Abo
  • Services:
Anzeige
Terratec zeigt Noxon M520, empfängt TV und rüttelt am Tisch

Terratec zeigt Noxon M520, empfängt TV und rüttelt am Tisch

Neue Multimedia-Produkte zur Cebit 2010

Terratec präsentiert in Hannover drei neue Produkte. Darunter der neue Full-HD-Mediaplayer Noxon M520, ein neuer Dual-DVB-T-Stick und ein mobiler Lautsprecher mit Resonanztechnik.

Neuer HD-Netzwerkplayer

Der Noxon M520 steckt in einem Alugehäuse und ist für den Anschluss an den Fernseher oder Projektor gedacht. Der Mediaplayer kommt mit HDMI-, Komponenten- und Composite-Ausgang, analogem Stereotonausgang und optischem SPDIF, Ethernet, SD-/MMC-Kartenleser und zwei USB-2.0-Schnittstellen. Optional gibt es auch eine WLAN-Unterstützung. Die abzuspielenden Filme können aus dem Heimnetzwerk - etwa vom NAS oder UPnP-Server - oder von USB-Datenträgern und Speicherkarten bezogen werden.

Anzeige

Es sollen alle gängigen Videoformate (z.B. H.264, Xvid) aus unterschiedlichen Containern (z.B. AVI, MKV, MOV) abgespielt werden können, bis hoch zu Full-HD-Auflösung (1080p) inklusive DTS- oder Dolby-Digital-Mehrkanalton. Musik (unter anderem MP3, WMA) und Fotos können ebenfalls wiedergegeben werden. Der Noxon M520 soll ab April 2010 für 149 Euro inklusive Fernbedienung und HDMI-Kabel erhältlich sein.

Doppel-DVB-T-Stick

Terratec zeigt auf der Cebit 2010 auch einen neuen DVB-T-Stick mit Doppeltuner zum gleichzeitigen Aufzeichnen und Fernsehen - aber ohne Diversity-Funktion für verbesserten Empfang. Dem Cinergy T Stick Dual RC liegt eine Videorekordersoftware namens Terratec Home Cinema Basic bei. Mit einer Tastenkombination kann die Anwendung auf Tastendruck minimiert, der Ton stumm geschaltet und Timeshifting aktiviert werden - Terratec nennt das Boss-Funktion und wirbt damit, dass die Fußball-WM damit auch im Büro ungestört verfolgt werden kann. Ab März 2010 soll der Cinergy T Stick Dual RC für 49,99 Euro ausgeliefert werden.

Mobiler Resonanz-Lautsprecher

Mit Terratecs akkubestücktem Lautsprecher Subsession Traveller 1 sollen Video, Musik und Fernsehen auch unterwegs zum Klingen gebracht werden können. Um dem Klang mehr Kraft zu verleihen, kann etwa ein Tisch als Resonanzkörper genutzt werden. Dazu lässt sich der Lautsprecher mit Klebefolie befestigen und bringt die Tischplatte mit Vibrationen zum Klingen. Das Gerät lässt sich mittels 3,5-mm-Klinkenstecker an Notebooks, Mobiltelefone und MP3-Player anschließen. Mit einer Akkuladung hält der Subsession Traveller 1 laut Hersteller bis zu 20 Stunden durch - aufgeladen wird über USB. Das 13 x 5 x 3 Zentimeter und 200 Gramm schwere Gerät soll ab Ende März 2010 für 39,99 Euro kommen.


eye home zur Startseite
Karl Mayer 02. Nov 2010

Hallo Thomas Hast du schon einen Mediaplayer gefunden der das kann? Bin auch schon lange...

wagamama 05. Mär 2010

Terratec Marketing hat's wohl selbst eingesehen und ihren Namen + Logo nicht auf die...

%username% 01. Mär 2010

mehr gibts nicht zu sagen! [++]

Anfänger 01. Mär 2010

Danke, sieht interessant aus, besonders das tvix pvr r-2230.

Anzeigenverkauf 01. Mär 2010

kwt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Bielefeld
  2. Road Deutschland GmbH, Bretten bei Bruchsal
  3. SUEZ Deutschland GmbH, Köln
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Samsung Galaxy S7 edge, Galaxy S7 oder Galaxy Tab E gratis erhalten
  2. (täglich neue Deals)
  3. und 19 % Cashback bekommen

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

  1. Re: Warum nur M.2?

    Ach | 05:54

  2. Re: Upload ...

    NaruHina | 05:40

  3. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine...

    Wallbreaker | 04:56

  4. Wie eine Supernova ...

    Dyanarka | 04:51

  5. Re: Danke Apple

    Seitan-Sushi-Fan | 03:45


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel