Zend Server 5.0 veröffentlicht

Code-Tracing soll Fehlersuche beschleunigen

Zend will PHP-Entwicklern die Fehlersuche mit seinem neuen Zend Server 5.0 und dessen Code Tracing erleichtern. Zudem beschleunigt die Software PHP durch diverse Caching-Mechanismen und steht ab sofort in der finalen Version zur Verfügung.

Anzeige

Das Code Tracing des Zend Server 5.0 zeigt, wie sich Code in einer Produktionsumgebung verhält. So soll es einfacher werden, die Ursache für Anwendungsprobleme zu identifizieren, ohne die Fehler zeitaufwendig reproduzieren zu müssen. Dazu wird die komplette Ausführungshistorie in der Produktionsumgebung automatisch in Echtzeit erfasst. Wenn die Leistung des Systems abfällt oder Fehler im Monitoring auftauchen, kann Code Tracing manuell oder über Ereignisse automatisch aktiviert werden.

Darüber hinaus sollen unterschiedliche PHP-Caching- und Beschleunigungsmethoden die Ausführungsgeschwindigkeit von PHP-Skripten steigern.

Die im Zend Server enthaltene Job-Queue soll ebenfalls zur Leistungssteigerung beitragen, da PHP-Skripte asynchron oder in wiederkehrenden Intervallen ausgeführt werden können. So können länger laufende Skripte, beispielsweise zur Verarbeitung von Kreditkartendaten oder der Versandabwicklung, im Hintergrund abgewickelt werden.

Der Zend Server 5.0 unterstützt sowohl PHP 5.2 als auch PHP 5.3 und ermöglicht Entwicklern, die Vorteile der neuen Sprachfunktionen wie Namespaces und Closures zu nutzen. Die Software steht für Linux und Windows bereit, zudem gibt es eine Betaversion für IBM i-Serie.


zend serviert 25. Feb 2010

Hier im Forum gabs auch die Idee mit loggen und später abspielen, wenn mans braucht. In...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Application Engineer (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Referent (m/w) - Knowledge Management
    Siemens AG, München
  3. Netzwerktechniker / Administrator (m/w)
    Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen
  4. Customer Support Engineer (m/w)
    Layer 2 GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  2. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  3. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  4. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  5. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  6. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel

  7. Jessie

    Systemd und Linux 3.16 für Debian 8

  8. Silentpower

    Kleiner Spiele-PC mit passiver Kupferschaumkühlung

  9. HTC One (M8)

    Update auf Android 4.4.3 kommt in Deutschland an

  10. CoreOS Stable Channel

    Ein minimales Betriebssystem für Docker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

    •  / 
    Zum Artikel