Abo
  • Services:
Anzeige

Offener Linux-Treiber für Radeon 5000 in Entwicklung

2D stark eingeschränkt, noch keine 3D-Funktionen

AMD hat kurz vor der Entwicklerkonferenz Fosdem den ersten quelloffenen Grafiktreiber vorgestellt, der die Serie der Evergreen-GPUs auf den Karten der Serie Radeon 5000 unterstützt. Noch beherrscht der Treiber allerdings nur wenige Funktionen, er soll aber als Basis für Entwicklungen der Linux-Szene dienen.

Von Linuxanwendern wird AMD oft heftig kritisiert, weil den ATI-Treibern wichtige Funktionen fehlen. Vor allem Inkompatibilitäten mit Spielen und bestimmten Desktops werden immer wieder angeführt. Dahinter steckt jedoch eine klare Schwerpunktsetzung des Unternehmens. Wie AMDs Treiberchef Terry Makedon bereits 2007 im Interview mit Golem.de erklärte, stehen bei Linux für seine Firma vor allem professionelle Anwendungen im Vordergrund. Für diese gibt es auch andere Linux-Treiber für die Serien FireGL und FirePro, diese Karten sind aber viel teurer als die Spielekarten der Radeon-Serie.

Anzeige

Makedon erklärte im gleichen Gespräch auch, warum AMD seine Treiber nicht völlig offenlegen kann: Zum einen steckt darin viel geistiges Eigentum von Drittfirmen, an dem AMD keine Rechte besitzt. Und außerdem gab Makedon unumwunden zu, dass man der Konkurrenz wie Intel und Nvidia die Arbeit nicht allzu leicht machen will

Seit Ende 2007 verschiebt AMD seine Prioritäten aber ein wenig in Richtung der privaten Linuxnutzung. Das Unternehmen stellte den Programmierer Alex Deucher ein, der zuvor mit seinem freien Treiber "xf86-video-ati" auf sich aufmerksam gemacht hatte. Im selben Jahr begann AMD auch schrittweise, die Register der GPUs zu dokumentieren, so dass Programmierer im Prinzip von Grund auf einen Treiber entwickeln könnten. Das ist bei solch komplexen Chips mit vielen Spezialeinheiten aber nicht einfach.

Von Alex Deucher stammt nun auch der erste quelloffene Linux-Treiber für die Serie Radeon 5000, auch bekannt unter dem Codenamen Evergreen für die GPUs. AMD selbst bietet einen geschlossenen Treiber für die Serie bereits selbst an, doch auch damit funktioniert nicht alles, wie die Release Notes (PDF für Catalyst 10.1) immer wieder aufführen.

Grafikmodi schaltbar, aber noch keine 2D- und 3D-Beschleunigung

Das ist auch beim neuen xf86-video-ati der Fall, seine Fähigkeiten sind arg eingeschränkt. Zwar kann er die verschiedenen Grafikmodi umschalten (mode setting) und damit beispielsweise von der Textausgabe für eine Shell in den Grafikmodus für ein GUI wechseln. Allerdings ist der Code noch nicht für die kernelbasierte Umschaltung optimiert (Kernel Mode Settings). 2D-Beschleunigung für X11 via EXA funktioniert ebenfalls noch nicht, ebenso wie jegliche 3D-Funktionen mit den Schnittstellen Gallium3D oder Mesa.

Der Code des neuen Treibers ist einem Bericht von Phoronix zufolge schon in den Quellen des xf86-video-ati-Treibers des X.org-Projekts gelandet. Er steht unter cgit.freedesktop.org zur Einsicht. Der entsprechende Patch für die Kernel Mode Settings der Evergreen-GPUs soll Teil des Kernels 2.6.34 werden, der im Sommer 2010 erwartet wird, mutmaßt der Phoronix-Bericht. Für AMD-GPUs gibt es weiterhin den quelloffenen Treiber Radeonhd in der Version 1.30 zum Download, der GPUs bis zum R700 (Radeon 4870 X2) unterstützt.

Die Weiterentwicklung eines offenen ATI-Treibers wird eines der Themen der in der nächsten Woche in Brüssel stattfindenden Entwicklerkonferenz Fosdem sein. [von Jörg Thoma und Nico Ernst]


eye home zur Startseite
X1600 06. Feb 2010

da der Treiber vom Kernel abhängig ist.

FerdL 03. Feb 2010

hmm... Naja, gut is auch schon 2 Monate her, seit ich es getestet hab. Werd's demnächst...

Cyril 03. Feb 2010

In der Tat. Seit letztem Sommer bietet meine Radeon Xpress 200 mit freien Treibern auch...

nie (Golem.de) 03. Feb 2010

Was Makedon meinte: Wir können nicht Code offenlegen, den wir zwar lizenziert haben, der...

Stebs 02. Feb 2010

? Aktuelle Nvidia-Treiber können schon länger OpenGL 3.2 -freilich nur auf Hardware die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Karlsruhe
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  4. Porsche AG, Weissach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gears of War 4 gratis erhalten
  2. (täglich neue Deals)
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Arduino vs. Arduino

    Namensstreit unter Bastlern friedlich beigelegt

  2. Project Mortar

    Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen

  3. Remedy

    Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter

  4. Videostreaming

    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

  5. Dark Souls & Co.

    Tausende Tode vor Tausenden von Zuschauern

  6. Die Woche im Video

    Grüne Welle und grüne Männchen

  7. Systemd.conf 2016

    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

  8. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  9. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  10. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

  1. Re: Geldvorteil

    kelzinc | 00:00

  2. Gratuliere zu so viel Vernunft

    Sharra | 01.10. 23:55

  3. Hab ich was verpasst?

    hardtech | 01.10. 23:52

  4. Re: Telekom Entertain TV besser

    thorben | 01.10. 23:44

  5. Re: Das Spiel auf eigene Faust erkunden und die...

    grslbr | 01.10. 23:43


  1. 23:25

  2. 13:15

  3. 12:30

  4. 11:45

  5. 11:04

  6. 09:02

  7. 08:01

  8. 19:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel