Verbraucherschutzministerin wettert gegen Googles Buzz

Verbraucherschutzministerin wettert gegen Googles Buzz

Respektlosigkeit des US-Konzerns erschreckt Ilse Aigner

Die Verbraucherschutzministerin hat eine erschreckende Respektlosigkeit Googles beim Datenschutz festgestellt. Das Social-Netzwerk-Tool Google Buzz habe massiv die Privatsphäre seiner Nutzer verletzt.

Anzeige

Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hat Datenschutzprobleme bei Google Buzz kritisiert. "Es ist ein massiver Eingriff in die Privatsphäre, wenn Kontaktdaten aus einem Mailprogramm veröffentlicht werden, indem sie mit den Kontakten anderer Nutzer verknüpft werden. Das ist, als würde eine Videothek die Listen ihrer Kunden aushängen", sagte Aigner dem Magazin Focus. Der neue Dienst des Internetkonzerns Google ist ein Tool für Social Networking und Messaging, das in den Webmaildienst Google Mail integriert wurde. Google tritt damit in Konkurrenz zu Twitter und Facebook.

Google verwalte weltweit Millionen persönlicher Kontakte, sagte die Ministerin. "Daraus ergibt sich die besondere Verpflichtung gegenüber dem Verbraucher, vor Freischaltung eines neuen Angebots den Schutz privater Daten zu gewährleisten. Es erschreckt mich schon, wenn ein Unternehmen nicht einmal Respekt vor privaten Daten seiner Kunden und unbeteiligter Dritter hat", so Aigner.

Google hat den Datenschutz bei Buzz erst verbessert, nachdem es massive Kritiken gab. Wer Google Buzz ausprobierte und die Checkbox für den Schutz der Privatsphäre übersah, veröffentlichte bislang seine automatisch erstellte Kontaktliste in Google Mail. Buzz-Nutzer werden nach der ersten Überarbeitung durch den Betreiber nun nicht mehr automatisch mit ihren E-Mail- und Chatkontakten aus Google Mail verknüpft. Zudem sollen die Einstellungen für die Privatsphäre nun besser zu finden sein. Wer ein Google-Mail-Postfach besitzt, aber nicht an Buzz interessiert ist, kann die Tools über die Maileinstellungen jetzt komplett deaktivieren und verstecken.


RaiseLee 22. Feb 2010

Lustig ist, Guido ist einer derjenigen der wirklich die Probleme in Deutschland sieht...

fwe 22. Feb 2010

Nur weil ich ein Gmail-Konto für eMail habe will ich noch lange nicht Butz von Google...

Deine_Mutter 22. Feb 2010

Wem es schwer fällt sich gegen GEN-Mais durch zu setzten, aber auch nur, weil der Druck...

Anonymer Nutzer 22. Feb 2010

http://www.zdnet.de...

Anonymer Nutzer 22. Feb 2010

:D Warum werden solche Netzwerke (egal ob Twitter o. Fasebook usw.) eigentlich als SOCIAL...

Kommentieren




Anzeige

  1. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  2. Manager (m/w) Softwareentwicklung
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen (Raum Nürnberg)
  3. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  4. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. G3 Screen

    LGs erstes Smartphone mit eigenem Nuclun-Prozessor

  2. Apple Watch

    Apples Saphirglas-Hersteller stellt Produktion ein

  3. LG G Watch R

    Runde Smartwatch von LG kommt nach Deutschland

  4. Systemanforderungen

    Ohne 200-Euro-Grafikkarte läuft Assassin's Creed Unity nicht

  5. App Rooms

    Facebook macht die Foren mobil

  6. Leistungsschutzrecht

    Streit zwischen Verlagen und Google geht weiter

  7. Smartwatches

    Android Wear emanzipiert sich ein wenig von Smartphones

  8. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn sinkt wegen Massenentlassungen

  9. Quartalsbericht

    Amazon macht höchsten Verlust in Firmengeschichte

  10. Europäischer Gerichtshof

    Framende Links sind keine Urheberrechtsverletzung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

    •  / 
    Zum Artikel