Digitales Rückteil von Mamiya mit 60 Bildern pro Minute

DM40 nimmt mit 40 Megapixeln auf

Mamiya hat mit dem DM40 ein digitales Rückteil für Mittelformatkameras vorgestellt, das eine Auflösung von 40 Megapixeln mit einer für diese Art von Kameras schnellen Bildfolge kombiniert.

Anzeige

Das DM40 benötigt pro Aufnahme 0,8 Sekunden, bis das nächste Bild gemacht werden kann. Dazu kommt natürlich die Belichtungszeit selbst. Nach Herstellerangaben können bis zu 60 Bilder pro Minute gemacht werden.

Der eingebaute CCD-Sensor ist mit 44 x 33 mm deutlich größer als sogenannte Vollformatsensoren in handelsüblichen Spiegelreflexkameras. Das Bildmaterial, das durch die Auflösung von 40 Megapixeln anfällt, ist entsprechend speicherplatzfressend. Die größten Bilddateien erzeugen TIFF-Dateien mit einer Farbtiefe von 16 Bit pro Kanal. Hier werden pro Foto 240 MByte benötigt.

Auf der Rückseite des Mamiya DM40 sitzt ein 6 x 7 cm großes Farbdisplay mit Touchscreen. Darüber können nicht nur die Einstellungen vorgenommen, sondern auch das Histogramm und die aufgenommenen Fotos betrachtet werden.

Das Rückteil kann an die Kameras der Serien Mamiya 645AFD und 645DF direkt angeschlossen werden. Mit einem optionalen Adapter lässt es sich auch an den Kameras Mamiya RZ, RB und 4-x-5-Kameras anschließen.

Das Mamiya-DM40-Rückteil soll in den USA für rund 20.000 US-Dollar im März 2010 auf den Markt kommen. Dort wird auch ein Paket aus der Kamera M645DF, dem Rückteil und dem Objektiv Mamiya 80mm F2,8 D für rund 22.000 US-Dollar verkauft.


Bildqualität 03. Mär 2010

40 MP sind 40 Millionen eigenständige Rauschquellen. Von daher sind 40 MP mehr als 1 P...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. IT Solution Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  2. Security Architect (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  3. Senior Consultant / Technical Architect (m/w) für Adobe Experience Manager (CQ / AEM)
    über Randstad Deutschland GmbH, Bonn
  4. Consultant - Rollout eines CMS (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR DIESES WOCHENENDE: PS4 + Bloodborne + 2 Controller
    399,00€
  2. TIPP: Alien - Jubiläums Collection - 35 Jahre [Blu-ray]
    20,99€
  3. TIPP: FSK-18-Filme reduziert
    (u. a. Scarface 8,99€, Band of Brothers 17,97€, Robocop 1-3 Collection 20,65€, Dawn of the...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Keine Science-Fiction

    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

  2. Die Woche im Video

    Ein Zombie, Insekten und Lollipop

  3. Star Wars Battlefront

    Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht

  4. Geodaten

    200 Beschäftigte verpixelten Google-Street-View-Häuser

  5. Windkraftwerke

    Kletterroboter überprüft Windräder

  6. Inside Abbey Road

    Mit Google durch das berühmteste Musikstudio der Welt

  7. ÖBB

    WLAN im Spaceshuttle einfacher zu machen als im Zug

  8. Google

    Chrome unterstützt Windows XP bis Ende 2015

  9. Kernel

    GNU Hurd 0.6 erschienen

  10. Highway Star

    Wikos Alu-Smartphone kostet 370 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  2. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  3. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen

Axiom Verge im Test: 16 Bit für Genießer
Axiom Verge im Test
16 Bit für Genießer
  1. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  2. Test Mushroom Men Der Knobelpilz und die dicke Prinzessin
  3. The Witness Ex-Indie-Millionär nimmt Kredit für nächstes Projekt auf

Fuzzing: Wie man Heartbleed hätte finden können
Fuzzing
Wie man Heartbleed hätte finden können
  1. Fehlersuche LLVM integriert eigenes Fuzzing-Werkzeug
  2. Mozilla Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
  3. IT-Sicherheit Regierung fördert Forschung mit 180 Millionen Euro

  1. Re: 2 Tage zu spät

    Der Held vom... | 13:36

  2. Re: Oje

    foobarJim | 13:32

  3. Nokia Here macht bereits Aufnahmen

    LordGurke | 13:29

  4. Re: Wo liegt das Problem?

    Nightdive | 13:26

  5. Re: Wer benutzt überhaupt Fedora?

    Tzven | 13:26


  1. 13:28

  2. 09:01

  3. 20:53

  4. 19:22

  5. 18:52

  6. 16:49

  7. 16:35

  8. 15:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel