Erste stabile Version von MariaDB

MySQL-Distribution integriert diverse Projekte aus dem MySQL-Umfeld

Die MySQL-Distribution MariaDB ist in einer ersten stabilen Version erschienen und soll MySQL in bestehenden Installation ersetzen. Dahinter steht Monty Program, das Unternehmen von MySQL-Gründer Michael "Monty" Windenius.

Anzeige

MariaDB 5.1.24 ist zur ersten stabilen Version von MariaDB deklariert worden. Die Software basiert auf der Codebasis der stabilen Version 5.1 von MySQL, wurde aber um zusätzliche Funktionen erweitert. Die meisten davon sind allerdings ebenfalls nicht neu, sondern seit geraumer Zeit einzeln verfügbar.

Neben der Distribution ihren Namen gebenden Storage-Engine Maria, eine von Monty Program entwickelte crashsichere Variante von MyISAM, bringt MariaDB beispielsweise statt InnoDB die Storage-Engine XtraDB von Perconas mit, eine Variante von InnoDB, die mit Verbesserungen von Google und Percona ausgestattet ist, darunter die Patches Microslow und Microsec. So soll XtraDB in etwa die Leistung erreichen, die InnoDB mit der kommenden MySQL-Version 5.4 bieten wird.

Zudem ist die Storage-Engine PBXT (PrimeBase XT) in MariaDB enthalten. Dabei handelt es sich um eine weitere transaktionale Storage-Engine, die mit Multi-Version-Concurrency-Control (MVCC), Row-Level Locking, Deadlock-Erkennung und referenzieller Integrität aufwartet. In Kombination mit der BLOB-Streaming-Engine sorgt ein spezielles streamorientiertes Protokoll dafür, dass Bilder, Filme, MP3-Dateien und andere binäre Objekte sowie Textobjekte direkt aus der Datenbank und in die Datenbank gestreamt werden können.

Ebenfalls mit dabei ist die Storage-Engine FederatedX von Patrick Galbraith und Antony Curtis. Sie basiert auf Suns alter Storage-Engine Federated, die von Sun allerdings nicht mehr aktiv gepflegt wird. Galbraith und Curtis wollen die Idee mit FederatedX weiterentwickeln.

Darüber hinaus bringt MariaDB einen sogenannten "Pool of Threads" mit, der auf dem entsprechenden Code aus dem Entwicklerzweig von MySQL 6.0 basiert. Die Funktion soll vor allem dann Vorteile bieten, wenn viele Datenbankverbindungen oder eine große Zahl kurzer Abfragen genutzt wird.

Die für einen Kunden entwickelte und in MariaDB integrierte Funktion Table-Elimination soll bestimmte Joins optimieren.

Darüber hinaus hat Monty Program nach eigenen Angaben in MariaDB Fehler beseitigt und das System an einigen Stellen beschleunigt. Für die kommende Version 5.2 plant Monty Programm, weitere Patches und Erweiterungen aus der MySQL-Community in MariaDB zu integrieren, die es bislang in kein GA-Release von MySQL geschafft haben.

Maria DB 5.1.42 GA steht ab sofort unter askmonty.org zum Download bereit.


VielleichtSo 03. Feb 2010

Ich würde auch sagen dass das direkte abspeichern von Dateien in Datenbanken an vielen...

einen Blick 03. Feb 2010

Daher hat man für sowas auch immer Unit-Tests. Es könnte ja sein, das manche...

Thema Erstellen 02. Feb 2010

mysql geht also doch nicht unter. Bei Datenbanken kann man wenigstens nicht so viel Unfug...

Kommentieren


MyOOS [Shopsystem] / 02. Feb 2010

MariaDB release – Alternative zu MySQL



Anzeige

  1. SAP-Berater (m/w) Inhouse für die HR IT-Systemlandschaft
    Unitymedia KabelBW GmbH, Köln
  2. Fachbereichsleiter Bildungsförderung (m/w)
    Datenzentrale Baden-Württemberg, Stuttgart
  3. SAP - HR Key User (m/w)
    Porsche Holding Salzburg über NP Neumann & Partners, Salzburg (Österreich)
  4. Systemadministrator Microsoft und Exchange (m/w)
    Nemetschek AG, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. World War Z, Gesetz der Rache, Star Trek, True Grit, Parker)
  2. NEU: 3D Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Transformers 4 für 17,97€, Star Trek 12 für 13,97€, Hänsel und Gretel 13,97€)
  3. Jurassic Park 2 - Vergessene Welt - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Metashop

    Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern

  2. Mathias Döpfner

    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

  3. Goodgame Studios

    Wachstum mit der umsatzstärksten App aus Deutschland

  4. Volvo Lifepaint

    Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer

  5. Projekt-Hosting

    Tagelanger DDoS-Angriff auf Github

  6. Samsung

    Galaxy S4 bekommt Lollipop

  7. Deutsche Bahn

    WLAN im Nahverkehr in einigen Jahren

  8. Lords of the Fallen

    Partner wirft Deck 13 "mangelhafte Ausführung" vor

  9. Galaxy S6 Edge im Test

    Keine ganz runde Sache

  10. Biohacking

    Nachtsicht wie ein Tiefseefisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

KNX-Schwachstellen: Spielen mit den Lichtern der anderen
KNX-Schwachstellen
Spielen mit den Lichtern der anderen
  1. Danalock Wenn das Smartphone die Tür öffnet
  2. Apple Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen
  3. Elgato Eve Heimautomation mit Apple Homekit

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

  1. Re: Kann amazon da nichts machen?

    RapidStrikeCS-18 | 19:29

  2. Re: ähm

    Der mit dem Blubb | 19:29

  3. Re: Ruckelorgie. Mit jedem update schlechter

    plutoniumsulfat | 19:28

  4. Zalando soll bitte einfach nur pleite gehen

    Unix_Linux | 19:28

  5. Re: Nichts für Ungut, aber...

    Moe479 | 19:28


  1. 19:05

  2. 16:54

  3. 16:22

  4. 14:50

  5. 13:48

  6. 12:59

  7. 12:48

  8. 12:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel