Samsung-Kamera mit GPS, Landkarte und Ortsdatenbank

Samsung-Kamera mit GPS, Landkarte und Ortsdatenbank

15fach-Zoomkameras mit OLED-Display

Samsung hat zwei neue Kompaktkameras vorgestellt, die mit einem 15fach-Zoomobjektiv ausgerüstet sind. Beide erreichen eine Auflösung von 12,2 Megapixeln und filmen in 720p. Das teurere Modell ist mit einem 3 Zoll großen OLED-Display ausgestattet.

Anzeige

Die WB650 und WB600 arbeiten beide mit einem 12,2 Megapixel großen Sensor im 1/2,3-Zoll-Format. Der Brennweitenbereich der Objektive beginnt bei 24 mm (Kleinbild) und endet bei 360 mm bei F3,2 (Weitwinkel) und F5,8 (Tele). Die Objektive sind mit einer optischen Bildstabilisierung gegen Verwackler ausgestattet.

Die WB650 besitzt im Vergleich zur WB600 ein 3 Zoll großes OLED-Display mit 920.000 Bildpunkten und ein GPS, mit dem die Fotos automatisch geocodiert werden. In der WB600 fehlt das GPS und anstelle des OLEDs wurde ein normales TFT-Display verwendet, das aber auch 3 Zoll groß ist und auf nur 230.000 Bildpunkte kommt.

Im Gegensatz zu GPS-Systemen, die nur die Uhrzeit und den Längen- und Breitengrad sowie die Höhe in die Fotos schreiben, kann das GPS von Samsung auf eine Orts- und Länderdatenbank zurückgreifen, um weitere Informationen zu hinterlegen und zeigt die Aufnahmestandorte auf einer Übersichtskarte an. Dafür ist keine Internetverbindung erforderlich - das Kartenmaterial ist in der Kamera gespeichert.

Beide Kameras filmen Videos mit 720p bei 30 Bildern pro Sekunde im H.264-Format. Über eine HDMI-Schnittstelle kann das Bild auf entsprechenden Fernsehern oder Projektoren angesehen werden. Neben einer Programmautomatik sowie Blenden- und Zeitvorwahlen können die Aufnahmeparameter auch rein manuell bestimmt werden. Die alternativ einsetzbare Motivprogrammautomatik wählt zwischen fünf Motivprogrammen eines aus.

Die Kameras messen 106,6 x 60,5 x 28 mm. Das Gewicht wird mit 214 Gramm angegeben. Die Samsung WB650 und die WB600 sollen ab Anfang März 2010 zu Preisen von rund 400 beziehungsweise 350 Euro in den Handel kommen.


Barbra 25. Nov 2010

Ist zwar nicht mehr aktuell der Artikel, aber vielleicht habe ich Glück. Könnte mir mal...

ME_Fire 20. Jan 2010

Also ich find Geotagging clever und bei manch einem Foto das ich in der Vergangenheit mal...

Die... 20. Jan 2010

Wetten dass Samsung demnächst Android in seine Digicams und Kameras einbauen wird?

ad (Golem.de) 20. Jan 2010

Ich habe die Bilder ausgetauscht gegen die richtigen, vielen Dank für die Hinweise. Mit...

lachesis 20. Jan 2010

...passend zur Aufschrift WB550, die hat nämlich nen 10fach Zoom. Mindestens Bild 7 und...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Softwaretester / Testautomatisierer (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  2. Fachinformatiker (m/w)
    Clemens Kleine Dienstleistungen GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  3. (Senior-)Berater (m/w) SAP CRM
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Web Developer (m/w)
    Publicis München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Watchever und Dropbox

    Einige Apps haben Probleme mit iOS 8

  2. Apples iOS 8 im Test

    Das mittelmäßigste Release aller Zeiten

  3. Online-Handel

    Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

  4. Digitale Verwaltung 2020

    E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen

  5. Sony

    Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher

  6. Satoshi Nakamoto

    Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

  7. UI-Framework

    Digias Qt wird zur Qt-Company

  8. Microsoft

    PC-Version des Xbox-One-Controllers angekündigt

  9. Security

    FreeBSD schließt Schwachstelle im TCP-Stack

  10. Nach der Orangebox

    AMD und Canonical bieten Openstack-Server



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

    •  / 
    Zum Artikel