Debian-Entwickler bangen um grafischen Installer

Probleme mit GTK+ und DirectFB verhindern korrekten Start

Die bevorstehende Alphaversion des nächsten Debian Releases wird ohne den grafischen Installer ausgeliefert. Das Debian-Projekt sucht Entwickler, die sich des Installers annehmen.

Anzeige

Probleme bei der Interaktion zwischen der Grafikbibliothek GTK+ in den Versionen 2.18 und 2.20 sowie dem Framebuffer-Treiber DirectFB verhindern gegenwärtig den Start des grafischen Debian-Installers. Deshalb wird in der bevorstehenden Alphaversion auf den grafischen Installer (g-i) verzichtet.

Damit fällt auch die Unterstützung zahlreicher Sprachen weg, darunter Thailändisch und viele Sprachen, deren Schrift von rechts nach links geschrieben wird. Deshalb sucht das Debian-Projekt Entwickler, die sich des Projektes annehmen. Allerdings werden tiefgreifende Kenntnisse in DirectFB und GDK benötigt.

Als Alternative schlägt Josselin Joss Mouette in seinem Blog vor, DirectFB mit X11 zu ersetzen. Der Arbeitsaufwand wäre zwar geringer, der Installer würde aber ein wenig mehr Platz auf den Installationsmedien benötigen. Laut Mouette sind auch andere Vorschläge willkommen. Die Entwickler peilen für Debian 6.0 einen Veröffentlichungstermin vor Juli 2010 an, ein Termin für eine Alphaversion steht noch nicht fest.


Commander1024 04. Mai 2010

Ubuntu hat keinen grafischen Installer... d'oh. Das ist nen Live-CD mit ner GTK+ App als...

unbekannt 06. Mär 2010

Ein schönes Beispiel ist Vala

besn 02. Feb 2010

Das es vielleicht auch eine Debian-Elite in Thailand und anderen Ländern mit Sprachen...

antares 02. Feb 2010

naja so hardcore bin ich nicht... Squeeze aufm desktop, lenny auf notebook, squeeze aufm...

antares 02. Feb 2010

mag schon sein, dass für dich und mich die nc basierte installationsroutine mehr als...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/in im Bereich Informationstechnologie/IT Service
    Toho Tenax Europe GmbH, Heinsberg-Oberbruch und Wuppertal
  2. Microsoft Dynamics CRM Architect & Developer (m/w)
    DVB Bank SE, Frankfurt
  3. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  4. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

    •  / 
    Zum Artikel