Sipgate: VoIP fürs iPhone auch über UMTS

Keine Annahme eingehender Anrufe möglich, Sprachqualität schwankt

Nach Aufhebung der UMTS-Restriktion durch Apple schaltet Sipgate seine VoIP-App für die Nutzung per UMTS frei. So kann mit der Applikation mittels Voice over IP per iPhone über Sipgate telefoniert werden.

Anzeige

War die Sipgate-Applikation bislang auf Telefonate per WLAN beschränkt, kann künftig auch im UMTS-Netz damit per VoIP telefoniert werden. Entsprechende Einschränkungen hatte Apple zuvor gelockert. Nutzer von Apples iPhone sollen auf diesem Weg im Ausland Telefonkosten sparen können.

Die Sipgate-Applikation erlaubt auch den Versand von Faxen und bietet eine Liste verpasster, getätigter und eingegangener Anrufe.

Allerdings können eingehende Anrufe auf die Sipgate-Rufnummer noch nicht mit dem iPhone entgegengenommen werden. Eine zuverlässige Zustellung der Anrufe werde von Apple "technisch bisher nicht unterstützt", kritisiert Sipgate.

Die Sprachqualität der Telefonate kann je nach UMTS-Versorgung variieren, räumt Sipgate ein. Tests hätten zudem ergeben, dass Kunden mit iPhone-Standardverträgen von T-Mobile keine VoIP-Telefonate in zufriedenstellender Sprachqualität führen können, so Sipgate.


TE 09. Jun 2010

sag mal, nur um ganz sicher zugehen, iSkype - dein name sagt aber nicht, wie du das...

odoggy 02. Mär 2010

Maximal 100kbit/s

AGBler 02. Mär 2010

untersagen dies jedoch!

MrTweek 02. Mär 2010

Ich glaube, das ist ein Tippfehler und soll heißen "ins Ausland". Denn wer in Deutschland...

Agnostiker 02. Mär 2010

Was ist denn bitte ein "freies iPhone"? Eins ohne Netlock, welches man mit jeder SIM...

Kommentieren



Anzeige

  1. Prozessingenieur Requirements Management (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Servicetechniker Software (m/w) für das Service Center Süd
    Dürr Systems GmbH, Manching/Ingolstadt
  3. Techniker Steuergerätetest Hardware-in-the-Loop (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart, Stuttgart (Home-Office möglich)
  4. Mitarbeiter/in im Bereich Koordination Datenmanagement
    Schaeffler Autom. Afterm. GmbH & Co. KG, Langen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media

  2. Anonymisierung

    Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services

  3. Amazon

    Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung

  4. Groupon

    Gnome und die Tücken das Markenrechts

  5. Secusmart/Blackberry

    Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen

  6. Selbsttötung

    Wieder ein toter Arbeiter bei Foxconn

  7. Linux

    Opensuse Factory wird Rolling-Release-Distribution

  8. Bau-Simulator 2015

    Schwere Maschinen am PC

  9. Gericht

    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

  10. Smartphone-Markt wächst

    Samsung verkauft weniger Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

    •  / 
    Zum Artikel