Blu-ray - über 100 Millionen Euro Umsatz

Videowirtschaft: Erstmals mehr als 110 Millionen verkaufte Bildtonträger

Der Bundesverband Audiovisuelle Medien vermeldet für 2009 einen neuen Absatzrekord: Erstmals wurden in einem Jahr mehr als 110 Millionen Bildtonträger verkauft. Der Umsatz mit Blu-ray-Medien lag bei mehr als 100 Millionen Euro.

Anzeige

2009 wurden insgesamt 112,8 Millionen Bildtonträger verkauft, rund 9 Prozent mehr als im Vorjahr mit 103,7 Millionen verkauften Exemplaren. Den mit Abstand größten Teil machte der Verkauf von DVDs aus. Hier lag der Zuwachs mit 4 Prozent auf 106,5 Millionen Stück aber geringer als im Durchschnitt. Dabei wurden mit DVDs in Deutschland rund 1,26 Milliarden Euro umgesetzt.

Deutlich stärker fiel das relative Wachstum bei Blu-ray-Medien aus: So wurden bis Ende 2009 bereits 6,2 Millionen Blu-rays verkauft, was nach 1,7 Millionen im Vorjahr ein Plus von 274 Prozent bedeutet. Der Umsatz mit HD-Medien erreichte im Jahr 2009 rund 119 Millionen Euro. Der Anteil der Blu-ray-Discs am Gesamtumsatz des Bildtonträger-Kaufmarktes betrug 2009 etwa 9 Prozent.

Für 2010 erwartet der Verband weitere Zuwächse. Verbandssprecher Oliver Trettin verweist auf die hohe Zahl an Blu-ray-Playern, die Ende 2009 verkauft wurden. Bei sinkenden Durchschnittspreisen soll der Umsatzanteil der Blu-ray-Medien am Gesamtmarkt so auf 20 bis 25 Prozent steigen. Der Anteil nach Stückzahlen dürfte niedriger liegen, schließlich sind Blu-rays noch teurer als DVDs.

Gegenüber der DVD, deren Durchschnittspreis von 12,26 Euro im Jahr 2008 um 4 Prozent auf 11,82 Euro sank, wurden Blu-rays um 24 Prozent billiger. Ihr Preis sank im Durchschnitt von 25,24 im Jahr 2008 auf 19,18 Euro im Jahr 2009.

In der Liste der bestverkauften DVDs landete 2009 Harry Potter und der Halbblutprinz auf dem ersten Platz, gefolgt von James Bond 007 - Ein Quantum Trost und Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los. Bei den Blu-rays hatte James Bond hingegen die Nase vorn.


^Andreas... 09. Feb 2010

Ich habe die Tage erst dort etwas bestellt und ja, ich musste eine KK angeben.

Thema erstellen 09. Feb 2010

Wenn Du die Statistik vom letzten jahr herraussuchst, gabs auch da (2008) schon...

Wirksamer 09. Feb 2010

Schön, du hast das UrhG im Internet gefunden. Ist ja schonmal was. Wieso du dann...

Jurastudent 09. Feb 2010

Insbesondere bei den Medien. Für 25 Euro (und mehr) würde der Einzel- und Versandhandel...

WertPacket 09. Feb 2010

Ja, ist klar alles nur VHS-Qualität! Wer will denn das kopieren wollen :-) ?

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemtechniker/-in im Network Management Center
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Software-Entwickler (m/w)
    Elsner Elektronik GmbH, Gechingen
  3. Junior Fleet IT Systems Manager (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg
  4. Softwareentwickler (m/w) Java EE
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel