Internetradio mit dem USB-Autoradio empfangen

Internetradio mit dem USB-Autoradio empfangen

Dension stellt Internet Radio Stick auf der Cebit 2010 vor

Mit dem Internet Radio Stick von Dension können Autoradios mit USB-Schnittstelle einfach zu Internetradioempfängern aufgerüstet werden. Für die Internetverbindung sorgt ein über Bluetooth angeschlossenes Mobiltelefon.

Anzeige

Der Internet Radio Stick verfügt über einen USB-Stecker und eine USB-Buchse. Damit wird das Gerät selbst in den USB-Port eines Autoradios oder eines beliebigen Geräts gesteckt, das MP3-Dateien von USB-Datenträgern abspielen kann. In die Rückseite des Internet Radio Stick wird das mitgelieferte Bluetooth-USB-Dongle gesteckt, das zum Aufbau der Internetverbindung über ein Handy dient - idealerweise über UMTS.

Die gewünschten Internetradiostationen werden über den kostenlosen Dienst Radiotime.com konfiguriert, indem dort nach einer kostenlosen Anmeldung die Seriennummer des Sticks eingegeben wird. Der Internet Radio Stick holt sich die Informationen selbst von dort und gaukelt dem angeschlossenen USB-Autoradio eine Verzeichnisstruktur mit statischen MP3-Dateien vor, bei deren Aufruf der Stream wiedergegeben wird.

Puffern gegen Aussetzer

Damit die Wiedergabe der Audiostreams möglichst ohne störende Aussetzer vonstatten geht, werden vor dem Wiedergabestart bis zu drei Minuten Ton zwischengespeichert. Etwa eine Minute davon wird im Stick selbst und der Rest durch den Puffer des Geräts gespeichert, in dem er steckt. Laut Dension kann dessen Kapazität ausgelesen und die Pufferung darauf angepasst werden. Für den Nutzer bedeutet das Puffern eine Wartezeit, die mit einer kleinen Wartemelodie begleitet wird, damit klar ist, dass auch im Hintergrund etwas passiert.

Dension will den Internet Radio Stick inklusive Bluetooth-USB-Dongle ab Anfang April 2010 für 99 Euro ausliefern. Etwas später, eventuell ab Mai, soll auch eine Variante mit integriertem Bluetooth folgen, die dann selbst wieder einen USB-Port für den Anschluss von MP3-Sammlungen auf USB-Sticks zur Verfügung stellt. Ebenfalls geplant ist eine Variante mit WLAN-USB-Dongle, etwa für das Heimnetzwerk.

Neues vom Wi Drive

Bereits mit dem seit November 2009 lieferbaren Automobil-Access-Point Dension Wi Drive Open ist der Empfang von Audiostreams aus dem Internet möglich, sofern das Gerät an ein USB-Autoradio angeschlossen wird. Der WLAN-Access-Point fürs Auto kostet 299 Euro, kann sich über verschiedene UMTS-USB-Modems ins Internet einwählen und mittlerweile auch ohne PC-Zusatzsoftware die heimische Musiksammlung aus dem Heimnetzwerk auf einen angeschlossenen USB-Datenträger synchronisieren.

Wer auf die Synchronisationsfunktion verzichten kann, kann auch zum Wi Drive 3G für 179 Euro greifen. Wer nur die Synchronisation mit dem heimischen WLAN, aber keine Internetverbindung im Auto benötigt, für den wird ab Mitte/Ende März 2010 das Wi Drive Sync für ebenfalls 179 Euro angeboten. Auf Internetradio muss dann aber verzichtet werden. Für die Wi-Drive-Zukunft ist noch eine Unterstützung für WLAN nach 802.11n geplant, so dass nach einem Firmwareupdate auch entsprechende WLAN-Module unterstützt werden.

Dension zeigt seine Produkte auf der Cebit 2010 in Halle 7 am Stand B18.


MaHa76 16. Sep 2010

Den Stick kann man ja quasi als USB Massenspeicher ansprechen. Anzeige der Sender erfolgt...

-.- 03. Mär 2010

Nette Idee, absolut bescheuert implementiert. Allein die Vorstellung, dass die USB...

MESH 03. Mär 2010

kbit ist keine geschwindigkeitsangabe (bei einer mp3), auch nicht wenn du im auto sitzt...

D 03. Mär 2010

nach euren recht positiven Erfahrungen habe ich das gerade nochmal getestet. (Mit EE PC...

für mich ist... 03. Mär 2010

für mich ist das fricklen Für den Preis könnte man schon ein Bluetoothradio mit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Führungskraft (m/w) im Produktsegment Emissionsanalyse weltweit
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. Project Manager/in - Connected Services
    Robert Bosch GmbH, Karlsruhe
  3. Senior Softwareentwickler .NET (m/w)
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen
  4. IT-Desk Agents (m/w)
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3
  2. G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€
  3. NEU: MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G
    369,90€ (günstigster Preis laut Preisvergleich)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  2. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  3. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  4. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  5. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  6. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  7. Elite Dangerous

    Powerplay im All

  8. Martin Gräßlin

    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

  9. Canonical

    Ubuntus Desktop-Next soll auf DEB-Pakete verzichten

  10. Glass Chair

    Mit der Google Glass den Rollstuhl steuern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Re: Richtiges Urteil - wie sähe es aber aus...

    Badewanne | 21:31

  2. Re: Hoffentlich setzt sich dieses Urteil bei...

    Oktavian | 21:26

  3. Re: Schiebetüren, richtige Folien.

    himitsu | 21:16

  4. Re: Dashcams fördern...

    tingelchen | 21:11

  5. Re: Die Startups mal wieder

    himitsu | 21:11


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel