Media-Saturn plant angeblich Eigenmarke

Marke für Haushaltswaren und Unterhaltungselektronik bei Media Markt und Saturn

Die Metro-Tochter Media-Saturn plant laut Financial Times Deutschland den Aufbau einer Eigenmarke für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte. Der Kauf der Quelle-Eigenmarken Privileg und Universum ist demnach kein Thema mehr.

Anzeige

Media-Saturn-Chef Roland Weise habe die "Anweisung gegeben, das Projekt mit Priorität voranzutreiben", zitiert die Financial Times Deutschland" "mit der Sache vertraute Personen".

Verhandlungen über einen Kauf der Quelle-Eigenmarken Privileg (Haushaltsgeräte) und Universum (Unterhaltungselektronik) mit deren jetzigem Besitzer Otto seien zuvor an unterschiedlichen Preisvorstellungen gescheitert, heißt es.

Eigenmarken bieten dem Handel in aller Regel höhere Margen als Markenprodukte, sind bei Markenherstellern aber nicht gern gesehen. Die von Media-Saturn geplanten Eigenmarken sollen dem Bericht zufolge für Haushaltswaren und Unterhaltungselektronik in den Elektronikmärkten Media Markt und Saturn genutzt werden.


Der Kaiser! 02. Okt 2011

Der Kaiser! 01. Okt 2011

Ich trauer dem auch hinterher.

Der Kaiser! 21. Jan 2010

WOA.. O.O xD

Verwirrt 20. Jan 2010

Nö, aber ich schliesse von einer mehrfach eingerissenen und zerdellten Verpackung darauf...

Leopold Stiefel 19. Jan 2010

Der Unterschied: Dein Text hat fast nichts gekostet, die Media-Saturn-Werbekampagnen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant / Projektmanager (m/w) Transportlogistik-Software
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe
  2. Anwendungsentwickler (m/w) SAP für Bankprozesse
    Aareal Bank AG, Wiesbaden
  3. IT-Anwendungsbetreuer (m/w) Warenwirtschaftssystem
    Schopf Maschinenbau GmbH, Ostfildern
  4. Softwareentwickler/in
    Schleuniger GmbH, Radevormwald (Bergisches Land)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Crowdsourcing

    DGB kündigt Kampf gegen "moderne Sklaverei" an

  2. Thomas Voß

    "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"

  3. Tor Browser

    Mit Meek gegen Zensoren

  4. Spacelift

    Der Fahrstuhl zu den Sternen

  5. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt soll auf Vorgehen gegen Google formell verzichten

  6. Pono

    Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter

  7. Virgin Galactic

    Spaceship Two fliegt wieder

  8. Zuwachs

    Beschäftigungsrekord in der deutschen IT-Branche

  9. Systemd-Diskussion

    Debian könnte geforkt werden

  10. 3D-Druck ausprobiert

    Internetausdrucker 4.0



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  2. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display
  3. Apple iMacs mit Retina-Displays geplant

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel