News Corporation will Jamba loswerden

Kaufinteressen sind Konkurrenten, Vodafone und Telefónica

Der Klingeltonanbieter Jamba steht zum Verkauf. Die britische Financial Times berichtet, dass Rupert Murdochs News Corp. die Berliner Firma abgeben will, Vodafone und die Telefónica sollen Interesse haben.

Anzeige

Der Medienkonzern News Corporation will offenbar das Berliner Unternehmen Jamba verkaufen. Das berichtet die britische Financial Times unter Berufung auf Unternehmenskreise, Banker und mehrere Investmentunternehmen. Die Liste der möglichen Kaufinteressenten sei lang: Genannt werden der spanische Anbieter für Klingeltöne und Mobiltelefonanwendungen Zed, die italienische Unternehmen Buongiorno und Flycell, die Sony-Minderheitsbeteiligung Dada.net und die Mobilfunkbetreiber Vodafone, Telefónica und Telecom Italia.

Verisign erwarb das Unternehmen im Mai 2004 für 273 Millionen US-Dollar. Rupert Murdochs News Corp. kaufte im September 2006 51 Prozent an Jamba für 188 Millionen US-Dollar. Im Oktober 2008 zahlte der Konzern 193 Millionen US-Dollar für die ausstehenden Anteile.

In den USA firmiert Jamba als Jamster, offiziell heißt das Unternehmen Fox Mobile Distribution. Der Umsatz der News-Corp-Sparte "Other", zu der Jamba gehört, verlor in dem Finanzjahr, das am 30. Juni 2009 endete, 20 Prozent seines Umsatzes und sackte auf 2,4 Milliarden US-Dollar ab. Der operative Verlust stieg auf 363 Millionen US-Dollar, nach einem Minus von 84 Millionen US-Dollar ein Jahr zuvor.

News Corp. hatte in den letzten Monaten digitale Unternehmen ausgegliedert, den Imagehoster Photobucket sowie die Plattform für Filmkritiken Rotten Tomatoes verkauft und will sich in dem Bereich auf Myspace konzentrieren. Das soziale Netzwerk soll seine Position gegenüber dem Konkurrenten Facebook verbessern. Gelingt dies nicht, sei sogar ein Verkauf von Myspace möglich, wenn ein interessantes Angebot vorgelegt wird, berichtet die Financial Times weiter. Das soziale Netzwerk wird mit 500 Millionen US-Dollar bis 1 Milliarde US-Dollar bewertet.


wohl kaum 12. Mär 2010

das kann ja gar nicht stimmen, sonst würden die ja nicht überlegen den Laden zu kaufen...

alternative 12. Mär 2010

und selbst wenn jamba von der bildfläche verschwindet, dann nerven halt bobmobile, zed...

kilobi 12. Mär 2010

glaube die machen hauptsächlich platform geschäfte für operatoren - O2 , mload, debitel...

Amanda B. 11. Mär 2010

zum Glück.. die armen Afrikaner :-D

blablabla 11. Mär 2010

Ganz ehrlich? Wer will Jamba NICHT loswerden? Das wär doch mal die bessere Frage. Kenn...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systementwickler (m/w) Materialwirtschaft / Beschaffungslogistik (SAP MM)
    Deutz AG, Köln-Porz
  2. Senior Software Entwickler (m/w)
    MECOMO AG, Unterschleißheim
  3. Softwaretester - Engineering Software (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Esslingen bei Stuttgart
  4. Projektleiter (m/w) hardwarenahe Software für KFZ-Steuergeräte
    Robert Bosch GmbH, Abstatt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Seagate Supersale bei Alternate
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. PREIS-TIPP: SanDisk SDSSDP-128G-G25 SSD 128GB
    49,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Googles Project Vault

    Der Krypto-Rechner auf der SD-Karte

  2. Project Jacquard

    Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke

  3. Project Abacus

    Google will Passwörter eliminieren

  4. Apple

    Tim Cook spendet 50.000 Apple-Aktien für wohltätige Zwecke

  5. Unsichere Apps

    Millionen Kundendaten gefährdet

  6. Silk-Road-Prozess

    Lebenslange Haft für Ross Ulbricht

  7. Die Woche im Video

    Rasende Rennautos, gemächliches Google, schnelles Smartphone

  8. Kritische Infrastruktur

    Weitere Beweise für Geheimdienstangriff auf Bundestag

  9. Überwachung

    Berliner abgehört - aus Protest gegen die NSA

  10. Tor

    Hidden Services leichter zu deanonymisieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Android M: Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
Android M
Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
  1. Sprachassistent Google Now wird schlauer
  2. Google I/O Spezielles Google-Betriebssystem für Internet der Dinge

LG G4 im Test: Wer braucht schon den Snapdragon 810?
LG G4 im Test
Wer braucht schon den Snapdragon 810?
  1. LG G4 im Hands On Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik
  2. Smartphone LG G4 kommt mit 16-Megapixel-Kamera
  3. Werbeaktion LG will 4.000 G4 vor dem Verkaufsstart verteilen

Digitaler Wandel: "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
Digitaler Wandel
"Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
  1. Störerhaftung Abmahner fordern Registrierung aller WLAN-Nutzer
  2. Freifunker zur Störerhaftung Bundesweites WLAN-Passwort ist keine Lösung
  3. Störerhaftung Auch private Hotspots können geschäftsmäßig sein

  1. Re: Bevor ihn jetzt jemand verteidigen will:

    AlphaStatus | 16:30

  2. Re: Das passiert

    Keridalspidialose | 16:28

  3. Re: Haltbarkeit

    owmelaw | 16:26

  4. Re: MIPS Architektur selten... alte schon

    Dumpfbacke | 16:18

  5. Re: Abschaffen!

    Clarissa1986 | 16:17


  1. 16:27

  2. 14:12

  3. 13:39

  4. 12:55

  5. 12:21

  6. 11:04

  7. 09:01

  8. 18:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel