Fedora mit Respin, Rawhide geteilt

Fedora mit Respin, Rawhide geteilt

Unity-Projekt veröffentlicht Fedora-12-Respin mit Updates

Das Unity-Projekt hat einen sogenannten Respin von Fedora 12 veröffentlicht. Das DVD-Image enthält über 360 aktualisierte Pakete. Das Rawhide-Repository wurde in zwei neue Zweige aufgeteilt, eines ist bereits für Fedora 13 eingefroren.

Anzeige

Die Entwickler des Unity-Projekts haben eine aktualisierte Fassung der Linux-Distribution Fedora 12 veröffentlicht. Darin sind alle bis zum 2. Februar erhältlichen Updates eingepflegt. Das Unity-Team spricht von über 360 aktualisierten Paketen mit einer Gesamtgröße von 1,36 GByte. Einige SCSI-Treiber haben die Entwickler jedoch ausgelassen, da sie fehlerhaft sind. Darunter ist der Buslogic-Treiber, der in der Virtualisierungssoftware VMware verwendet wird.

Die Entwickler des Fedora-Projekts haben gleichzeitig das Repository Rawhide in zwei Zweige geteilt. Der eine Zweig wird wie zuvor die aktuellen Pakete zur Verfügung stellen und soll die Entwicklung der nächsten Fedora-Versionen weiterführen. Der abgetrennte Zweig wurde bereits am 11. Februar eingefroren. Darin sollen nur noch Änderungen in die vorhandenen Pakete eingepflegt werden, die später in der bevorstehenden Version 13 der Linux-Distribution landen sollen. Eine erste Alphaversion wird bereits für Anfang März erwartet, die endgültige Version ist für Mai geplant.

Der aktuelle Respin von Fedora 12 steht als DVD-ISO-Image auf der Unity-Projektseite zum Download zur Verfügung.


Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Ingenieure (m/w) für Java-Technologien
    Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Hannover
  2. Anwendungs- / Softwareberater (m/w) für SAP PLM
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  3. Anwendungsentwickler (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  4. IT-Projektleiter (m/w) in der Softwareentwicklung
    ADAC e.V., München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Netzwerke

    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

  2. Internet-Partei

    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

  3. SpaceX

    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

  4. NSA-Affäre

    Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

  5. HP Elitepad 1000 G2 im Test

    Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör

  6. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  7. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  8. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  9. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  10. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest: Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest
Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
  1. Firefox-Nightly Web-IDE von Mozilla zum Testen bereit

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

    •  / 
    Zum Artikel