Simon Phipps in den OSI-Verwaltungsrat gewählt

Ex-Sun-Mitarbeiter ab 1. April 2010 als Direktor der Open Source Initiative

Simon Phipps übernimmt ab dem 1. April 2010 als Direktor einen Platz im Verwaltungsrat der Open Source Initiative. In der OSI will für sich freie Software in der Bildung einsetzen und die Entwicklung von Strategien in Open-Source-Projekten fördern.

Anzeige

Phipps wurde von den Mitgliedern des Verwaltungsrats als Direktor in das Gremium gewählt und tritt den Posten am 1. April 2010 an. Wenige Tage zuvor war er bei Oracle ausgeschieden. In der von Oracle übernommenen Firma Sun war er fast zehn Jahre Chief Open Source Officer gewesen.

In der OSI will sich Phipps in erster Linie um die Förderung von Open-Source-Projekten im Bildungssektor kümmern. Zudem will er Floss-Projekte bei der Entwicklung von Strategien beraten und eventuell auch bei der Organisation mitwirken, wie er in seinem Blog schreibt. Zudem will er der OSI wieder zu mehr Ansehen und Einfluss verhelfen. Dabei soll die OSI ihre Rolle als "oberster Richter" relativieren und mehr zu einem "Mitgliederprojekt" werden.

Auf seine neue Aufgabe bei der OSI freut sich Phipps deshalb, weil die Initiative weiterhin ein großes Ansehen bei Regierungen und Firmen genießt, wenn es darum geht, den Begriff "Open Source" zu definieren und die Einhaltung von freien Lizenzen zu überwachen.


schulbuch verlage 12. Mär 2010

Wenn die linke oder chinesen oder sonstwer anständig sind, machen sie für Standart-Themen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemarchitekt CarSharing Fahrzeugbackend und -prozesse (m/w)
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Softwareentwickler (m/w)
    Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  3. Mitarbeiter/in Informationstechnologie CAD / CAM Prozesskette
    Daimler AG, Wörth
  4. IT-Spezialist (m/w) Schwerpunkt Support
    medienfabrik Gütersloh GmbH, Gütersloh

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  2. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  3. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar

  4. Google

    Youtube und der falsche Zeitstempel

  5. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar

  6. Projekt Baseline

    Google misst den menschlichen Körper aus

  7. IMHO

    Share Economy regulieren, nicht verbieten

  8. Computer mit MRAM

    Bitte mehr Bits

  9. Microsoft

    China Telecom vertreibt Xbox One ab September 2014

  10. Samsung Galaxy Tab S im Test

    Flaches, poppig buntes Leichtgewicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel