Abo
  • Services:
Anzeige
Sony stellt Nahbereichsfunk-Memorystick vor

Sony stellt Nahbereichsfunk-Memorystick vor

Datenaustausch über Transferjet verbindet Sony-Geräte

Sony hat mit dem Transferjet Memory Stick ein Speichermedium mit schnurloser Datenübertragungstechnik vorgestellt, das eine maximale Geschwindigkeit von 560 MBit/s brutto erreichen soll. Anders als WLAN ist die Funkstrecke auf rund 3 cm begrenzt. Die Datenübertragung erfolgt deshalb durch Zusammenhalten der Peripheriegeräte.

Sonys Transferjet-Technik verbindet künftig Notebooks, Fernseher und Digitalkameras der eigenen Marke. Die Memory-Stick-Version macht alle Kameras und sonstigen Geräte, die dieses Speichermedium fassen, automatisch kompatibel mit Transferjet. Die Karte MS-JX8G (Memory Stick Pro HG Duo) ist zunächst nur in einer 8-GByte-Version vorgesehen und soll in den USA Ende Januar 2010 für rund 100 US-Dollar auf den Markt kommen.

Anzeige
 

Die Transferjet-Technik verbaut Sony derzeit auch fest in die Notebooks der Serie Vaio F sowie in die Digitalkameras Cyber-shot TX7 und HX5V. Weitere Geräte dürften bald folgen. Die Technik ist vornehmlich für den Austausch von Fotos gedacht. Sogar die Übertragung von Fotos zwischen zwei Digitalkameras ist angedacht. Dadurch könnte man kurz nach dem Fotografieren die Bilder anwesenden Freunden und Bekannten mitgeben.

Die Point-to-Point-Verbindungen werden durch Pairing hergestellt, wobei auf beiden Geräten die Verbindung bestätigt werden muss. Der Anwender kann seine eigenen Transferjet-Geräte so einrichten, dass sie sich nur untereinander verbinden und unbekannten Geräten den Laufpass geben. Die Technik arbeitet im 4,48-GHz-Band.

Die Technik erreicht bislang nicht das theoretische Geschwindigkeitslimit, sondern bleibt weit darunter. Die Bruttorate wird durch den Protokoll-Overhead zwar sowieso auf rund 375 MBit/s beschränkt, aber das erreichen die aktuellen Modelle nicht. Die neuen Sony-Transferjet-Modelle kommen auf lediglich 40 MBit/s.

Transferjet soll keine reine Sony-Lösung bleiben. Damit sich die Technik am Markt durchsetzen kann, müssen weitere Firmen ins Boot geholt werden, die ihrerseits Geräte mit dem Nahbereichsfunk ausstatten. Schon 2008 wurde deshalb das Transferjet Consortium gegründet, zu dessen Mitgliedern auch Samsung, Sharp, Toshiba und Nikon gehören.


eye home zur Startseite
Dr Obvious 21. Jan 2010

"S' dut net!" sagt man bei uns.

admina 21. Jan 2010

wenn das wörtchen wenn nicht wär...

Sanyo ist... 21. Jan 2010

Wie jemand in nem anderen Beitrag schon angedeutet hat, wäre es doch z.B. für Kameras mit...

Replay 21. Jan 2010

Nun, der IR-Port vom Palm war (ist) so kräftig, daß es sogar als Universalfernbedienung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Kirchheim
  2. Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn
  3. Metz Consumer Electronics GmbH, Zirndorf (bei Nürnberg/Fürth)
  4. Landratsamt Calw, Calw


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 134,98€
  2. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT


  1. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, aufgehängt, aufgegeben

  2. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  3. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  4. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  5. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  6. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  7. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung

  8. Copyright

    Klage gegen US-Marine wegen 558.466-mal Softwarepiraterie

  9. Cosmos Rings

    Rollenspiel für die Apple Watch

  10. STARTTLS

    Keine Verschlüsselung mit der SPD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August
  2. Geforce GTX 1060 Schneller und sparsamer als die RX 480 - aber teurer
  3. Geforce GTX 1080 im Detail Nvidias erste Pascal-Grafikkarte schneidet gut ab

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

  1. Ist das Problem nicht die Größe, des Cache?

    Graveangel | 11:17

  2. Riecht irgendwie faul...

    ve2000 | 11:15

  3. Re: Testversion

    Atzeonacid | 11:10

  4. Re: Mich würde mal Wundern, wann sie Kaffee als...

    nnx | 11:06

  5. Re: Fragwürdiges Funktionsprinzip

    ve2000 | 11:03


  1. 09:01

  2. 18:26

  3. 18:00

  4. 17:00

  5. 16:29

  6. 16:02

  7. 15:43

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel