Youtube plant kostenpflichtiges Videoangebot

Test eines Videomietangebotes mit unabhängigen Filmproduktionen

Seit 2009 bietet Youtube in den USA kostenlos und werbefinanziert Filme und Fernsehproduktionen an. Jetzt startet das Videoportal einen Test mit einem kostenpflichtigen Angebot: Bis Ende Januar können US-Nutzer die Produktionen unabhängiger Filmemacher mieten.

Anzeige

Das Videoportal Youtube will künftig Videos vermieten, kündigt das Youtube-Team in seinem Blog an. Ein Testlauf für das Angebot startet am Freitag dieser Woche. Bis zum 31. Januar können Nutzer gegen Bezahlung ein Video als Stream abrufen. Die Abrechnung erfolgt über Googles Bezahlsystem Checkout.

Testlauf mit unabhängigen Produktionen

Die Filme aus dem Pilotprojekt stammen nicht von den großen Hollywood-Studios, sondern von unabhängigen Filmemachern: Youtube hat eine Zusammenarbeit mit dem Sundance Film Festival vereinbart, das als wichtigste Veranstaltung für unabhängige Produktionen gilt. Das Festival findet jeweils Anfang des Jahres in Park City und Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah statt, dieses Jahr vom 21. bis zum 31. Januar.

Die Idee der Kooperation ist, auf diese Weise eine Plattform zu schaffen, über die unabhängige Filmemacher ihre Filme vermarkten können. Youtube räumt den Autoren dabei die Möglichkeit ein, die Bedingungen für den Onlieverleih, also Preis oder wie lange dem Nutzer das Werk zur Verfügung steht, selbst festzulegen.

Wir müssen leider draußen bleiben

Zu Beginn ist das Angebot jedoch noch recht mager: Nur fünf Spielfilme stehen zur Verfügung. Später sollen einige kurze Videos von Anbietern aus verschiedenen Sparten, unter anderem aus den Bereichen Bildung und Gesundheit, hinzukommen. Allerdings gilt das Angebot nur für US-Nutzer.

Seit dem vergangenen Frühjahr können Nutzer über Youtube Produktionen der großen US-Filmunternehmen anschauen. Dieses Angebot ist kostenlos und wird über Werbeeinblendungen oder über Werbung vor dem Film finanziert. Seit Spätsommer 2009 verhandelt Youtube mit den Hollywood-Studios auch über einen kostenpflichtigen Abruf von Filmen.


Schlcuk 22. Jan 2010

Mein Rat waere mal nicht so viel Zeit auf das schreiben von Schrott zu verwenden...

Slusher 22. Jan 2010

Sicher, nur ist das ja nicht sinn und Zweck der aktion... Auserdem lag es ja an Youtube...

Graf Porn 22. Jan 2010

Wurd´aber auch langsam Zeit, dass die endlich von Klamauk auf Hardcore umstellen. Werde...

zjt 22. Jan 2010

Als wenn irgendwer für so abgekackte Kunststudentenfilme was bezahlt. Die kann man...

Nietomaster 21. Jan 2010

Siehe andere Meldung: Im Wirtschaftstv hiess es, $4 pro Film. Miete! nicht Kauf! Also 4...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg
  2. Testingenieur/in Software und Systeme
    MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  3. Softwareentwickler C# / .Net (m/w)
    Müller-BBM AST GmbH, Planegg/München
  4. PHP Software-Entwickler E-Commerce / Portale (m/w)
    von Affenfels GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  2. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  3. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  2. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  3. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  4. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  5. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  6. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  7. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  8. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  9. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  10. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Parrot Bebop ausprobiert: Handliche Kameradrohne mit großem Controller
Parrot Bebop ausprobiert
Handliche Kameradrohne mit großem Controller
  1. Parrot Smartphone-Teleprompter für das Kameraobjektiv

    •  / 
    Zum Artikel