Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Demos und Daten von Nvidias GF100

Neue Demos und Daten von Nvidias GF100

512 Rechenwerke und 64 Textureinheiten

Kurz nach der CES hat Nvidia ausgewählten Medien weitere technische Daten zu seiner ersten Grafikkarte GF100 mit Fermi-Architektur verraten. Die Rechenwerke sind in Gruppen aufgeteilt, die über eigenen Speicher verfügen. Zusätzlich gab es noch einige Techdemos und Andeutungen zur Leistungsfähigkeit bei Spielen.

Bereits Ende September 2009 hatte Nvidia seine Fermi-Architektur angekündigt und damals nur einen groben Überblick über den Aufbau der GPU gegeben. Dass sie aus 512 Rechenwerken besteht, die gegenüber den 240 Einheiten der noch aktuellen GTX-Karten (GT200b) mehr als verdoppelt wurden, erklärte das Unternehmen schon damals. Ebenfalls bekannt ist, dass 32 dieser Kerne einen "Streaming Multiprocessor" (SM) bilden, aus dem 16 SIMD-Einheiten gebildet werden.

Anzeige
 
Video: Raytracing mit Nvidias GF100

Nvidia erklärte nun, je vier dieser SIMD-Einheiten bildeten einen "Graphics Processing Cluster" (GPC), der weitgehend unabhängig arbeiten kann. Zusätzlich gibt es für den der SMs vier Texturierungseinheiten (TMU), was insgesamt 64 TMUs ergibt. Der GT200b hat jedoch schon 80 TMUs. Unbestätigten Angaben zufolge sollen die TUMs bei der GF100 aber viel höher getaktet sein als bei GT200b.

Eine Besonderheit der GPUs von Nvidia ist, dass die Recheneinheiten, der Rest der GPU und der Speicher mit unterschiedlichen Takten laufen. Bisher waren die Rechenwerke meist etwa doppelt so schnell wie andere Funktionsblöcke der GPU getaktet. Ob in diese Taktdomäne nun auch die TMUs einbezogen werden, hat Nvidia noch nicht bestätigt.

In seinen Präsentationen, die in Gänze unter anderem bei HardOCP zu sehen sind, betonte Nvidia auch die hohe Speicherbandbreite der GF100. Dafür gibt es sechs Speichercontroller mit je 64 Bit Breite, was einem 384-Bit-Bus entspricht. AMD nutzt bei den GPUs der Serie Radeon 5800 256 Bit, wie das Unternehmen zwischenzeitlich bekanntgab. Die Speicherbandbreite ist vor allem bei Rechenanwendungen auf einer GPU wichtig, weil die Daten selten komplett in den Onboard-Speicher passen.

Neue Demos und Daten von Nvidias GF100 

eye home zur Startseite
deffel 19. Jan 2010

Habe ebenfalls nen Reserator (hatte den mehr zum testen von nem Kollegen gebraucht...

FingerHoch 18. Jan 2010

"Zusätzlich gibt es für den der SMs vier Texturierungseinheiten (TMU), was insgesamt 64...

nie (Golem.de) 18. Jan 2010

Nur so zur Info: Das ist auch im Artikel verlinkt ;)

hemelin 18. Jan 2010

Sehe ich da richtig? Es wird ein Video im Video präsentiert auf dem lediglich 2 Monitore...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  4. andavis GmbH, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€
  2. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Industrie- und Handelskammern

    1&1 Versatel bekommt Großauftrag für Glasfaser

  2. Chakracore

    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux

  3. Kinderroboter Myon

    Einauge lernt, Einauge hat Körper

  4. Passwort Manager

    Lastpass behebt kritische Lücke

  5. Fest angestellt

    Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  6. Nytro XM1440

    Seagate kündigt M.2-SSD mit 2 TByte an

  7. Pix

    So stellt sich Microsoft Research die bessere Kamera-App vor

  8. Nach Missbrauchsvorwürfen

    Die große Abrechnung mit Jacob Appelbaum

  9. VR-Headset

    Fove Inc verpasst dem Fove ein neues Aussehen

  10. John Legere

    T-Mobile sieht eigenes Mobilfunknetz von Google und Facebook



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Hardware und Software Facebook legt 360-Grad-Kamera offen
  2. Olympische Spiele Firmen dürfen #Rio2016 im sozialen Netz nicht verwenden
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

  1. Re: parallele gerichtsbarkeit?

    Kleine Schildkröte | 12:28

  2. Re: eingedrungen?

    Quantium40 | 12:26

  3. Re: Eine Bitcom-Studie ohne das Wort...

    JensM | 12:26

  4. Markennamen Osram und Sylvania sind tot

    Mavy | 12:25

  5. Re: Aus welchem Jahr stammt der Akku?

    PiranhA | 12:22


  1. 12:37

  2. 12:29

  3. 12:00

  4. 11:38

  5. 11:23

  6. 10:54

  7. 10:48

  8. 10:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel