Anzeige
Flyfire: Fliegende Pixel formen Bilder im freien Raum

Flyfire: Fliegende Pixel formen Bilder im freien Raum

Ferngesteuerte Minihelikopter werden zu fliegenden Bildpunkten

Wissenschaftler vom Massachusetts Institute of Technology entwickeln ein Display für die Darstellung von Bildern und Formen im freien Raum. Die Bildpunkte sind kleine Roboterhelikopter mit Leuchtdioden. Sie sollen sich künftig zu großen dreidimensionalen Bildern im öffentlichen Raum formieren.

Anzeige

In jedem Science-Fiction-Film, der etwas auf sich hält, wird ein dreidimensionales Bild in den Raum projiziert. Wissenschaftler am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben jetzt eine Möglichkeit zur Umsetzung ersonnen: Fliegende Pixel sollen Bilder im freien Raum formen. Flyfire heißt das Gemeinschaftsprojekt des Senseable City Laboratory und des Aerospace Robotics and Embedded Systems (Ares) Laboratory.

Leuchtende Hubschrauber

Die Pixel sind eine Art robotische Minihubschrauber mit vier Rotoren, die mit Leuchtdioden bestückt sind. Ferngesteuert schwärmen sie aus und stellen Bilder im Raum dar. Diese können flach sein wie herkömmliche Bildschirminhalte. Sie können sich aber auch zu dreidimensionalen Gebilden formieren, die von allen Seiten betrachtet werden können und in die der Nutzer sogar eintauchen kann, beschreibt ein Teammitglied die Möglichkeiten.

 

Projektleiter E Roon Kang zieht, um die Funktionsweise von Flyfire zu erklären, kein Science-Fiction-Werk wie Krieg der Sterne heran, sondern ein populäres Kinderbuch. Wenn sich Pu der Bär mit den Bienen anlege, werde er von einem wütenden Schwarm angegriffen, der ein Monster forme. "In Flyfire ist jede Biene ein Pixel, das farbiges Licht emittiert und das sich in immer neue Formen einfügt", erklärt er. Der Vergleich zu den wütenden Comicinsekten liegt nahe: Der Name Flyfire geht auf auf Firefly zurück, das englische Wort für Glühwürmchen.

Ares steuert die Pixel

Die Entwicklung und Steuerung der fliegenden Pixel ist Aufgabe der Wissenschaftler vom Ares Lab. Gerade die Steuerung stelle die Wissenschaftler vor eine große Aufgabe, sagt Ares-Lab-Leiter Emilio Frazzoli. "Wir können heute eine Handvoll Mikrohelikopter simultan kontrollieren. Flyfire aber soll größer werden, es geht da um eine Vielzahl von ihnen."

Nach den Vorstellungen von Carlo Ratti, dem Gründer und Leiter des Senseable City Lab, sollen mit der Technik Installationen im öffentlichen Raum entstehen. Die Pixel sollen dafür relativ groß sein, damit die fliegenden Bilder auf großen Plätzen gezeigt werden, die der Betrachter dann nicht aus nächster Nähe, sondern aus angemessener Entfernung genießt.

Die Wissenschaftler um Ratti hatten zum Klimagipfel in Kopenhagen ein Energierückgewinnungssystem für Fahrräder vorgestellt. In einem Gemeinschaftsprojekt mit Entwicklern von Audi und VW entstand an dem Institut der freundliche Beifahrerroboter Aida.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 03. Mär 2010

Weil?

feierabend 25. Feb 2010

(...) Schade, ich seh schon. Du bist nicht mal in der Lage meine paar Absätze zu...

willhaben 24. Feb 2010

Hat jemand ne Bauanleitung? pls?

ThadMiller 24. Feb 2010

Genau, ein Laser. Oder ein LC-Display... Oder nachdenken...

Echt mal 24. Feb 2010

Muss kein Touchdisplay sein. Man soll ja darin eintauchen können, steht im Artikel...

Kommentieren


News und Tests / 23. Feb 2010



Anzeige

  1. Qualitätsmanager (m/w)
    HECTEC GmbH, Landshut-Altdorf
  2. UX Designer für Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  3. Automatisierungstechniker / Programmierer (m/w)
    Vogt-Plastic GmbH, Rheinfelden
  4. IT Infrastruktur Support (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT LIEFERBAR: PCGH-Extreme-PC GTX1080-Edition
    (Core i7-6700K + Geforce GTX 1080)
  2. JETZT LIEFERBAR: GeForce GTX 1080 bei Alternate
    (u. a. Karten von Gigabyte, Asus, Evga, Gainward, MSI und Zotac lieferbar)
  3. JETZT LIEFERBAR: GeForce GTX 1080 bei Caseking
    (u. a. Karten von Evga, Inno 3D, Gainward und Gigabyte sofort lieferbar)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  2. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  3. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  4. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  5. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  6. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  7. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  8. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  9. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  10. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Sprachassistent Voßhoff will nicht mit Siri sprechen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Wieso denn so teuer?

    Prinzeumel | 09:47

  2. Re: was ist eigentlich mit

    seizethecheesl | 09:39

  3. Re: MS warnt? Die Unterstützen das doch.

    longthinker | 09:27

  4. Re: Adblocker sind die besseren Antiviren

    medium_quelle | 09:25

  5. Ja und? Es gibt reichlich Straßen wo ein LKW...

    derdiedas | 09:25


  1. 09:01

  2. 17:09

  3. 16:15

  4. 15:51

  5. 15:21

  6. 15:12

  7. 14:28

  8. 14:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel