Abo
  • Services:
Anzeige

US-Forscher knackt Sicherheitschip

Opfer des Angriffs ist TPM von Infineon

Absolute Sicherheit gibt es nicht. Diese Binsenweisheit hat sich wieder einmal bestätigt, als ein US-Forscher auf der Black-Hat-Konferenz in Washington demonstrierte, wie er einem Trusted Platform Module von Infineon seine Geheimnisse entlockte.

Trusted Platform Modules, kurz TPM-Chips, sollen Computer in praktisch uneinnehmbare Datenfestungen verwandeln, an denen sich bösartige Hacker und Spione die Zähne ausbeißen. Hardwarebasierte Sicherheit soll ein für alle Mal Schluss machen mit ausnutzbaren Sicherheitslücken, soll Systeme vertrauenswürdig machen. So etwa sehen die Versprechungen der Lieferanten von Trusted-Computing-Technologie aus. Zu denen gehört auch der Smartcard- und Chiphersteller Infineon. Am Beispiel einer Infineon-Smartcard mit SLE-66PE-Prozessor demonstrierte vergangene Woche der US-Forscher Christopher Tarnovsky auf der Black-Hat-Sicherheitskonferenz in Washington, wie sich die Sicherheitsmechanismen eines TPM-Prozessors überwinden lassen.

Anzeige

"Nichts in dem Gerät ist sicher. Ich kann alle Schlüssel und Geheimnisse auf den Chips lesen", erklärte Tarnovsky den Government Computer News.

Mit Hilfe des Ionenstrahls eines speziellen Mikroskops (FIB-Mikroskop) und Adobes Photoshop war es Tarnovsky gelungen, nach Entfernung des Gehäuses schichtweise Aufnahmen vom Chip zu machen und so dessen Aufbau zu rekonstruieren. Unter Verwendung superfeiner Messnadeln konnte der Forscher zudem die Schaltungsvorgänge im Prozessorkern, die unverschlüsselt ablaufen, zum großen Teil erfassen.

Für seine Experimente brauchte der Forscher rund sechs Monate Zeit. Der Kostenaufwand lag bei rund 200.000 US-Dollar. Dokumentationen zu Tarnovskys Präsentation finden sich im Archiv der Black-Hat-Konferenz.

Die Zahlen zum Aufwand für das Reverse Engineering machen klar, dass TPM-Prozessoren auf absehbare Zeit immer noch als sehr sicher gelten dürfen. Sie belegen aber auch, dass es Angreifern mit ausreichender Motivation und einem gewissen Budget möglich ist, die Schutzmechanismen von Hochsicherheitschips zu umgehen. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Amanda B. 11. Feb 2010

Zur Info: http://www.heise.de/security/meldung/Hacker-liest-Kryptoschluessel-aus-TPM...

Quant 11. Feb 2010

Ich verstehe nicht wie diese Metallisierungsebenen helfen sollen. Was stellt der...

AntistatischerHeld 11. Feb 2010

Abmahnungen in Höhe von 10000 Euro würden wohl eher dazu führen, dass der Missbrauch...

qwertz123 11. Feb 2010

das ist überhaupt kein Problem. Zum ersten liegen nie mehrere Transistoren übereinander...

McSchraubenzieher 11. Feb 2010

Wer ist Bruce Scheier und wo kann man den lesen? (sorry google ist kaputt)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. expert AG, Langenhagen
  2. Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Stadtwerke München GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 699,00€
  2. 349,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Für Werbezwecke

    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

  2. Domino's

    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

  3. IT-Support

    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

  4. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  5. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  6. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  7. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  8. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  9. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  10. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  2. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  3. Cyborg Ein Roboter mit Herz

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Wird Zeit zu wechseln

    bbk | 20:12

  2. Re: VR? Verlangte ein Werbekunde das Buzzword...

    longthinker | 20:12

  3. alle Telefonnummern ? das komplette Adressbuch ?

    Golressy | 20:11

  4. Re: Tesla, Tesla, Tesla....

    simpletech | 20:10

  5. Re: WOHA!

    Neuro-Chef | 20:05


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel