Aiptek MobileCinema D25 - Projektor mit DVD und DVB-T

Aiptek MobileCinema D25 - Projektor mit DVD und DVB-T

LED-Projektor, DVD-Player und DVB-T-Empfänger in einem

Mit dem MobileCinema D25 von Aiptek können unterwegs Fernsehen oder DVDs geschaut werden. Dazu sind ein niedrig auflösender LED-Projektor und Stereolautsprecher ins Gerät integriert.

Anzeige

Aipteks MobileCinema D25 kann neben DVB-T-Fernsehen und DVD-Filmen auch JPEG-Fotos und Videos in den Formaten MPEG-1/-2/-4 über den eingebauten Projektor wiedergeben. Diese können von einem angesteckten USB-Stick oder einer SD-/MMC-Speicherkarte geladen werden. Auch als Musikabspieler dient das Gerät, es kann MP3s wiedergeben, FM-Radio empfangen und Musik-CDs abspielen. Eine Infrarotfernbedienung liegt bei.

Der integrierte LCoS-Projektor (Liquid crystal on silicon) bietet eine 4:3-VGA-Auflösung von 640 x 480 Pixeln. Die Leuchtstärke gibt Aiptek mit 20 Lumen an, was für helles Tageslicht nicht geeignet ist. Die angegebene Projektionsgröße von bis zu 190 cm (75 Zoll) dürfte nur in kompletter Dunkelheit zu deutlich erkennbaren Bildern führen. Der Projektor lässt sich um 270 Grad schwenken, was horizontale oder vertikale Projektionen ermöglicht. Zoom und Fokus werden manuell geregelt.

Stromkabel liegen bei. Für den mobilen Betrieb müssen acht Babyzellen eingesteckt werden. Die Leistungsaufnahme wird mit 35 Watt angegeben. Eine externe Audioquelle lässt sich über einen 3,5-mm-Klinkenstecker anschließen, außerdem gibt es einen Kopfhöreranschluss und einen Komposit-Ausgang für Video und Ton.

Der Aiptek MobileCinema D25 ist laut Hersteller ab sofort lieferbar und soll 349 Euro kosten. Ohne DVB-T-Empfänger wird das Gerät als MobileCinema D20 für 329 Euro angeboten. Beide Geräte sollen auf der Cebit 2010 in Halle 14 am Stand H16 gezeigt werden.


Peter XXXX 02. Mär 2010

Ich hab das Teil heute auf der CeBIT 2010 gesehen. Alles in allem ist es ein billig...

Lalaaaa 09. Feb 2010

Wenn das Teil nur 89 EUR wert ist, dann ist es so oder so rausgeschmissenes Geld.

Senf 09. Feb 2010

Ich geh mir jetzt erstmal ein paar Nudel'n kochen.

jopckel 09. Feb 2010

Ja, das bringt's total.

-875- 09. Feb 2010

:)

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  2. IT Projektleiter (m/w)
    AVL DiTEST über M & P Leading Search Partners GmbH, Fürth
  3. Software Engineer (m/w)
    con terra GmbH, Münster
  4. Senior Softwareentwickler für ERP-System (C/C++) (m/w)
    Einkaufsallianz Nord GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  2. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  3. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access

  4. US-Musiker

    Nikki Sixx kritisiert Labels für magere Streaming-Profite

  5. Telemonitoring

    Generali will Fitnessdaten von Versicherten

  6. 3D-NAND

    Intel entwickelt Speicherbausteine für 2-TByte-SSDs

  7. Amazon Travel

    Amazon bereitet Hotelbuchungen vor

  8. Technik-Test Assassin's Creed Unity

    Paris - die Stadt der Liebe zu Details

  9. Libuv

    I/O-Bibliothek für Node.js und andere wird stabil

  10. Next-Gen-Geburtstag

    Xbox One und Playstation 4 sind eins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Assassin's Creed Rogue: Abstecher zu den Templern
Test Assassin's Creed Rogue
Abstecher zu den Templern
  1. Assassin's Creed Unity Patch-Evolution statt Revolution
  2. Test Assassin's Creed Unity Schöner meucheln in Paris
  3. Radeon und Geforce Grafiktreiber von AMD und Nvidia für Call of Duty und Unity

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel