Abo
  • Services:
Anzeige
Lizenz-Anwalt: Open-Source-Rechtssystem muss besser werden

Lizenz-Anwalt: Open-Source-Rechtssystem muss besser werden

FLOSS-Recht soll sinnstiftender und nachvollziehbarer werden

Die freien Lizenzen schützen Software nicht überall gleich. Diese Auffassung vertritt Richard Fontana, Lizenz- und Patentanwalt bei Red Hat. Er überlegt, wie die legalen Rahmenbedingungen des Open-Source-Systems verbessert werden können.

Mit mehr Transparenz, klaren Grenzen und einer detaillierten Dokumentation will Fontana dem Open-Source-Rechtssystem zu mehr Legitimation verhelfen. In seiner Rede auf der diesjährigen Scale (South California Linux Expo) stellte er die herkömmliche Sichtweise auf freie Softwarelizenzen, sie seien lediglich exotische Varianten mit seltsamen Einschränkungen proprietären Lizenzen gegenüber. Im Grunde genommen bewirken beide Lizenzarten dasselbe: Mit ihrer Einwilligung vermindern die Lizenznehmer ihr eigenes Risiko bei der Verwendung von Software, vor allem das Risiko eines Rechtsstreits.

Anzeige

Allerdings handelt die FLOSS-Community nach ganz eigenen Regeln. Fontana moniert, dass örtliche Rechtslagen fast komplett ignoriert werden. Die Entwickler gehen meist davon aus, dass die GPL weltweit gleichermaßen interpretiert wird, was falsch ist. Die geltende Rechtslage in verschiedenen Ländern kann auch eine unterschiedliche Auslegung der GPL bedeuten. Firmen nutzen die örtliche Rechtslage für proprietäre Lizenzen komplett aus, während die Open-Source-Gemeinde diese weitgehend ignoriert.

Als Beispiel nannte er das Wort "distribution", das auf die Verteilung von Software in den Definitionen der GPL abziele. In der GPL v3 wurde das Wort "distribution" durch das Wort "convey" ersetzt. Der neue Wortlaut soll durch die allgemeinere Formulierung die international verschiedenen Auslegungen des Wortes "distribution" abfangen.

In einem ähnlichen Beispiel spricht Fontana von der Sublizenzierung, etwa wenn zu GPL-Quellcode noch unter der BSD-Lizenz stehender Code hinzugefügt wird. Auch hier beachte die Open-Source-Gemeinde nicht die lokale Rechtslage. In einigen Staaten erfordert dies eine explizite Erwähnung der Unterlizenzierung in der entsprechenden Lizenz, sonst sei diese ungültig.

Lizenz-Anwalt: Open-Source-Rechtssystem muss besser werden 

eye home zur Startseite
Johannsel 08. Mär 2010

Ich denke eher er mag kein OpenSource und will deswegen die Befürworter hier als...

Paeniteo 03. Mär 2010

Guck dir doch mal Creative Commons an. Es gibt eine Reihe von Bausteinen und die Lizenz...

Anonymer Nutzer 03. Mär 2010

wer blick bei dem ganzen Mist eigentlich noch wirklich durch, wenn diese/r sich nicht...

Linzenguru 02. Mär 2010

in Europa anstatt GPL lieber EUPL, zumindest so lange, bis es eine Entsprechung für die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern VKBit Betrieb GmbH, Saarbrücken
  2. ERDINGER Weißbräu, Erding Raum München
  3. Synectic Systems GmbH, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 110,00€
  2. 599,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  2. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  3. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  4. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  5. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  6. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  7. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  8. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  9. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt

  10. Multirotor G4

    DLRG setzt auf Drohne zur Personensuche im Wasser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Re: Gesetzt gefordert

    xUser | 21:36

  2. Re: Ist doch billiger

    ClausWARE | 21:35

  3. Re: Wird Zeit zu wechseln

    TrudleR | 21:34

  4. Re: Sony Funksingnale

    bark | 21:30

  5. Re: Desktop-Android - Clickbait at it's best!

    redbullface | 21:27


  1. 18:16

  2. 16:26

  3. 14:08

  4. 12:30

  5. 12:02

  6. 12:00

  7. 11:39

  8. 10:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel