Simon Phipps in den OSI-Verwaltungsrat gewählt

Ex-Sun-Mitarbeiter ab 1. April 2010 als Direktor der Open Source Initiative

Simon Phipps übernimmt ab dem 1. April 2010 als Direktor einen Platz im Verwaltungsrat der Open Source Initiative. In der OSI will für sich freie Software in der Bildung einsetzen und die Entwicklung von Strategien in Open-Source-Projekten fördern.

Anzeige

Phipps wurde von den Mitgliedern des Verwaltungsrats als Direktor in das Gremium gewählt und tritt den Posten am 1. April 2010 an. Wenige Tage zuvor war er bei Oracle ausgeschieden. In der von Oracle übernommenen Firma Sun war er fast zehn Jahre Chief Open Source Officer gewesen.

In der OSI will sich Phipps in erster Linie um die Förderung von Open-Source-Projekten im Bildungssektor kümmern. Zudem will er Floss-Projekte bei der Entwicklung von Strategien beraten und eventuell auch bei der Organisation mitwirken, wie er in seinem Blog schreibt. Zudem will er der OSI wieder zu mehr Ansehen und Einfluss verhelfen. Dabei soll die OSI ihre Rolle als "oberster Richter" relativieren und mehr zu einem "Mitgliederprojekt" werden.

Auf seine neue Aufgabe bei der OSI freut sich Phipps deshalb, weil die Initiative weiterhin ein großes Ansehen bei Regierungen und Firmen genießt, wenn es darum geht, den Begriff "Open Source" zu definieren und die Einhaltung von freien Lizenzen zu überwachen.


schulbuch verlage 12. Mär 2010

Wenn die linke oder chinesen oder sonstwer anständig sind, machen sie für Standart-Themen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Tester/in Embedded Software
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. IT-Architekt (m/w)
    Vanderlande Industries GmbH, Dortmund
  3. Senior Entwickler / Consultant SAP BI (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. Technischer (Junior-)Produktmanager (m/w) techNet Remote Systems
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Apples iPad-Absatz geht erneut zurück

  2. Apple

    Das ist neu in iOS 8.1

  3. Same Day Delivery

    Ebay-Zustellung am selben Tag startet in Berlin

  4. Datendiebstahl

    Manipulierte Dropbox-Seiten phishen nach Mailaccounts

  5. Traktorstrahl

    Hin und zurück durch die Laserröhre

  6. Personalmarkt

    Welche IT-Fachkräfte im Jahr 73.400 Euro verdienen

  7. Wearables

    Microsofts Smartwatch soll bald kommen

  8. Eric Anholt

    Raspberry-Pi-Grafiktreiber erlaubt fast stabiles X

  9. Smartphone-Prozessor

    Der Exynos 5433 ist Samsungs erster 64-Bit-Chip

  10. Familien-Option

    Spotify lässt bis zu fünf Nutzer parallel Musik hören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  2. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display
  3. Apple iMacs mit Retina-Displays geplant

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel