Anzeige

US-Forscher knackt Sicherheitschip

Opfer des Angriffs ist TPM von Infineon

Absolute Sicherheit gibt es nicht. Diese Binsenweisheit hat sich wieder einmal bestätigt, als ein US-Forscher auf der Black-Hat-Konferenz in Washington demonstrierte, wie er einem Trusted Platform Module von Infineon seine Geheimnisse entlockte.

Trusted Platform Modules, kurz TPM-Chips, sollen Computer in praktisch uneinnehmbare Datenfestungen verwandeln, an denen sich bösartige Hacker und Spione die Zähne ausbeißen. Hardwarebasierte Sicherheit soll ein für alle Mal Schluss machen mit ausnutzbaren Sicherheitslücken, soll Systeme vertrauenswürdig machen. So etwa sehen die Versprechungen der Lieferanten von Trusted-Computing-Technologie aus. Zu denen gehört auch der Smartcard- und Chiphersteller Infineon. Am Beispiel einer Infineon-Smartcard mit SLE-66PE-Prozessor demonstrierte vergangene Woche der US-Forscher Christopher Tarnovsky auf der Black-Hat-Sicherheitskonferenz in Washington, wie sich die Sicherheitsmechanismen eines TPM-Prozessors überwinden lassen.

Anzeige

"Nichts in dem Gerät ist sicher. Ich kann alle Schlüssel und Geheimnisse auf den Chips lesen", erklärte Tarnovsky den Government Computer News.

Mit Hilfe des Ionenstrahls eines speziellen Mikroskops (FIB-Mikroskop) und Adobes Photoshop war es Tarnovsky gelungen, nach Entfernung des Gehäuses schichtweise Aufnahmen vom Chip zu machen und so dessen Aufbau zu rekonstruieren. Unter Verwendung superfeiner Messnadeln konnte der Forscher zudem die Schaltungsvorgänge im Prozessorkern, die unverschlüsselt ablaufen, zum großen Teil erfassen.

Für seine Experimente brauchte der Forscher rund sechs Monate Zeit. Der Kostenaufwand lag bei rund 200.000 US-Dollar. Dokumentationen zu Tarnovskys Präsentation finden sich im Archiv der Black-Hat-Konferenz.

Die Zahlen zum Aufwand für das Reverse Engineering machen klar, dass TPM-Prozessoren auf absehbare Zeit immer noch als sehr sicher gelten dürfen. Sie belegen aber auch, dass es Angreifern mit ausreichender Motivation und einem gewissen Budget möglich ist, die Schutzmechanismen von Hochsicherheitschips zu umgehen. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Amanda B. 11. Feb 2010

Zur Info: http://www.heise.de/security/meldung/Hacker-liest-Kryptoschluessel-aus-TPM...

Quant 11. Feb 2010

Ich verstehe nicht wie diese Metallisierungsebenen helfen sollen. Was stellt der...

AntistatischerHeld 11. Feb 2010

Abmahnungen in Höhe von 10000 Euro würden wohl eher dazu führen, dass der Missbrauch...

qwertz123 11. Feb 2010

das ist überhaupt kein Problem. Zum ersten liegen nie mehrere Transistoren übereinander...

McSchraubenzieher 11. Feb 2010

Wer ist Bruce Scheier und wo kann man den lesen? (sorry google ist kaputt)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. über Robert Half Technology, Großraum Frankfurt
  3. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn
  4. über Robert Half Technology, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  2. 36,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Ping Identity
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von SAS Institute
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von SAS Institute


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Google ist nur blöd...

    Pjörn | 05:33

  2. Re: Wir sind eine mobile Bank

    Moe479 | 05:29

  3. Re: Ich bestelle nicht mehr bei Amazon...

    Labbm | 05:16

  4. Re: Viele nutzen Linux und werben damit...

    Seitan-Sushi-Fan | 05:16

  5. Re: oder de fahrer des rades wenn der akku in...

    Pjörn | 04:56


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel