AMD bestätigt: 12-Kerner "Magny Cours" wird ausgeliefert

Neuer Opteron bereits bei Serverherstellern

AMDs Marketingchef für Serverprozessoren, John Fruehe, hat in seinem Blog die Auslieferung der nächsten Opteron-Generation bestätigt. Bereits seit Anfang Februar 2010 sollen sie an Serverhersteller gehen - dass sie auch in Auktionen landen, nimmt Fruehe belustigt zur Kenntnis.

Anzeige

Bereits in der vergangenen Woche waren die Magny-Cours-Opterons bei eBay aufgetaucht, das entsprechende Angebot lief jedoch ohne Kauf aus. Das hat auch John Fruehe von AMD bemerkt, er kommentiert das mit: "Ganz offensichtlich dringt die Nachricht von der Qualität der 12-Kerner und des unglaublichen Nutzwertes in den Markt, und zwar so sehr, dass da jemand den Trittbrettfahrer spielen wollte."

Laut Fruehe werden die Prozessoren, die aus zwei Dies mit je sechs Kernen zusammengesetzt sind, seit mehreren Wochen in der Fab 1 in Dresden hergestellt. Dort entstehen nur die Wafer, danach gehen sie Fruehe zufolge nach Malaysia, wo sie in Dies zersägt werden. Diese landen dort auch im Chipgehäuse, dem Package.

Was dann schon wie ein fertiger Prozessor aussieht, wird abschließend noch in Singapur getestet und beschriftet. Daher steht auf den meisten AMD-CPUs auch "Diffused in Germany, Made in Malaysia". Die "präzise deutsche Ingenieursarbeit" (Fruehe) nutzt AMD gerne als Werbeversprechen.

Dem Marketingdirektor zufolge erhalten sowohl einige Serverhersteller als auch Endkunden inzwischen die neuen Opterons. Eine öffentliche Vorstellung soll noch vor dem Ende des ersten Quartals erfolgen, also spätestens Ende März 2010.

John Fruehe bestätigt in seinem Eintrag auch, dass die neue Serie Opteron 6100 heißen wird und sowohl mit zwölf als auch acht Kernen erscheinen soll und vier Speicherkanäle bietet. Daneben wird es von AMD demnächst auch den ersten 6-Kerner "Thuban" für Desktops geben, der aus einem der Magny-Cours-Dies besteht.


Verwirrt 25. Feb 2010

Einen verdammten Scheissdreck kannst du Lass mal 10 VMs die sich nicht nur langweilen...

Ach 24. Feb 2010

Ja, aber nur wenn sie ihren 512 Core bis an die Grenze auslasten wollen :).

tunnelblick 24. Feb 2010

aber danach?

DrAgOnTuX 23. Feb 2010

Na in Malaysia werden sie ja hergestellt. In Singapur werden sie nur noch getestet und...

nie (Golem.de) 23. Feb 2010

Prozessoren - und gerade Opterons - sind so teure Güter, die dermassen schnell veralten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  2. APP-Entwickler (m/w) für iOS / Android
    GIGATRONIK Holding GmbH, Ingolstadt
  3. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich
  4. Entwickler (m/w) SAP WM / LES (Warehouse Management)
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  2. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  3. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  4. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  5. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  6. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  7. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  8. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer

  9. Gameface Labs Mark IV

    Virtuelle, drahtlose Android-Realität mit 1440p

  10. Verbraucherwarnung

    Nokia ruft Netzteile des Lumia 2520 zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

    •  / 
    Zum Artikel