Thinprint macht Druckertreiber auf Clientseite überflüssig

Die Lösung .print V-Layer Basic virtualisiert Druckertreiber

Mit ".print V-Layer Basic" will Thinprint Druckertreiber auf Clientseite überflüssig machen. Damit sollen nur noch auf dem Druckserver Treiber benötigt werden, was vor allem den Arbeitsaufwand für Systemadministratoren verringern soll.

Anzeige

Thinprints .print V-Layer Basic basiert auf Thinprints V-Layer-Technik, die die auf dem Druckserver installierten Originaldruckertreiber per Mausklick in V-Layer-Treiber umwandelt. Eine Installation oder Verwaltung von Treibern auf den Desktops soll damit komplett überflüssig werden. Die Originaldruckertreiber müssen lediglich einmal auf dem Druckserver installiert werden.

Die Thinprint-Software stellt auch den Druckdialog zur Verfügung, der dadurch für jeden Drucker gleich aussieht und in 15 Sprachen zur Verfügung steht.

So will Thinprint ein Problem vieler Administratoren lösen, ohne dass eine komplette Thinprint-Lösung eingeführt werden muss. Eine Lizenz kostet 18 Euro pro PC-Arbeitsplatz. Bei einem Unternehmen mit 50 Arbeitsplatzrechnern fallen also einmalige Kosten von 900 Euro an.

Die Software .print V-Layer Basic soll noch im ersten Quartal 2010 auf den Markt kommen. Ab sofort steht unter thinprint.de/vlayerbasic eine kostenlose Betaversion zum Download bereit.


Anonymer Nutzer 04. Mär 2010

ACK - Standards waren schon immer das ideale Mittel, um das Treiberchaos zu verhindern...

PrinterAdmin 03. Mär 2010

Aua, wer erzählt euch den solch einen Blödsinn? Ganz sicher kein Druckerhersteller und...

HansiHintersehr 03. Mär 2010

Wie wäre es, wenn man einfach nur die Druckersprachen-Emulation benutzt? Ach ja, die...

sowas geht nur... 03. Mär 2010

Diese propäritären Formate sind wirklich nicht mehr zeitgemäß.

ThinPrint 03. Mär 2010

....schreibt man mit großem P

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Analyst (m/w) Yield Management
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  2. Webentwickler (m/w) für mobile Anwendungen
    ibau GmbH, Münster
  3. Mitarbeiter / Mitarbeiterin für IT-Systemadministration
    Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V., Marburg
  4. Senior Business Analyst - Simulation & Systems Engineering, IT Services (m/w)
    Bombardier Transportation, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel