Drei neue Intel-CPUs und leichte Preissenkungen

Neue Dual- und Quad-Cores für den Sockel LGA775

Während derzeit die neuen Dual-Cores der Serien Core i3/5/7 die meiste Aufmerksamkeit genießen, hat Intel auch für ältere Plattformen mit dem Sockel LGA775 ohne Ankündigung noch neue Prozessoren vorgestellt. Dadurch ergeben sich auch kleine Preissenkungen.

Anzeige

Unter den drei neuen Intel-CPUs ist das Modell Q9500 (2,83 GHz, 6 MByte L2-Cache) besonders interessant, weil diese CPU nur einen OEM-Preis von 183 US-Dollar hat. Dafür gab es bei Intel aus der Serie Core 2 Quad bisher nur den Q9400 mit 2,66 GHz und gleich großem Cache. Mit gleichem Takt und Cache hat Intel allerdings auch den Q9505 im Programm, der erst im dritten Quartal 2009 auf den Markt kam. Den Q9400 lässt Intel im Laufe des Jahres 2010 auslaufen.

Da Intel seine ARK-Datenbank noch nicht mit den Daten des Q9500 versehen hat, ist dessen TDP noch ungewiss. Da die CPU aber in der offiziellen Preisliste (PDF) als "Core 2 Quad" und nicht als "Core 2 Quad Low Power" geführt wird, ist für den Q9500 von einer TDP von 95 Watt wie beim Q9505 auszugehen. Dieser ist mit 213 US-Dollar etwas teurer, was bei gleichschnellen CPUs in Intels ausufernder Preisliste öfter vorkommt.

Zweiter Neuzugang ist der Pentium E6600, nicht zu verwechseln mit einem nicht mehr lieferbaren Core 2 Duo mit gleicher Modellnummer. Statt 3, 4 oder 6 MByte L2-Cache wie bei den schnelleren Core 2 Duo hat der neue Pentium nur 2 MByte des Zwischenspeichers. Seine beiden Kerne - den Namen "Pentium Dual-Core" verwendet Intel seit einiger Zeit nicht mehr - sind mit 3,06 GHz getaktet, die TDP ist ebenfalls noch unbekannt. Beim nächstkleineren Pentium E6500 mit 2,93 GHz liegt sie bei 65 Watt. Die neue CPU Pentium E6660 kostet 65 US-Dollar, dadurch wird der E6500 um 12 Prozent billiger, er ist nun für 74 US-Dollar zu haben, und der E5400 kostet nur noch 64 US-Dollar.

Wo ein neuer Pentium ist, darf auch ein neuer Celeron nicht fehlen. Hier gibt es in der Serie E3000 ohne weiteren Namenszusatz inzwischen auch nur noch Doppelkerne, der L2-Cache ist allerdings auf 1 MByte begrenzt. Neu ist diesmal der Celeron E3400 mit 2,6 GHz für 53 US-Dollar. Er löst preislich den E3300 mit 2,5 GHz ab, der nun nur noch 43 US-Dollar kostet und damit 19 Prozent billiger geworden ist. Seine TDP beträgt 65 Watt, eine Angabe zum E3400 gibt es bisher noch nicht.


Smartkoter 19. Jan 2010

Ganz alleine um die Prämien für die Manager zu sichern, sowie die Anleger glücklich zu...

reigü 19. Jan 2010

was ist falsch an einer 2,6ghz dualcore um 40$???

noch schlauer 19. Jan 2010

Hey Aktionär, wenn Du ohne Bedarf 100 Intelsysteme kaufst und alle Freunde und Bekannte...

Orthografiker 19. Jan 2010

Duden kann _Dir_ vielleicht helfen?

xxxXxXxxxxXx 18. Jan 2010

Naja - ist nen Doppelkern - da kann man auch zweimal im Satz 2,6 GHz schreiben ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemarchitekt/in für unbemannte Luftfahrzeuge
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Datenbankadministrator (m/w) - Oracle, SQL, NetApp, MetroCluster
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  3. IT-Modul-Spezialist Sales Engineering (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  4. IT Systemadministrator (m/w)
    Intergraph PP&M Deutschland GmbH, Ismaning

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Canon Cashback-Aktion (bitte auf die Cashback-Preise klicken!)
    bis zu 200,00€ zurück erhalten
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. PREIS-TIPP: SanDisk SDSSDP-128G-G25 SSD 128GB
    49,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple Fusion Keyboard

    Tasten in der Doppelrolle als Trackpad

  2. Quadcopter

    Gopro will Drohnen verkaufen

  3. iOS 9

    Öffentlicher Nahverkehr soll in Apple Maps auftauchen

  4. Streaming

    Bald 30 Prozent aller Daten von Fernsehgeräten erzeugt

  5. Waffensystem

    Darpa testet Laserkanone

  6. Ortungsdienste

    Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook

  7. Borderlands

    Dreimal so viele legendäre Gegenstände

  8. Security

    Zwei neue Exploits auf Routern entdeckt

  9. 100 Euro für einen Schatz

    Bug zeigt In-App-Kosten im Windows 10 Store

  10. Digitalisierung

    Studie fordert Ende von Rundfunkbeiträgen und ARD/ZDF



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Golem.de-Test mit Kaspersky: So sicher sind Fototerminals und Copyshops
Golem.de-Test mit Kaspersky
So sicher sind Fototerminals und Copyshops
  1. US-Steuerbehörde Hunderttausend Konten kompromittiert
  2. Hack auf Datingplattform Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht
  3. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. CD Projekt Red The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One
  2. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  3. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer

FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht
  2. Malware Blackcoffee nutzt Forum für C&C-Vermittlung
  3. United Airlines Mit Bug Bounties um die Welt reisen

  1. Wir wollen es doch nicht anders

    aLpenbog | 08:03

  2. Re: Bemerkenswert..

    Moe479 | 08:02

  3. 10-Finger

    MüllerWilly | 08:01

  4. Re: Ähm hatte nicht genau das auch der Blackberry...

    KlausNehrer | 07:59

  5. Re: "gesellschaftlich bedeutsame Programminhalte"

    non_sense | 07:57


  1. 07:48

  2. 07:32

  3. 07:25

  4. 22:51

  5. 19:01

  6. 17:24

  7. 17:14

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel