Abo
  • Services:
Anzeige
Petition fordert 1080i für ARD und ZDF

Petition fordert 1080i für ARD und ZDF

Kritik am HDTV-Angebot der öffentlich-rechtlichen Sender

Kaum haben die öffentlich-rechtlichen Sender den Regelbetrieb ihrer HD-Sender aufgenommen, wächst die Kritik am verwendeten Sendeformat 720p. In einer Onlinepetition werben Zuschauer für eine Umstellung auf 1080i.

ARD und ZDF senden gemäß einer Empfehlung der European Broadcasting Union (EBU) im Format 720p50, das mit 1.280 x 720 Pixeln bei 50 Vollbildern pro Sekunde arbeitet. Damit ist die Bildauflösung geringer als beim anderen gebräuchlichen HDTV-Format 1080i50. Das besteht zwar aus 1.920 x 1.080 Pixeln, pro Sekunde werden aber nur 50 Halbbilder übertragen, die ein Receiver oder Display wieder in mindestens 25 Vollbilder umwandelt. Vor allem bei Sportübertragungen sollen die 50 Vollbilder von 720p50 Vorteile bringen, da sich Bewegungen damit flüssiger darstellen lassen.

Anzeige

Doch das sehen einige Zuschauer angesichts der Bilder von den Olympischen Winterspielen derzeit anders. Das Weltsignal wird dort in 1080i produziert und von ARD und ZDF in 720p gewandelt. Für die Darstellung auf Full-HD-Fernsehern muss das Bild dann wieder hochskaliert werden.

Daher drängt die Onlinepetition 1080i bei ARD+ZDF jetzt!" auf eine Umstellung des Formats bei den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern: "Der überwiegende Teil der weltweiten HDTV-Produktionen erfolgt in 1080i, die meisten HD-Programme senden 1080i und die meisten Receiver sind auf 1080i-Ausgabe eingestellt - da ist eine TV-Ausstrahlung in 720p absolut kontraproduktiv für eine perfekte Bilddarstellung", heißt es in der Petition.

Eine schärfere Bewegungsdarstellung könne 720p "schon alleine wegen der Bildfrequenz und üblicher Belichtungszeiten nicht leisten" und "verwischte Passagen der Einzelbilder kann 720p nicht schärfer darstellen als sie der Bildsensor erfasst". Scharf belichtete Bildregionen profitierten zudem von 1080i.

In den ersten Tagen haben mehr als 2.000 Zuschauer die Petition unterzeichnet.

Besonders kurios war die Situation zur Leichtathletik-WM in Berlin im August 2009. Damals fungierte das ZDF als "Host Broadcaster" und produzierte das Weltsignal, natürlich in 1080i. Selbst aber strahlte das ZDF 720p aus und räumte ein, damit die Nachteile beider Formate zu kombinieren. Zugleich aber kündigte das ZDF an, alle zukünftigen Übertragungen für den deutschen Fernsehmarkt in 720p50 zu erstellen.


eye home zur Startseite
Derjenigewelche 22. Apr 2010

Ich hätte ja lieber dieses japanische Ultra High Definition Video. :)

Strader 01. Mär 2010

Für das TV-Gerät? Da zahlt man nur den Kaufpreis im Handel... Und die Sender? Die...

Gernot 01. Mär 2010

720p = 1280x720@50Hz 1080i = 1920x1080@25Hz Klar, 1080p wäre optimal - aber schon...

leser123456789 01. Mär 2010

Dummerweise ist 1080p kein Standard. Alle hätten es aber gern.

leser123456789 01. Mär 2010

Mit dem Unterschied dass es keiner merkt. Wen interessiert es ob du nun deinen Zucker...


AdClicks-Agent.de / 27. Feb 2010

HDTV ist nicht gleich HDTV



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit
  2. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main
  3. Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)
  2. 5,49€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Ist das

    Neutrinoseuche | 18:37

  2. Re: Jetzt ist sie raus. Ich habe mehr erwartet.

    t3st3rst3st | 18:26

  3. Re: ja, leider

    Silberfan | 18:23

  4. Re: Desktop-Android - Clickbait at it's best!

    redbullface | 18:18

  5. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Silberfan | 18:11


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel