Abo
  • Services:
Anzeige

Drei neue Intel-CPUs und leichte Preissenkungen

Neue Dual- und Quad-Cores für den Sockel LGA775

Während derzeit die neuen Dual-Cores der Serien Core i3/5/7 die meiste Aufmerksamkeit genießen, hat Intel auch für ältere Plattformen mit dem Sockel LGA775 ohne Ankündigung noch neue Prozessoren vorgestellt. Dadurch ergeben sich auch kleine Preissenkungen.

Unter den drei neuen Intel-CPUs ist das Modell Q9500 (2,83 GHz, 6 MByte L2-Cache) besonders interessant, weil diese CPU nur einen OEM-Preis von 183 US-Dollar hat. Dafür gab es bei Intel aus der Serie Core 2 Quad bisher nur den Q9400 mit 2,66 GHz und gleich großem Cache. Mit gleichem Takt und Cache hat Intel allerdings auch den Q9505 im Programm, der erst im dritten Quartal 2009 auf den Markt kam. Den Q9400 lässt Intel im Laufe des Jahres 2010 auslaufen.

Anzeige

Da Intel seine ARK-Datenbank noch nicht mit den Daten des Q9500 versehen hat, ist dessen TDP noch ungewiss. Da die CPU aber in der offiziellen Preisliste (PDF) als "Core 2 Quad" und nicht als "Core 2 Quad Low Power" geführt wird, ist für den Q9500 von einer TDP von 95 Watt wie beim Q9505 auszugehen. Dieser ist mit 213 US-Dollar etwas teurer, was bei gleichschnellen CPUs in Intels ausufernder Preisliste öfter vorkommt.

Zweiter Neuzugang ist der Pentium E6600, nicht zu verwechseln mit einem nicht mehr lieferbaren Core 2 Duo mit gleicher Modellnummer. Statt 3, 4 oder 6 MByte L2-Cache wie bei den schnelleren Core 2 Duo hat der neue Pentium nur 2 MByte des Zwischenspeichers. Seine beiden Kerne - den Namen "Pentium Dual-Core" verwendet Intel seit einiger Zeit nicht mehr - sind mit 3,06 GHz getaktet, die TDP ist ebenfalls noch unbekannt. Beim nächstkleineren Pentium E6500 mit 2,93 GHz liegt sie bei 65 Watt. Die neue CPU Pentium E6660 kostet 65 US-Dollar, dadurch wird der E6500 um 12 Prozent billiger, er ist nun für 74 US-Dollar zu haben, und der E5400 kostet nur noch 64 US-Dollar.

Wo ein neuer Pentium ist, darf auch ein neuer Celeron nicht fehlen. Hier gibt es in der Serie E3000 ohne weiteren Namenszusatz inzwischen auch nur noch Doppelkerne, der L2-Cache ist allerdings auf 1 MByte begrenzt. Neu ist diesmal der Celeron E3400 mit 2,6 GHz für 53 US-Dollar. Er löst preislich den E3300 mit 2,5 GHz ab, der nun nur noch 43 US-Dollar kostet und damit 19 Prozent billiger geworden ist. Seine TDP beträgt 65 Watt, eine Angabe zum E3400 gibt es bisher noch nicht.


eye home zur Startseite
Smartkoter 19. Jan 2010

Ganz alleine um die Prämien für die Manager zu sichern, sowie die Anleger glücklich zu...

reigü 19. Jan 2010

was ist falsch an einer 2,6ghz dualcore um 40$???

noch schlauer 19. Jan 2010

Hey Aktionär, wenn Du ohne Bedarf 100 Intelsysteme kaufst und alle Freunde und Bekannte...

Orthografiker 19. Jan 2010

Duden kann _Dir_ vielleicht helfen?

xxxXxXxxxxXx 18. Jan 2010

Naja - ist nen Doppelkern - da kann man auch zweimal im Satz 2,6 GHz schreiben ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ford Forschungszentrum Aachen GmbH, Aachen
  2. T-Systems on site services GmbH, München
  3. Hisense Europe Research & Development Center GmbH, Düsseldorf
  4. über Robert Half Technology, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)
  2. (u. a. 3 Serien-Staffeln auf DVD für 22€, Box-Sets u. Serien auf Blu-ray)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Linux Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
  2. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Fassungslos

    Dampfplauderer | 02:23

  2. Re: Kennt den keiner Signal?

    Bouncy | 02:18

  3. Re: Bester Diebstahlschutz

    ipodtouch | 02:13

  4. Re: Gratualation an Blizz

    Dampfplauderer | 02:12

  5. Re: Google? Nein Danke!

    Bouncy | 02:09


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel