Sicherheitsupdates für Firefox und Seamonkey

Sicherheitslecks sind in Firefox 3.6 bereits beseitigt

Mozilla hat Firefox 3.0.18 und 3.5.8 veröffentlicht, um mehrere Sicherheitslücken zu beseitigen. Einige der Sicherheitslöcher werden als gefährlich eingestuft, weil darüber Schadcode ausgeführt werden kann. Auch von der Browsersuite Seamonkey ist eine fehlerbereinigte Version erschienen.

Anzeige

Mit den Updates auf Firefox 3.0.18 und 3.5.8 und Seamonkey 2.0.3 werden Sicherheitslücken beseitigt, die zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden können. In einigen Fällen kann ein Angriff verhindert werden, indem Javascript deaktiviert wird. Zudem wurden weitere als weniger gefährlich eingestufte Sicherheitslücken geschlossen, die etwa für den Lesezugriff auf lokale Daten missbraucht werden können.

Die genannten Sicherheitslücken wurden in Firefox 3.6 bereits beseitigt. Firefox-Nutzer sind von Mozilla aufgerufen, auf diese Version zu wechseln.

Firefox 3.5.8 steht für Windows, Mac OS und Linux kostenlos als Download über Mozillas Webseite zur Verfügung. Firefox 3.0.18 gibt es nur via ftp-Server, während Seamonkey 2.0.3 ganz regulär als Download für Windows, Mac OS und Linux angeboten wird.


Campact.de 23. Feb 2010

Schon auf die Homepages der Extensions geschaut? Beide Extensions sind bereits zu...

agsrgsr 20. Feb 2010

Nö für Leute mit einem guten Betriebssystem welches sich um solche Lapalien kümmert...

Hängengebliebener 20. Feb 2010

Ja!

BMaia 19. Feb 2010

Da mich es sehr verärgerte, über das Paketverwaltungsprogramm die neue Firefox Version...

Vordenker 19. Feb 2010

Für den besten Brauser am Markt.

Kommentieren



Anzeige

  1. Servicemitarbeiter / innen IT-Arbeitsplatzdienste
    Landeshauptstadt München, München
  2. Technical Product Owner (m/w)
    PE International AG, Stuttgart and Boston (USA)
  3. IT-Netzwerkadministrator (m/w)
    Imtech Deutschland GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Leiter Systemsteuerung (m/w)
    Sparkasse Herford, Herford

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  2. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  3. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  4. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  5. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  6. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock

  7. Kalifornien im Rechner

    Google wollte fahrerlose Autos nur in virtueller Welt testen

  8. Affen-Selfie

    US-Behörde spricht Tieren Urheberrechte ab

  9. LG PW700

    LED-Projektor funkt Ton per Bluetooth an Lautsprecher

  10. Formel E

    Motorsport zum Zuhören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  2. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3
  3. Wargaming Seeschlachten mit World of Warships

IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

Test Ultimate Evil Edition: Diablo 3 zum Dritten
Test Ultimate Evil Edition
Diablo 3 zum Dritten
  1. Xbox One Diablo 3 läuft mit 1080p - aber nicht konstant mit 60 fps
  2. Activision Blizzard World of Warcraft fällt auf 6,8 Millionen Abonnenten
  3. Diablo 3 auf PS4 angespielt 20 Minuten in der neuen Hölle

    •  / 
    Zum Artikel