Groupware Zarafa 6.40 Release Candidate 1 freigegeben

Groupware Zarafa 6.40 Release Candidate 1 freigegeben

Kommerzielle Version für das erste Quartal 2010 angekündigt

Die Community Edition der Groupware-Lösung Zarafa ist in der Version 6.40 als Release Candidate freigegeben worden. Die auf der Lucene-Engine basierende Suchfunktion soll jetzt deutlich schneller E-Mails und Anhänge durchstöbern können.

Anzeige

Das Browser-Frontend Webaccess basiert auf Ajax und bietet ab sofort die Heute-Ansicht, die an die von Microsofts Outlook erinnert. Weiterhin bietet Zarafa eine Listenansicht im Kalendermodul sowie erweiterte Informationen im Adressbuch und eine Reihe neuer Tastaturkürzel. Mit Plugins aus der Community kann beispielsweise Kartenmaterial aus Google Maps integriert werden.

Zarafa richtet sich an Unternehmen, die Outlook als Client einsetzten, aber auf Lösungen wie den Exchange-Server verzichten wollen. Über eine Mapi-Bibliothek kommuniziert Zarafa direkt mit Outlook. In der Community Edition beschränkt sich die Anzahl der ansprechbaren Outlook-Clients auf drei. Neben dem direkten Zugang durch Outlook bietet Zarafa auch CalDAV-, IMAP- und POP3-Zugriffe. Mobile Geräte wie iPhones, Blackberry und Geräte, die über Activesync kommunizieren, können mit Daten vom Zarafa-Server synchronisiert werden.

Die Community Edition steht unter der Affero-GPLv3-Lizenz und auf der Webseite als komplett quelloffene Binärpakete und alternativ mit Outlook-Support zum Download zur Verfügung. Zu den unterstützten Linux-Distributionen zählen Red Hat 4 und 5, Suse Linux Enterprise Server 10, Opensuse 9.1 bis 10.2, Debian 4 und 5 und Ubuntu 6.06 und 8.04.


Inok 26. Jan 2010

Gute Entscheidung. Den die Software kommt aus Holland ;D

Kommentieren



Anzeige

  1. Test Manager (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Anwendungsentwickler (m/w)
    spb GmbH elektronische Datenverarbeitung, Bremen
  3. Application Consultant (m/w) Internet / Market Collaboration
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. Scrum Master (m/w)
    NEMETSCHEK Allplan Systems GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bluetooth Low Energy und Websockets

    Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus

  2. Flir One

    Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar

  3. K.-o.-Tropfen

    Digitaler Schutz vor Roofies

  4. Paketverfolgung live

    Paketdienst DPD will auf 30 Minuten genau liefern

  5. Internetzugang

    Chinesen nutzen mehr Smartphones als PCs

  6. Quartalsbericht

    Apple mit Gewinnzuwachs, iPad-Verkauf erneut rückläufig

  7. Quartalsbericht

    Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia

  8. Mayday

    Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen

  9. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  10. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Shovel Knight: Hochklassige Schaufelschlacht in 58 Farben
Test Shovel Knight
Hochklassige Schaufelschlacht in 58 Farben
  1. Cabin Magnetisches Ladekabel fürs iPhone
  2. Tango Super PC Der Computer im Smartphone-Format
  3. Areal Betrugsverdacht beim Actionspiel Areal

Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

    •  / 
    Zum Artikel