H.264 bleibt im Web vorerst kostenlos

Keine Lizenzgebühren für kostenlose Web-Videos bis Ende 2016

Der Video-Codec AVC/H.264 (MPEG-4 Part 10) kann auch über 2010 hinaus kostenlos für Web-Videos genutzt werden. Die MPEG LA, die den Patentpool rund um H.264 verwaltet, wird auch in der kommenden Lizenzperiode keine Gebühren verlangen.

Anzeige

Der international standardisierte Videocodec H.264 (ITU) beziehungsweise MPEG-4/AVC (ISO/IEC MPEG) unterliegt diversen Patenten, die von der MPEG LA verwaltet werden. Für die meisten Nutzungsarten kassiert die MPEG LA Lizenzgebühren für die Nutzung der entsprechenden Patente, lediglich für die Verbreitung von kostenlosen Internet-Videos mit H.264 werden bis Ende 2010 keine Gebühren erhoben.

Nun hat die MPEG LA angekündigt, auch für die kommende Lizenzperiode vom 1. Januar 2011 bis zum 31. Dezember 2016 keine Lizenzgebühren für kostenlose Internetvideos zu verlangen.

Für andere Produkte und Dienste auf Basis von H.264 werden weiterhin Lizenzgebühren fällig. Das gilt beispielsweise für Videos, die Nutzern kostenpflichtig angeboten werden, aber auch für Hersteller von Geräten wie Blu-ray-Playern oder für die Verbreitung von digitalen Fernsehsendern, die in H.264 ausgestrahlt werden. Wie hoch die Gebühren in der kommenden Lizenzperiode sein werden, will die MPEG LA im Laufe des Jahres 2010 bekannt geben. Aktuell müssen auch Softwarehersteller nicht unbedingt Lizenzgebühren bezahlen.

Die von der MPEG LA lizenzierten Patente decken für den Codec wesentliche Technologien ab. Es gibt aber keine Garantien dafür, dass nicht auch darüber hinaus Patente existieren, die ihre Inhaber erst zu einem späteren Zeitpunkt geltend machen. Das ist aber ein Problem, das sich aber grundsätzlich stellt und nicht spezifisch für H.264 ist.


Nameless 27. Feb 2010

In was? Codiereffizienz, Geschwindigkeit, ...

amp amp nico 15. Feb 2010

Deinen Videotechniker kannst du dir ohne weitere Erläuterungen, warum du darüber lachst...

GodsBoss 04. Feb 2010

Das ist kein Bullshit, betrachtet man die kaputten Patentsysteme in USA und sonstwo.

not me 04. Feb 2010

Auch wenn Apple eine der ersten (liefernden) Firmen auf dem H.264-Zug war, hat an der...

default 04. Feb 2010

Im Falle der MPEG-LA passt "Patentverwaltung". Die MPEG-LA ist kein "Patent-Troll", der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Passau
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  3. Technischer Leiter (m/w)
    wenglor sensoric gmbh, Tettnang
  4. IT-Techniker (m/w)
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt (bei Flensburg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  2. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  3. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  4. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  5. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  6. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  7. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  8. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  9. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  10. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

    •  / 
    Zum Artikel