Saarländer erforschen sich selbst reparierende Software

Neues Verfahren findet und beseitigt Fehler automatisch

Auf der Cebit 2010 wollen Wissenschaftler der Universität des Saarlandes ihr System "Pachika" vorstellen. Das Konzept kann nach einem Absturz eines Programms durch einen Bug feststellen, wo der Fehler sitzt - und ihn auch gleich beseitigen.

Anzeige

Am Lehrstuhl für Softwaretechnik in Saarbrücken entsteht derzeit das System Pachika. Der Name erinnert zwar an "Patch", ist aber ein Wort in Suaheli, das laut der Wissenschaftler so viel wie "einsetzen und reparieren" bedeutet. Pachika soll Programme zur Laufzeit überwachen und Abstürze feststellen.

Läuft das System wieder, soll Pachika den Fehler erkennen und reparieren. Die Software patcht sich also selbst. Realisiert wird das über eine Bibliothek, die in das Programm eingeklinkt wird und dessen Aktionen überwacht. Dabei werden die Abläufe protokolliert und verglichen.

In Laborversuchen wollen die Saarländer in einem von sechs Fällen damit erfolgreich gewesen sein, die Trefferquote liegt also bei etwa 17 Prozent. Untersucht wurden dafür laut einer Mitteilung der Universität Java-Programme mit Millionen von Zeilen.

Auch wenn die Erkennungsrate auf den ersten Blick noch niedrig erscheint, freut sich der Leiter des Projekts, Professor Andreas Zeller: "Bei Tausenden von Softwarefehlern, die täglich den Programmierern das Leben schwer machen, stimmen uns diese Zahlen sehr optimistisch".

Zeller beschäftigt sich schon seit Jahren mit der Erkennung von Softwarefehlern. Von ihm stammt auch das erstmals 2005 erschienene Buch "Why programs fail", das sich mit Debugging beschäftigt. Sein Team hat außerdem einige Plugins für die Entwicklungsumgebung Eclipse erstellt. Das neue Projekt Pachika will die Universität des Saarlandes auf der Cebit 2010 ausführlich zeigen.


16Bitiges Bit 19. Feb 2010

Java hat doch auch Assertions.

Keulosus 19. Feb 2010

1. Ist das kein OS abhängiges Problem 2. Wirst du mit zsh solche Probleme nicht haben

Weltweites... 18. Feb 2010

Die Backups sichern die Diplomarbeit. Nicht latex. latex+cygwin/vim hat mir nach der...

blablablubb 18. Feb 2010

DualKopp™ - Do more. ;-)

Grinskeks 18. Feb 2010

Sich selbst schwenkende Schwenker werden mit Ur-Pils angetrieben ;-) Mein pers. Ziel ist...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  2. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  3. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  4. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  2. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  3. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  4. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  5. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  6. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  7. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  8. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"

  9. IT-Gipfel 2014

    Gabriel fordert mehr IT-Begeisterung vom Mittelstand

  10. 20-Nanometer-DRAM

    Samsung fertigt Chips für DDR4-Module mit 32 bis 128 GByte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

Google: Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
Google
Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
  1. Android L Das L steht für Lollipop
  2. Volantis Nexus 9 bekommt FCC-Zertifizierung

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

    •  / 
    Zum Artikel