Abo
  • Services:
Anzeige
IMHO: Es ist Zeit, dem Internet Explorer abzuschwören

IMHO: Es ist Zeit, dem Internet Explorer abzuschwören

Das Web ist die Plattform, nicht ein einzelner Browser

Wer heute noch auf den Internet Explorer angewiesen ist, ist selbst schuld. Wieder einmal hat eine Sicherheitslücke im Internet Explorer weltweit für Wirbel gesorgt. Zeit, sich zu verabschieden.

Nein, es geht nicht darum, Microsofts Browser zu verdammen. Doch wer heute noch an den Internet Explorer (IE) gefesselt ist, ist selbst schuld. "Und welcher Browser ist besser?", werden einige fragen. "So ziemlich jeder aktuelle Browser", werden viele antworten.

Anzeige

Das Dilemma vieler IE-Nutzer wird deutlich, wenn man sich den Internet Explorer 6 und die Gründe anschaut, warum er heute immer noch genutzt wird. Viele Unternehmen haben einst ihre Applikationen auf Microsofts Browser und seine proprietäre Technik abgestimmt. Ein Wechsel, selbst auf neuere Versionen des Internet Explorers, ist mit großem Aufwand verbunden. Und so lange Microsoft den IE6 noch offiziell unterstützt, sehen viele keinen Grund zum Wechsel.

Die Frage ist aber nicht, welcher Browser nun der bessere ist. Sicherheitslücken haben sie alle immer wieder. Dafür ist die Technik zu komplex. Die Antwort muss vielmehr lauten "Das Web als Plattform!".

Es gibt triftige Gründe, sich aus den Klauen des Internet Explorers zu befreien, das zeigen die aktuellen Probleme. Wer aber seine Applikationen an Webstandards statt an proprietären Erweiterungen ausrichtet, hat in einer solchen Situation die Möglichkeit, auf einen anderen Browser und damit auf eine alternative Implementierung zu wechseln.

Glaubt man den Klagen vieler Webentwickler, so verbringen sie oft mehr Zeit damit, eine Applikation im Internet Explorer zum Laufen zu bringen als in allen anderen unterstützten Browsern zusammen. Die verschiedenen Javascript-Bibliotheken tun ihr Übriges, um Unterschiede der Browser auszugleichen.

Nutzer, die auf den Internet Explorer angewiesen sind, sollten sich im Klaren sein, dass in nicht mehr allzu langer Zeit ein Wechsel zu Webstandards zwingend ins Haus steht, denn niemand wird es sich leisten können, dauerhaft mit veralteter Technik zu arbeiten. Zwar wird Microsoft mit dem Internet Explorer 9 wohl einen weiteren großen Schritt in Richtung Webstandards machen, doch eine standardkonforme Interpretation der Spezifikationen und die Merkwürdigkeiten alter IE-Versionen unter einen Hut zu bringen, fällt auch Microsoft schwer.

Wer heute auf Webstandards setzt, wird den Internet Explorer auch künftig nutzen können, aber nicht müssen. Und genau darauf kommt es an.

IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach)


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 17. Nov 2011

Deine Meinung auch nicht.

Der Kaiser! 17. Nov 2011

Welche Projekte empfehlen sich da?

Der müde Joe 28. Jan 2010

Das stimmt, aber es ging ja bei den meisten nicht anders denk ich mal. Die ganzen Open...

RipperFox 26. Jan 2010

Bei Dir auf der Matte, wegen nem Bug im IE? Ausser 'nem Hotfix der vieleicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. EBERHARD AG, Schlierbach
  3. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart
  4. Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 699,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen


  1. Handmade

    Amazon verlangt von Verkäufern mehr als Dawanda

  2. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

  3. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  4. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  5. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

  6. Streamripper

    Musikindustrie will Youtube-mp3.org zerstören

  7. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  8. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  9. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  10. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

  1. Läuft da auch ...

    CHU | 06:58

  2. Re: warum Urheberrecht-Verletzung?

    ElTentakel | 06:51

  3. Re: Fand solche Dienste eh etwas sinnlos

    crazypsycho | 06:41

  4. Re: *psst*

    Hello_World | 06:32

  5. Ohnehin sinnlos, geht besser

    Hello_World | 06:28


  1. 06:36

  2. 20:57

  3. 18:35

  4. 18:03

  5. 17:50

  6. 17:41

  7. 15:51

  8. 15:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel