Steam-Nutzer installieren Windows 7 in der 64-Bit-Version

Windows Vista auf den dritten Platz verdrängt

Die Steam-Statistik des Spieleproduzenten Valve vom Januar 2010 zeigt, dass Windows 7 auf dem besten Weg ist, Windows Vista bei den Spielern abzulösen. Außerdem sind DirectX-11-GPUs noch gering verbreitet und alte Hardware ist auch bei Spielern weiterhin zu finden.

Anzeige

Aus der aktuellen Hard- und Softwareumfrage von Valves Steam-Client geht hervor, dass die Nutzer verstärkt Windows 7 einsetzen - nur wenige Monate nach dessen Markteinführung. Während 42,78 Prozent der Spieler noch Windows XP nutzen, sind es bei Windows 7 bereits 28,53 Prozent. Windows Vista liegt knapp dahinter mit 27,91. Windows 7 ist also bei Steam-Anwendern deutlich erfolgreicher als Windows Vista seinerzeit. Nach der Veröffentlichung von Vista zeigten die Steam-Statistiken ein deutliches Zögern der Anwender.

Interessant ist hierbei die Aufteilung zwischen 32-Bit- und 64-Bit-Installationen. Bei Windows XP ist der 64-Bit-Anteil, wie nicht anders zu erwarten, mit 0,63 Prozent bei allen Nutzern vernachlässigbar gering. Die Unterstützung von Windows XP 64 war seitens Microsoft eher halbherzig und auch kaum ein Softwarehersteller hat sich wirklich um das Betriebssystem geschert.

Windows Vista 64 haben hingegen 8,82 Prozent der Nutzer installiert. Immerhin fast ein Drittel der Vista-Gefolgsleute. Bei Windows 7 sind es stolze 19,5 Prozent und damit rund zwei Drittel der Nutzer.

Die Vorteile für Spieler liegen auf der Hand, Windows 7 64 kann immerhin mehr als 3,5 GByte RAM ansprechen. Auch die Sicherheit und potenziell stabilere Treiber, die nicht so tief in ein 64-Bit-System eingreifen dürfen und getestet werden müssen, sprechen für eine 64-Bit-Installation.

Demgegenüber stand früher die schlechte 64-Bit-Unterstützung der Hardwarehersteller. Windows Vista hat allerdings die Basis geschaffen, die es Windows-7-Nutzern erlaubt, bei der 64-Bit-Version zu bleiben. Die Zahlen verdeutlichen: Um eine 64-Bit-Unterstützung kommen die Hersteller von Hard- und Software zumindest im Spielebereich nicht herum.

Steam-Nutzer installieren Windows 7 in der 64-Bit-Version  

JoeLaFitt 19. Apr 2010

a.) wäre Steam ganz sicher nicht ein Jota schneller wenn es für x64 kompiliert wird und...

Herbert Krawczek 16. Apr 2010

Scheinbar hat wirklich jeder zweite Russe einen Steam-Account, was man besonders bei...

0pt6mp 15. Apr 2010

Wo hast du denn den Quatsch her? So etwas muss man im Kopf können im...

SteamDream 12. Feb 2010

Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass Steam unter Wine läuft, wenn man den...

winchecker 12. Feb 2010

Bitte nicht den Kompatibilitätsmodus mit dem virtualisierten XP verwechseln. Der Kompmode...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. Softwareentwickler Big Data (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  3. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

    •  / 
    Zum Artikel