WLAN-Reichweiten-Verlängerung für Macs

BearExtender n3 als externer WLAN-Empfänger

Der BearExtender n3 ist ein externer WLAN-Empfänger für Mac-Rechner. Er geht aus einem Studentenprojekt der University of California in Berkeley hervor, um die dortige WLAN-Abdeckung besser auszunutzen. Nun wird er von der Firma Rokland Technologies verkauft.

Anzeige

Der BearExtender n3 wird über den USB-Anschluss mit dem Rechner verbunden. Er soll nach Herstellerangaben mit fast allen Macs laufen, auf denen mindestens Mac OS 10.3 (Panther) installiert ist. XServe- und Mac-Pro-Rechner mit Snow Leopard laufen nicht. 64-Bit-Treiber werden bislang nicht angeboten. Die Treiber sind auf einem USB-Stick gespeichert, der im Lieferumfang enthalten ist. So können auch Geräte ohne DVD-Laufwerk wie das Macbook Air aufgerüstet werden, ohne dass ein externes DVD-Laufwerk erforderlich ist.

Der BearExtender erreicht 700 Milliwatt und ist damit nach Angaben von Rokland rund zehnmal stärker als die eingebaute Airport-Lösung von Apple. Die Antenne kann abgenommen werden und hat eine Verstärkerleistung von 2 dB(i).

Die WLAN-Box wird mit einem Clip am Display befestigt, wobei Gummifüße am Gehäuse den Mac vor Kratzern schützen sollen. Alternativ kann das Gerät auch einfach neben den Rechner gelegt werden. Der BearExtender ist etwas kleiner als ein iPhone und wird mit zwei unterschiedlich langen USB-Kabeln ausgeliefert. Das Gerät arbeitet mit IEEE 802.11n, läuft aber nur im 2,4-GHz-Band.

Der BearExtender n3 ist derzeit über den US-Hersteller erhältlich und kostet rund 45 US-Dollar. Über den Webshop wird die externe WLAN-Lösung auch international vertrieben.


Schlaumeier 19. Jan 2010

Wenn es nicht in der Pressemitteilung stand, wird es schon nicht so wichtig sein. /zyn

X99 19. Jan 2010

Und der normale externe Wlan Stick hat ne höhere Reichweite oder wie?

Klausi Klaus 19. Jan 2010

Hi Lenny, schön Dich hier zu treffen.

Old Fart 19. Jan 2010

Wer ist denn die knackige Chinesin auf dem Foto?

's Anderle 19. Jan 2010

Non-Apple Produkte gibt es auch sehr günstig. Ob die Qualität stimmt, steht auf einem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Experte (m/w) Berichtswesen (SAP)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Leiter IT (m/w) CIO
    RVM Versicherungsmakler GmbH & Co. KG über Tauster GmbH, Eningen bei Reutlingen
  3. IT-Consultant/IT-Projektmana- ger (m/w)
    CAPCAD SYSTEMS AG, Ismaning bei München
  4. Mitarbeiter/in Informationstechnologie mit Teilprojektleitung
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Google kann Gewinn nur leicht steigern

  2. Maynard

    Wayland-Shell für den Raspberry Pi

  3. BGH-Urteil

    Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige

  4. Startup Uber

    Privater Taxidienst Uberpop verboten

  5. Project Atomic

    Red Hat erarbeitet Host-System für Docker-Container

  6. Getac T800

    Robustes 8-Zoll-Tablet mit Windows

  7. MS-Flugsimulator X

    Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet

  8. Vorratsdatenspeicherung

    Totgesagte speichern länger

  9. Intel

    Broxton LTE erst 2016, Skylake-Produktion noch 2015

  10. Bitcoin-Börse

    Mtgox soll verkauft oder aufgelöst werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

Videospiele: Inkompetenz macht Spieler wütend
Videospiele
Inkompetenz macht Spieler wütend

Gegner von Videospielen behaupten gerne, gewalttätige Spiele machten aggressiv. Eine Studie aber besagt: Nicht nur der Inhalt, sondern auch die Spielmechanik ist schuld.


    •  / 
    Zum Artikel