Ericsson will HSPA+-Rekord mit 84 MBit/s aufstellen

Ericsson will HSPA+-Rekord mit 84 MBit/s aufstellen

Neue Datensticks sollen abwärtskompatibel sein

Mit der UMTS-Erweiterung HSPA+ sind 84 MBit/s im Downstream möglich. Das will Ericsson in wenigen Tagen in Barcelona demonstrieren. Der Nutzer braucht dafür neue Endgeräte, die aber abwärtskompatibel sein sollen.

Anzeige

Ericsson will auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress einen HSPA+-Weltrekord mit 84 MBit/s aufstellen. Das hat der schwedische Mobilfunkausrüster angekündigt. Die Messe beginnt am 15. Februar 2010 in Barcelona. Der Testlauf mit der UMTS-Erweiterung HSPA+ soll an einem Ericsson-Stand in Halle 6 vor geladenen Gästen stattfinden.

Die Übertragungsgeschwindigkeit von 84 MBit/s werde aber nur als Spitzenwert im Downstream erreicht. Die tatsächliche Geschwindigkeit für den Endnutzer könne - abhängig vom Abstand zur Basisstation und anderen Faktoren - niedriger ausfallen, räumte Ericsson ein.

Huawei und der Chiphersteller Qualcomm hatten Anfang Februar 2010 in einem Test mit HSPA+ in Schanghai eine Downstreamrate von 42 MBit/s erreicht. Ericsson hatte in Stockholm schon Mitte Dezember 2009 eine Übertragungsgeschwindigkeit von 41,9 MBit/s demonstriert.

Der Mobilfunkbetreiber 3 von Hutchison Whampoa hat Ericsson für den Ausbau seines HSPA-Netzwerkes mit 84 MBit/s in ganz Dänemark und in einigen Metropolen in Schweden ausgewählt. Die erste Phase des Netzausbaus startet bereits im ersten Quartal 2010. Die kommerzielle Verfügbarkeit mit den dazugehörigen neuen Endgeräten ist aber erst für die zweite Hälfte des kommenden Jahres geplant.

Die meisten Netzbetreiber in Deutschland sind noch bei Datenübertragungsraten von 14,4 MBit/s. O2 Telefónica bietet mit HSPA+ seit Anfang November 2009 in Teilen Münchens 28 MBit/s im Downstream an. Dabei handelt es sich aber um eine Insellösung, die noch nicht an das Hauptnetz von O2 angeschlossen ist. Die dort verwendeten Datensticks von Huawei sind auch nicht abwärtskompatibel, das heißt, sie sind im regulären O2-Mobilfunknetz nicht einsetzbar. Ericsson-Sprecherin Ilyana Guzman erklärte Golem.de auf Nachfrage, dass die neuen HSPA-Datensticks für 84 MBit/s abwärtskompatibel sind.


Lieschen 08. Feb 2010

... 1MBit wäre ja schon suuuuuper!!! Bei uns auf'm Land tröpfeln die Daten noch mit GPRS...

antares 08. Feb 2010

was mich an O2 so richtig anpisst: 1. Deren netz ist wirklich überlastet. Ping von...

WinnieW 06. Feb 2010

Yep, bei der sog. digitalen Dividende ist geplant die Frequenzen in Blöcken zu je 5 MHz...

Kostenlos... 05. Feb 2010

Damit Du sie nicht woanders benutzt ? Weil Du sie gesponsored bekommen hast um am...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Quality Engineer (m/w)
    Takata AG, Berlin
  2. IT Account Manager (m/w) Support / Product Delivery
    transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried bei München
  3. Field Service Ingenieur (m/w)
    ABB AG, Dienstsitz Hamburg, Einsatzgebiet Norddeutschland
  4. Web-Designer (m/w)
    OneVision Software AG, Regensburg

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Xbox One Konsole inkl. Evolve [Xbox One]
    349,00€
  2. Little Big Planet 3 (PS3/PS4) reduziert
    ab 34,97€
  3. 6 EURO GÜNSTIGER: Grand Theft Auto V [PC Download]
    53,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 14.04.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität

    FCC verbietet Überholspuren im Netz

  2. Produktpräsentation

    Apple-Event für 9. März angekündigt

  3. Netzausbau

    Telekom will LTE-Abdeckung auf 95 Prozent erhöhen

  4. Anbieterwechsel

    Wenn die Telekom-Subfirma nicht einmal klingelt

  5. Privatsphäre

    Privdog schickt Daten unverschlüsselt nach Hause

  6. Watch Urbane LTE

    LG präsentiert Smartwatch zum Telefonieren

  7. VATM

    "Telekom kommt mit Vectoring-Vorstoß nicht durch"

  8. NSA-Ausschuss

    BND streitet Mithilfe bei US-Drohnenkrieg ab

  9. Solid State Drive

    Zurückgezogenes Firmware-Update legt Samsungs 850 Pro lahm

  10. Elektromobilität

    Formel-E-Teams dürfen eigenen Antriebsstrang entwickeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  2. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit
  3. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar

  1. Re: So ist das heute

    Milber | 23:46

  2. Warum werden da 50 Mio locker gemacht

    Lichtfeld | 23:42

  3. Re: Abdeckung Berliner U-Bahn

    anonfag | 23:42

  4. Re: "Darüber hinaus könnte das MacBook Air mit 12...

    violator | 23:38

  5. Re: Wenn wir nicht gewinnen, dann treten wir...

    486dx4-160 | 23:36


  1. 23:14

  2. 21:37

  3. 20:10

  4. 19:13

  5. 18:22

  6. 18:18

  7. 18:16

  8. 17:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel