Elgato streamt DVB-T im Heimnetzwerk zu Macs und PCs

Dual-Tuner für zwei Fernsehsender parallel

Elgato hat mit dem EyeTV Netstream DTT eine Kombination aus DVB-T- Fernsehempfänger und Streaminglösung vorgestellt, die alle Windows- und Mac- Rechner im Haus mit dem Fernsehsignal per Streaming versorgen soll. Dadurch kann die Empfangsantenne am günstigsten Ort aufgestellt und nicht mehr in Rechnernähe platziert werden.

Anzeige

Das EyeTV Netstream DTT ist mit zwei DVB-T-Empfängern ausgerüstet. So können unabhängig voneinander zwei Programme gesehen werden. Das Gerät unterstützt im Streamingteil Bonjour und UPnP, um die Konfiguration zu erleichtern. EyeTV Netstream DTT lässt sich mit EyeTV 3, dem Windows 7 Media Center und Terratec Home Cinema (THC) nutzen. Das Streaming erfolgt über das heimische Netzwerk.

Die Idee hinter der auf den ersten Blick unnötig komplizierten Lösung ist die freie Wahl der Antennenaufstellung. Der Doppeltuner kann mit seiner Antenne dort untergebracht werden, wo der Empfang gut ist. Eine aufwendige Verkabelung bis hin zu den einzelnen Rechnern entfällt.

EyeTV Netstream DTT wird über Ethernet mit dem Router oder Switch verbunden. Die Senderliste wird im Gerät gespeichert und den Nutzern zur Verfügung gestellt, um den Senderwechsel zu ermöglichen. Die beiden Tuner ermöglichen zwei Rechnern, unterschiedliche Programme zu empfangen. Die Benutzung ist dabei passwortgeschützt, so dass ein dritter Rechner nur per PIN-Eingabe einen Tuner übernehmen kann.

Der EyeTV Netstream DTT wird für Mac OS X mit der Fernsehsoftware EyeTV 3 ausgeliefert. Sie ist mit einer Aufnahmefunktion sowie Timeshift ausgerüstet. Für Rechner mit Windows 7 bietet EyeTV Netstream DTT die benötigten Treiber für Windows 7 Media Center sowie die TV-Software THC an. Die rechnerseitigen Systemvoraussetzungen hat Elgato auf seiner Supportwebsite aufgelistet.

Der Elgato EyeTV Netstream DTT soll ab sofort für rund 250 Euro erhältlich sein.


DerMerkt 25. Feb 2010

Jip, gibt's auch für Windows und für Linux.

LetiKaka 25. Feb 2010

Mit dem Kaufpreis kann man gemütliche 10 PCs ausstatten.

kerewe 25. Feb 2010

Also - die HPI-Bildungs-GmbH macht da anscheinend ein Ausnahme. An meiner TU muss man...

rhood 25. Feb 2010

Und man kann OHNE Computer am "richtigen" Fernseher Fernsehen, oder über UPnP andere...

LaForce 25. Feb 2010

In FrontRow vermisse ich noch mehr Nettigkeiten, aber FrontRow gehört Apple - und die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Remote Services & Servicetoolmanager (m/w)
    über ANJA KISSLING PERSONALBERATUNG, Region Zollernalb
  2. Web & Mobile Applications Developer (m/w)
    Maenken Kommunikation GmbH, Köln
  3. Software Ent­wickler (m/w) C++
    Synatec GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart, Salzgitter
  4. IT-Organisationsentwickler/-- in
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Google Kamera

    Androids Kamera-App mit Lens Blur im Play Store erhältlich

  2. Nokia X mit Android im Test

    Windows Phone in Schlecht

  3. Startup

    Uber macht in Berlin trotz Verbot weiter

  4. Qt Creator

    iOS-Unterstützung ist nicht mehr experimentell

  5. Sicherheit

    Google knackt eigene Captcha-Abfragen

  6. Deutscher Computerspielpreis

    Eklat um Serious Games

  7. Energie

    Atomkraftwerk soll auf Tsunami surfen

  8. Onlineportal

    Konkrete Spielerzahlen auf Steam

  9. Smartphone

    LGs Odin-SoC für das G3 geht in die Serienfertigung

  10. Google

    Chrome Remote Desktop als Android-App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel