Tesla Motors bereitet Börsengang vor

Elektroautohersteller erhofft sich Finanzspritze von Aktienausgabe

Tesla Motors will an die Börse. Der Elektroautohersteller aus Kalifornien hat bei der US-Börsenaufsicht die entsprechenden Dokumente eingereicht. Mit dem Börsengang hofft das Unternehmen, 100 Millionen US-Dollar einzunehmen.

Anzeige

Tesla Motors will die derzeitige Begeisterung für Elektroautos nutzen: Der kalifornische Elektroautohersteller will an die Börse. Am Freitag vergangener Woche hat das Unternehmen die nötigen Unterlagen bei der Börsenaufsicht, der United States Securities and Exchange Commission (SEC), eingereicht. Mit der Aktienausgabe will das Unternehmen 100 Millionen US-Dollar einnehmen.

Das Geld soll für den Bau des Tesla Roadster verwendet werden sowie dafür, das Model S zur Serienreife zu bringen. Laut den SEC-Unterlagen hat Tesla bis Ende 2009 937 der Elektrosportwagen an Kunden in 18 Länder verkauft. Der Elektro-PKW soll ab 2012 vom Band laufen. Nach Unternehmensangaben haben bereits rund 2.000 Kunden ein Model S vorbestellt und dafür eine Anzahlung von je 5.000 US-Dollar geleistet. Das Model S soll rund 50.000 US-Dollar kosten. Zum Ausbau seines Geschäftes plant Tesla, künftig auch den Antriebsstrang an andere Autohersteller zu liefern.

Börsengang bisher aufgeschoben

Erstmals hatte das Unternehmen im Jahr 2008 einen Börsengang in Erwägung gezogen, wegen der schlechten Wirtschaftslage jedoch aufgeschoben. Bislang hat Tesla Geld von Kapitalbeteiligungsgesellschaften und von Daimler bekommen. Außerdem hat Chef Elon Musk in das Unternehmen investiert. Musk ist einer der Gründer des Bezahlsystems Paypal, das die Onlinehandelsplattform eBay 2002 für rund 1,5 Milliarden US-Dollar gekauft hatte.

Im Januar hatte Tesla zudem einen zinsgünstigen Kredit von der US-Regierung in Höhe von 465 Millionen US-Dollar erhalten. Mit diesem Geld will Tesla eine Fertigungsstätte für das Model S bauen.

In den ersten drei Quartalen 2009 verzeichnete das Unternehmen einen Verlust von Höhe von 31,5 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 93,4 Millionen US-Dollar. Der Gesamtverlust seit Gründung im Jahr 2003 beläuft sich auf über 230 Millionen US-Dollar.


AmigaNutzer 01. Feb 2010

Und das E-Auto ist (in Hinsicht auf die Wasserstofftechnologie) eh nur als Übergang...

AmigaNutzer 01. Feb 2010

Die Zukunft liegt wohl eher bei den Wasserstoffautos, einige Automanager hatten ja schon...

Melker 01. Feb 2010

K.T.

Kommentieren




Anzeige

  1. Leiter IT / CTO Strategy & Innovations (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  2. Applikationsingenieur (m/w) im Bereich Industrieautomation
    VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  3. Project Analyst LCCS (Local Custody and Control System) (m/w)
    State Street Bank GmbH, Munich, Frankfurt
  4. IT-Consultant Checkout Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: 10 Blu-rays für 50 EUR - nur 5€ pro Film!
    (u. a. Gravity, Inception, The Dark Knight Rises, Project X, Sieben, The Lego Movie, Kill the Boss)
  2. TIPP: Blu-ray-Boxsets zum Aktionspreis
    (u. a. Transformers Trilogie 13,97€, Der Pate 28,97€, Star Trek Collection 59,97€, Die nackte...
  3. TIPP: Oster-Schnäppchen auf Blu-ray
    (u. a. Edge of Tomorrow 7,97€, Godzilla 7,97€, Casino 5,99€, Ghostbusters 1+2 für 9,97€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mozilla

    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

  2. Assassin's Creed Chronicles angespielt

    Drei mörderische Zeitreisen

  3. Operation Volatile Cedar

    Spionagesoftware aus dem Libanon

  4. Studie

    Facebook trackt jeden

  5. Umfrage

    Notebook bleibt beliebtestes Gerät zur Internetnutzung

  6. Surface 3 im Hands on

    Das Surface ohne RT

  7. Fotodienst

    Flickr erlaubt gemeinfreie Bilder

  8. Musikstreaming

    Jay Z startet Spotify-Konkurrenten Tidal

  9. Zahlungsabwickler

    Paypal erstattet Rücksendekosten

  10. Daniel Stenberg

    HTTP/2 verbreitet sich schnell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Macbook Pro 13 Retina im Test: Force Touch funktioniert!
Macbook Pro 13 Retina im Test
Force Touch funktioniert!
  1. Macbook 12 mit USB 3.1 Typ C Dieser Anschluss ist besetzt
  2. Apple Macbook Pro bekommt fühlendes Touchpad
  3. Grafikfehler Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

  1. Re: Preisliche Gestaltung

    plutoniumsulfat | 20:01

  2. Nichtmitglieder

    plutoniumsulfat | 19:59

  3. Re: Flac = Download ohne DRM?

    janitor | 19:58

  4. Re: Hilft es, mit Adblock Sozial Media Buttons zu...

    AllAgainstAds | 19:58

  5. Re: Nein, doch, Oh ;)

    AllAgainstAds | 19:56


  1. 18:29

  2. 18:00

  3. 17:59

  4. 17:22

  5. 16:32

  6. 15:00

  7. 13:54

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel