Roccat Pyra: Drahtlose Notebookmaus für Spieler mit 1.000 Hz

Roccat Pyra: Drahtlose Notebookmaus für Spieler mit 1.000 Hz

Easyshift-Funktion macht Maus auch für MMO-Spieler interessant

Roccat hat auf der Cebit seine aktuelle Maus für mobile Spieler vorgestellt. Die Roccat Pyra arbeitet drahtlos und bietet trotzdem eine Abtastgeschwindigkeit, die auch anspruchsvollen Spielern genügen soll.

Anzeige

Die Roccat Pyra ist eine drahtlose Fünf-Tasten-Maus mit Scrollrad, die sich vor allem für Spieler eignen soll. Die im Rahmen der Cebit 2010 vorgestellte Notebookmaus wird es sowohl kabelgebunden als auch ohne Kabel geben, wobei die letztgenannte Variante die technisch interessantere ist.

 

Der Empfänger der drahtlosen Maus lässt sich für den Transport in der Maus verstauen. Er ist aber so klein, dass er auch einfach am Notebook bleiben könnte. Das System ist vergleichbar mit Logitechs VX Nano. Die hohen Abtastwerte erreicht aber nur die Roccat Pyra. Mit 1.000 Hz soll das auch für Profispieler ausreichen. Die Verwendung von Bluetooth war laut Roccat nicht möglich, da Bluetooth maximal 125 Hz zulässt.

Dank der 1.000-Hz-Technik soll der Spieler keinen Unterschied mehr zu drahtgebundenen Mäusen spüren. Selbst Unterschiede zu 6.000-Hz-Mäusen soll es nicht geben, da oberhalb der 1.000 Hz ohnehin keine Verbesserung mehr eintritt, sagte ein Roccat-Sprecher.

Im Gegensatz zu vielen Gamingmäusen ist die Pyra symmetrisch konstruiert und damit für Links- und Rechtshänder gleichermaßen geeignet. Da sie für den mobilen Betrieb entwickelt wurde, ist sie recht klein. Der Formfaktor ist ein Mittelding aus reiner Notebookmaus und Desktopgerät. Die Tasten wirken präzise, und auch die Reibung ist auf einem Gamingmauspad sehr gering. Die Seiten der Maus sind glatt, die Oberseite mit einer Gummierung versehen.

Auch beim Treiber hat sich Roccat Gedanken gemacht und bietet ein umfangreiches Tuning- und Konfigurationstool. Das Programm bietet eine Profilverwaltung für Multimediaanwendungen sowie Spiele und machte einen übersichtlichen Eindruck. Die Roccat Pyra bietet über die Easyshift-Funktion an der Maus auch eine Doppelbelegung der Tasten an, was sie für MMOs wie World of Warcraft tauglich macht.

Die Laufzeit der mitgelieferten, austauschbaren Akkus soll bis zu 12 Stunden im Dauereinsatz betragen. Über einen USB-Anschluss vorn an der Maus kann die Pyra direkt aufgeladen werden. Die Pyra funkt aber auch dann noch zum Sender und ein weiterer USB-Steckplatz wird nötig. Mehr Informationen finden sich in den technischen Daten der Pyra. Die Akkus bestehen aus zwei AAA-Zellen, können also leicht ausgetauscht und auch mit einem Standardladegerät befüllt werden.

Ab Ende März soll die Roccat Pyra auf den Markt kommen. Der Preis liegt bei etwa 60 Euro. Wer sie lieber kabelgebunden haben möchte, zahlt 20 Euro weniger. Diese Variante wird allerdings erst ab Mitte April 2010 zu haben sein. [von Andreas Sebayang, Nico Ernst und Michael Wieczorek]


AtomicBitHunter 05. Mär 2010

du kennst die Orochi?

Jakobie 04. Mär 2010

Schuldig im Sinne der Anklage :P aber razer naga 1KHZ ist schon krass. aber die Roccat...

peter_neugartner 04. Mär 2010

Da bleibt ein müdes Lächeln. Sowas wollen doch nicht einmal die erfolglosen Pseudo-Pros...

wer8 04. Mär 2010

Ich will endlich 100.000 Hz. Kann doch nicht so schwer sein.

Kommentieren



Anzeige

  1. Fachreferent (m/w) HGÜ-Technik und Datenmanagement
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Senior Software Engineer (m/w) ASP.NET und SharePoint
    adesso AG, Dortmund, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  3. CMS-Architekt (m/w) mit dem Schwerpunkt Enterprise Web-CMS
    adesso AG, Berlin, Dortmund, Stuttgart
  4. IT-Administratorin/IT-Admini- strator - Netzwerk- und Firewalladministration, Storage (SAN / NAS), Vmware vSphere
    Kreis Offenbach, Offenbach

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. TOPSELLER: Titanfall Origin-Code
    9,99€
  2. Xbox One + Halo The Master Chief Collection + FIFA 15
    359,00€
  3. Metal Gear Solid V: The Phantom Pain PS4
    69,99€ - Release 01.09.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gigaset

    Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus

  2. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta

  3. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  4. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  5. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  6. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  7. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  8. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  9. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  10. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2
  3. Bastelrechner Das Raspberry Pi 2 hat viermal mehr Wumms

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Re: Schlecht für VMWare gut für die Rechtssicherheit

    schily | 19:52

  2. Re: Das wird so nichts

    crazypsycho | 19:49

  3. Re: wenn die jetzt schlau wären...

    Toaster | 19:48

  4. Re: Was ist der Punkt?

    aFrI | 19:44

  5. Re: Mit "Aufhübschen"

    AveN | 19:44


  1. 19:04

  2. 17:03

  3. 16:09

  4. 15:47

  5. 15:02

  6. 13:23

  7. 13:13

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel