Anzeige
Dune-Player werden zu DVB-T-Empfängern

Dune-Player werden zu DVB-T-Empfängern

Neue Firmware für März 2010 angekündigt

Eine neue Firmware wird die Festplatten- und Blu-ray-bestückten Multimediaplayer von HDI Dune in Kürze zu aufnahmefähigen DVB-T-Fernsehempfängern machen. Die Lautstärkeprobleme des Blu-ray-Laufwerks im Dune BD Prime 3.0, die einen Teil der Kunden betreffen, sind allerdings noch nicht gelöst.

HDI Dune Limited liefert seine Dune-3.0-Player seit Ende 2009 aus - in einer Variante mit und ohne Blu-ray-Laufwerk. Der Dune HD Base 3.0 und der Dune BD Prime 3.0 fallen vor allem deshalb aus dem Rahmen, weil sie neben den üblichen Audio- und Videoformaten auch Blu-ray-Rips abspielen. Ein vollwertiger Blu-ray-Player inklusive optisches Laufwerk ist jedoch nur der Dune BD Prime 3.0. Auf die Frage, ob mittlerweile Probleme mit zu lauten Blu-ray-Laufwerken gelöst werden konnten, hieß die Antwort seitens HDI-Dune-Chef Konstantin V. Dyshlevoy auf der Cebit 2010: "teilweise".

Anzeige

Zwischen 10 und 15 Prozent der Käufer sollen sich wegen der Laufwerksgeräusche beschwert haben. Mit einem Firmwareupdate für den Player und dessen Laufwerk hatte HDI Dune schon versucht, die Probleme zu beseitigen, ohne großen Erfolg. Golem.de fiel bei einem Test des Dune BD Prime 3.0 ebenfalls bei Zugriffen auf das Blu-ray-Laufwerk eine unangenehme Geräuschkulisse auf - selbst bei der Filmwiedergabe war beispielsweise das hochfrequente Sirren oder häufige Verändern der Umdrehungsgeschwindigkeit noch zu hören. Nicht jeden stört das, aber besonders aus Deutschland soll es überproportional viele Beschwerden geben.

Wer sich durch Sirren oder Brummen unangenehm gestört fühlt, aber am Dune BD Prime 3.0 interessiert ist, kann derzeit weiterhin nur hoffen, nach dem Kauf nicht betroffen zu sein - oder dass HDI Dune irgendwann einen neuen Laufwerkslieferanten findet. Viel Auswahl gibt es derzeit nicht. Das aktuell verbaute Blu-ray-Laufwerk soll auch in Geräten anderer Herstellern zu finden sein.

Derweil arbeitet HDI Dune an einer neuen Firmware, die in wenigen Tagen veröffentlicht werden soll. Sie wird unter anderem weitere WLAN-USB-Sticks unterstützen, bisher ist es nur ein bestimmtes Modell von D-Link. Außerdem werden Dune-3.0-Player mit der neuen Firmware zu DVB-T-Videorekordern - wenn auch noch mit eingeschränkter Funktion ohne elektronische Fernsehzeitung (EPG), Serienassistenten oder Ähnlichem. Das soll sich dann mit weiteren Firmwareversionen Stück für Stück ändern. Den DVB-T-Stick wird HDI Dune selbst als Zubehör anbieten. Die Aufzeichnung soll selbst bei einem Dune BD Prime 3.0 ohne eingebaute Festplatte funktionieren - stattdessen kann dann auf externe USB-Datenträger aufgezeichnet werden.


eye home zur Startseite
solids 07. Mär 2010

Hallo, war auf Cebit2010 und habe dieser Gerät selbst testen können. Auf dem Gerät lief...

dune player 07. Mär 2010

Festplatten, USB_Sticks, USB-Mäuse, USB-Tastaturen, USB-Hubs brauchen alle keine eigenen...

mork 06. Mär 2010

unter umständen ist's auch nur wieder das deutsche jammern auf hohem niveau.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach, Offenburg
  2. Bertrandt Services GmbH, Dresden
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 149,99€
  2. 27,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Kurzfristig! Jetzt! Geld!

    plutoniumsulfat | 01:57

  2. Re: Verdammt!

    plutoniumsulfat | 01:55

  3. Re: Aus diesem Grund keine Klamotten mehr bei Amazon

    quineloe | 01:53

  4. Re: Digitaler Content ist das Problem

    quineloe | 01:51

  5. who cares?

    Baron Münchhausen. | 01:51


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel