 150 US-Dollar

  2. Umfrage

    Fast alle Onlinehändler von Poststreik betroffen

  3. Firefox

    Mozilla will XUL-Oberfläche offiziell abschaffen

  4. Owncloud 8.1 erschienen

    Wenn die Cloud zur App-Plattform wird

  5. Yves Guillemot

    Keine Grafik-Downgrades mehr bei Ubisoft

  6. Sailfish-OS-Lizenzierung

    Jolla spaltet sich auf

  7. Security

    Hacking Team nutzt bislang unbekannte Flash-Lücke aus

  8. Übernahme

    Springer und ProSiebenSat.1 wollen gegen Google fusionieren

  9. Designer Bluetooth Desktop

    Microsoft beginnt Verkauf extraflacher Tastatur

  10. Neues Smartphone Z3

    Samsung gibt Tizen nicht auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Grafikkarte Auch Fury X rechnet mit der Mantle-Schnittstelle flotter
  2. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  3. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger

Linux Mint 17.2 im Test: Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
Linux Mint 17.2 im Test
Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
  1. Fedora 22 im Test Das Ende der Experimentierphase
  2. Linux Mint Cinnamon 2.6 verringert CPU-Last deutlich
  3. KDE-Desktop Plasma 5 wird Standard in Opensuse Tumbleweed

Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

  1. Re: hö?

    kosovafan | 19:35

  2. Re: Einfach offen sagen, dass man auf einem PC...

    Unix_Linux | 19:32

  3. Akku winzig, fest, keine SD-Karte, Knox...

    Bosancero | 19:32

  4. Re: JavaScript mit ASM.js

    Sammie | 19:31

  5. Re: Kein Verstädnis für die Post!

    Expan | 19:31


  1. 17:33

  2. 16:35

  3. 15:47

  4. 14:25

  5. 14:17

  6. 14:11

  7. 13:35

  8. 13:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel