Abo
  • Services:
Anzeige

Yahoo und Microsoft starten Suchallianz

Yahoos Suchmaschine wird demnächst Bings Ergebnisse ausliefern

Microsoft und Yahoo starten mit ihrer Kooperation in Sachen Onlinesuche, nachdem sowohl das US-Justizministerium als auch die EU-Kommission die Zusammenarbeit genehmigt haben.

Die geplante Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Yahoo soll in den nächsten Tagen beginnen. Dazu zählt die Umstellung von Yahoos Suchmaschine auf Microsofts Plattform Bing. Im Gegenzug wird Yahoo den exklusiven Vertrieb sämtlicher Onlineanzeigen an Premiumwerbekunden beider Unternehmen übernehmen. Während also Yahoo exklusiv die Betreuung großer Werbekunden sowie von SEO- und SEM-Agenturen, Wiederverkäufern und deren Kunden übernehmen soll, wickelt Microsoft die Selbstbuchungen von Kunden ab. So wollen die beiden Unternehmen ihre Marktposition im Vergleich zu Google verbessern.

Anzeige

Letztendlich sollen Nutzer bei Yahoo künftig die gleichen Suchergebnisse erhalten wie bei Bing. Allerdings will Yahoo die Ergebnisse durch zusätzliche Inhalte und strukturierte Zusatzinformationen ergänzen sowie Nutzern die Möglichkeit geben eine individuelle Suchumgebung zu gestalten.

Genaue Zeitpläne zur Umstellung gibt es noch nicht. Diese sollen zusammen mit Werbekunden, Publishern und Entwicklern individuell erarbeitet werden. Lediglich für die Umstellung der algorithmischen Suche gibt es einen groben Zeitplan, der vorsieht, die Umstellung zumindest in den USA bis Ende 2010 abzuschließen. Es könnte aber sein, dass es länger dauert, heißt es in der Ankündigung. Die Systemumstellung aller globalen Kunden und Partner soll bis Anfang 2012 erfolgt sein.


eye home zur Startseite
Johannsel 19. Feb 2010

Das mit der Datensammlung trifft übrigens genauso auf Microsoft und andere Anbieter...

elferle 19. Feb 2010

Alkohol ist keine Lösung. Sondern ein Destillat. Ich liebe diese Art von Humor.

F8-Gelacht. 18. Feb 2010

Hast Du es schon mal erlebt das einer der Steve's ein "NEIN!" akzeptieren?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  4. über Robert Half Deutschland GmbH & Co. KG, Großraum Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 149,99€
  3. je 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Re: Auch am Pokémon-Go-Hype will Microsoft teilhaben

    NixName | 21:06

  2. Zum Glück ist sie nach Köln gekommen, damit mehr...

    DreiChinesenMit... | 21:02

  3. Re: Mich würde mal Wundern, wann sie Kaffee als...

    nnx | 21:01

  4. Re: Ab der kommerziellen Firma..

    FreiGeistler | 20:52

  5. Re: HTC Vive > Oculus Rift

    edgario | 20:52


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel