Abo
  • Services:
Anzeige

Update für Windows 7 erkennt Aktivierungsexploits

Auch Schwarzkopien sollen nach dem Update voll funktionsfähig bleiben

Microsoft will in den kommenden Tagen ein neues Update für die Windows Activation Technologies verteilen, um unerlaubte Kopien von Windows 7 und bekannte Aktivierungsexploits zu erkennen.

Die in Windows 7 enthaltenen Windows Activation Technologies dienen der Aktivierung und Validierung von Lizenzen. Mit dem geplanten Update sollen nun mehr als 70 bekannte Aktivierungsexploits entdeckt werden. Das Update ermittelt, ob die installierte Windows-7-Version ein Original ist und schützt dadurch den PC.

Anzeige

Das neue Update für die Windows Activation Technologies läuft auf allen Versionen von Windows 7, obwohl es zunächst nur für die Editionen Home Premium, Professional, Ultimate und Enterprise bereitgestellt wird. Es steht ab 16. Februar 2010 unter microsoft.com/genuine und ab 17. Februar 2010 im Microsoft Download Center zum Download bereit. Ende Februar 2010 soll es auch über Windows Update angeboten werden, nicht aber über die Windows Server Update Services (WSUS). Administratoren können das Update aber über den Microsoft-Update-Katalog in WSUS importieren.

Die Installation des Updates ist vollkommen freiwillig. Microsoft argumentiert mit einer höheren Sicherheit, da unerlaubte Kopien und Aktivierungsexploits Malware enthalten könnten. Nutzer, die das Update nicht installieren wollen, können das Einspielen ablehnen oder die Software jederzeit deinstallieren, so Microsoft.

Sollten durch das Update Aktivierungsexploits gefunden werden, gibt Windows Warnmeldungen aus. Bei gefälschten Windows-7-Versionen sollen Dialogfenster erscheinen, in denen Kunden weitere Informationen oder originale Lizenzen anfordern können. Der Desktophintergrund wird dann schwarz, wobei jedoch die Desktopicons, Gadgets oder Verknüpfungen bestehen und aktiv bleiben. Regelmäßig wiederkehrende Erinnerungen und ein beständiges Wasserzeichen bleiben den Kunden aber erhalten.

Microsoft betont, auch eine als gefälscht erkannte Windows-Kopie bleibe voll funktionsfähig. Zusatzdienste wie Microsofts Anti-Viren-Programm MSE (Microsoft Security Essentials) laufen aber nur auf originalen Windows-Systemen.

Das Update soll vorerst alle 90 Tage Überprüfungen vornehmen und lädt dabei die aktuellen Signaturen herunter, um neue Aktivierungsexploits zu identifizieren.


eye home zur Startseite
ololo56 21. Feb 2010

hmm... ich wollte gerade mein Auto bei der Microsoft-Hotline aktivieren aber die meinten...

IhrName9999 15. Feb 2010

Halte ich mal glatt für einen Fall von "keinen Bock mehr als 3 Mausklicks zu machen". Es...

0xDEADC0DE 15. Feb 2010

Super Idee, ich würds auch für 30 € nehmen wenn die einen neuen Ferrari mit drauf legen.

0xDEADC0DE 15. Feb 2010

Das liegt dann aber an Dir. Eine legale Kopie kann auch ohne kaputtem Crack alle...

OpenOffice... 14. Feb 2010

@golem Bei meedia kam neulich die hier nicht verkündigte Meldung: "Ringier ersetzt Office...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin Brandenburg RBB, Berlin
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,49€
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  2. Gesetz veröffentlicht

    Abschaffung der Störerhaftung tritt in Kraft

  3. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas

  4. AG600

    China baut größtes Wasserflugzeug der Welt

  5. Telltale Games

    2.000 Batman-Spieler treffen die Entscheidungen

  6. Deutsche Telekom

    Einblasen von Glasfaser auf drei Kilometern am Stück möglich

  7. Tor Hidden Services

    Über 100 spionierende Tor-Nodes

  8. Auftragsfertiger

    AMD lässt Chips bei Samsung produzieren

  9. In-Car-Delivery

    DHL macht den Smart zur Paketstation

  10. Huawei Matebook im Test

    Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

  1. Re: Jetzt sollte endlich mal die Zeit reif sein.

    Pellkardoffl | 16:07

  2. Re: Schon wieder das Märchen von den IT-Gehältern

    der_wahre_hannes | 16:06

  3. Re: Wie?

    florencka | 16:06

  4. Re: Ich arbeite beim Staat (Öffentlicher Dienst)

    Alf Edel | 16:02

  5. Re: PHP "Entwickler"

    xeon | 16:02


  1. 15:52

  2. 15:37

  3. 15:28

  4. 15:21

  5. 13:54

  6. 13:51

  7. 13:14

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel