Abo
  • Services:
Anzeige

Patchday: Microsoft schließt 19 Windows-Sicherheitslücken

Sieben Sicherheitslücken in Microsofts Office-Paket beseitigt

Für diesen Monat hatte sich Microsoft am Patchday viel vorgenommen. Wie angekündigt wurden insgesamt 26 Sicherheitslücken in seinen Produkten geschlossen. Es gibt 13 Patches, wovon elf auf die Windows-Plattform entfallen und zwei Patches Fehler in Microsofts Office-Software beseitigen.

In Windows 2000, XP und Windows Server 2003 befindet sich eine Sicherheitslücke in der Windows-Shell, die sich über eine Webseite ausnutzen lässt. Dann kann ein Angreifer auf einem fremden System beliebigen Code ausführen, wenn das Opfer eine entsprechend manipulierte Webseite geöffnet hat. Mit einem Patch will Microsoft den Fehler beseitigen.

Anzeige

Mit einem weiteren Patch deaktiviert Microsoft einige ActiveX-Controls in allen Windows-Versionen, über die sich Schadcode auf fremde Systeme einschleusen lässt. Für Angriffe wird eine präparierte Webseite bereitgestellt, auf die das Opfer gelockt wird.

Gefährliches Sicherheitsloch in Directshow

Ebenfalls alle Windows-Fassungen sind von einem gefährlichen Sicherheitsloch in Directshow betroffen. Das Öffnen einer speziell bearbeiteten Avi-Datei genügt, damit ein Angreifer schadhaften Programmcode auf dem System ausführen kann. Der Fehler wird durch einen Patch für alle Windows-Ausführungen korrigiert.

Ein Patch für den SMB-Client für die Windows-Plattform korrigiert zwei Sicherheitslücken, über die Angreifer beliebigen Programmcode ausführen können. Ein Opfer muss nur vom Angreifer dazu verleitet werden, Verbindung mit einem entsprechend präparierten SMB-Server aufzunehmen, dann lassen sich die beiden Sicherheitslücken ausnutzen.

Ebenfalls in allen Windows-Ausführungen wurden vier Sicherheitslücken gefunden, die im SMB-Server stecken. Hier lässt sich nur ein Sicherheitsloch zur Codeausführung missbrauchen. Ansonsten gibt es zwei Möglichkeiten, Denial-of-Service-Attacken auszuführen oder sich mehr Rechte zu verschaffen. Mit einem Patch für die Windows-Plattform sollen die Fehler der Vergangenheit angehören. Dabei wird das seit November 2009 bekannte SMB-Sicherheitsloch immer noch nicht beseitigt.

Patchday: Microsoft schließt 19 Windows-Sicherheitslücken 

eye home zur Startseite
iDoofkopf 10. Feb 2010

Buy an Apple! Lass es dir schmecken!

C3PO III 10. Feb 2010

Also ich bin wahrlich kein Fan von diesem ganzen MS gebastel. Wer aber seinen SMB Client...

IT-Meister 10. Feb 2010

Richtig, guter Hinweis. Das zeigt nämlich, dass der Code von Windows nicht mehr gefixed...

Cartman 10. Feb 2010

Weder noch, Du musst einfach nur lesen ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IKEA IT Germany GmbH, Hofheim-Wallau
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. BUYIN GmbH, Bonn
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM


  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  2. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August
  3. Geforce GTX 1060 Schneller und sparsamer als die RX 480 - aber teurer

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

  1. Re: 5 jahre für pkw

    gadthrawn | 16:52

  2. Re: Ab der kommerziellen Firma..

    GebrateneTaube | 16:42

  3. Re: Wäre cool...

    Peh | 16:23

  4. Re: Exportlizenz

    picaschaf | 16:21

  5. Nur Samsung?

    mr_tux | 16:18


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel