Anzeige
Telekom bringt noch 2010 mobiles Internet mit 42 MBit/s (Up)

Telekom bringt noch 2010 mobiles Internet mit 42 MBit/s (Up)

Gesamtes 3G-Netzwerk soll modernisiert und ausgebaut werden

Die Telekom will ihr UMTS-Netzwerk noch in diesem Jahr auf 42 MBit/s bringen. Das gesamte Netzwerk werde erneuert und ausgebaut. Erste HSPA+-Datensticks mit 21 MBit/s kommen schon im April 2010.

Anzeige

Die Deutsche Telekom hat auf der Cebit die Erneuerung ihres UMTS-Netzes in Deutschland angekündigt. Das Modernisierungs- und Ausbauprogramm sei das bisher größte für den Bonner Konzern, hieß es.

In Kürze soll HSPA+ mit maximalen Bandbreiten von 21 MBit/s bereitgestellt werden. Im laufenden Jahr 2010 sei geplant, die Übertragungsraten auf 42 MBit/s zu steigern. Der Vermarktungsstart für einen neuen Datenstick, der HSPA+ mit 21 MBit/s unterstützt, ist für April 2010 vorgesehen. Die meisten Netzbetreiber in Deutschland sind noch bei Datenübertragungsraten von 14,4 MBit/s.

Weiter sei geplant, einen Großteil der UMTS-/HSPA-Netztechnik auszutauschen, die 3G-Flächenversorgung deutlich auszuweiten und die Anbindungsbandbreite der Basisstationen zu steigern. Damit werde zugleich eine Reduzierung des Stromverbrauchs der 3G-Standorte um rund 30 Prozent erreicht.

Auch für den Mobilfunk der 4. Generation wurde etwas Neues gezeigt. Bei ihrem LTE-Showcase schaltet die Telekom mobile Verbindungen zwischen ihrem Cebit-Stand und Sende- und Empfangseinheiten in Innsbruck sowie Bonn. Die erzielbaren Höchstgeschwindigkeiten sollen bei 100 MBit/s liegen.

Der Netzwerkausrüster Huawei ist an der Errichtung der Netzinfrastruktur beteiligt, Samsung stellt die LTE-Mobilfunkgeräte bereit. Für die HSPA+-Demonstrationen auf der Messe hat Nokia Siemens Networks die Netzinfrastruktur installiert, die Endgerätetechnik liefert Qualcomm. In Innsbruck betreibt die Telekom zusammen mit Huawei seit Sommer 2009 ein LTE-Testnetz.

Nachtrag vom 02. März 2010, 16:39 Uhr:

Die Telekom und Nokia Siemens Networks haben auf der Cebit einen HSPA+-Datenanruf mit Geschwindigkeiten von 42 MBit/s durchgeführt, der über ein standardbasiertes 3G-Netz erfolgt sein soll. Dafür wurde eine Dual Cell HSPA+-Plattform eingesetzt, die auf der kommerziellen Flexi Multiradio Base Station von NSN und USB-Modems mit Qualcomms MDM8220 Chipset aufbaut.


eye home zur Startseite
Sagenhaft 13. Aug 2010

<< beshchränkung auf 5GB Damit solltest Du aber klarkommen. Rechne das mal in Euro um und...

IQ2 18. Mär 2010

Das ganze ist für Endanwender unrealistisch und wird auch überzogen teuer sein...

thatsme 07. Mär 2010

Wieso bauen andere keine eigenen Netze oder du dein eigenes , meinste das alles mit...

sticks and master 01. Mär 2010

Du hast am McD 90 Sekunden. Egal wie viel Du bestellst. Fiktives Beispiel: Du hast am...

Kommentieren



Anzeige

  1. Deputy Business System Owner BPM/PM Tool (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Software Engineer - Javascript Entwickler (m/w)
    Mindlab Solutions GmbH, Stuttgart
  3. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  4. Java / JEE Entwickler (m/w)
    ckc group, Region Braunschweig/Wolfsburg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  2. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  3. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  4. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  5. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  6. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  7. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  8. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  9. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  10. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Prozessoren Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

  1. Re: OT: Diktierfunktion Android vs iOS

    Pjörn | 02:18

  2. Re: Android ist das Problem

    RaZZE | 02:15

  3. Re: Dann soll Google ihr Android Update System...

    RaZZE | 02:13

  4. Re: Oneplus Two

    Pjörn | 02:09

  5. Re: Will ich mein Smartphone vom Autohersteller...

    CrookedHillary | 02:08


  1. 19:05

  2. 17:50

  3. 17:01

  4. 14:53

  5. 13:39

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel