Rockstar Games: Saurons Auge als Antwort auf Protest?

Rockstar Games: Saurons Auge als Antwort auf Protest?

Firmenzentrale veröffentlicht Bilder mit allessehendem Augapfel

Kommunikation kann auch nonverbal ablaufen, das ist offenbar bei Rockstar Games der Fall: Die Unternehmenszentrale hat - wohl als Antwort auf den Protest frustrierter Mitarbeiter - eine Reihe von Desktopbildern veröffentlicht, die an Saurons Auge erinnern.

Anzeige

"The Eye Series" heißt eine Reihe von Desktopbildern, die Rockstar Games auf der Unternehmenswebseite veröffentlicht hat. Auf den Grafiken ist ein übermächtig wirkendes Auge zu sehen, das offenbar mit magischen Kräften über die Erde wacht. Was normalerweise nicht weiter aufregend wäre, hat in diesem Fall Bedeutung. Denn als "Eye of Sauron" (also Saurons Auge, eine Anspielung auf den Anführer des Bösen in Der Herr der Ringe) hat direkt vor Veröffentlichung der Bilder ein anonymer Informant die Firmenzentrale von Rockstar Games in New York gegenüber MTV Games bezeichnet. Der Vergleich sollte verdeutlichen, dass die externen Studios angeblich lange ohne Feedback aus der Zentrale an ihren Projekten arbeiten, bis sich die Manager eines Tages urplötzlich meldeten und ohne Vorankündigung große Änderungen verordneten.

Angefangen hatten die derzeitigen Diskussionen über Rockstar Games, nachdem ein offener Brief der Familienangehörigen von Entwicklern bei Rockstars San Diego in Internet lanciert worden war. In dem Schreiben gab es eine Reihe von Beschwerden: Unter anderem seien in dem Studio, das derzeit an Red Dead Redemption arbeitet, schon seit Monaten unbezahlte Überstunden verordnet worden, was mittlerweile bei einer Reihe von Angestellten zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen geführt habe. Das US-Magazin Kotaku.com weist darauf hin, dass es in einem der veröffentlichten Desktopbilder eine starke Ähnlichkeit zu einem wohl recht bekannten Kraftwerk in San Diego gibt.

Eine offizielle Stellungnahme von Rockstar Games zu den Vorgängen in seinem Entwicklerteam liegt nicht vor. Bislang ist lediglich eine interne Mail von der Personalabteilung aufgetaucht, in der unter anderem Gespräche vor Ort in dem Studio angekündigt werden.


Poele 07. Aug 2010

ich finde es eher moralisch fragwürdig wie du wegen solch einer kleinlichen sache eine...

PullMull 20. Jan 2010

JA aber da gibt es einen Ganz endscheidenden unterschied. der Junge hat seine Eltern...

Wikifan 19. Jan 2010

Keine Ahnung, frag Chris Ferguson (so sein bürgerlicher Name) doch selbst.

VerstehIchNet 19. Jan 2010

Gleich wieder Überwachungsparanoia oder was? Rockstar wurde bei MTV von einem "geheimen...

iTrollo 19. Jan 2010

Du hast die Copy & Paste-Funktion gefunden, wir sind alle stolz auf Dich.

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (.NET) (m/w)
    dawin GmbH, Troisdorf
  2. EDI-Spezialist (m/w)
    KNV Logistik GmbH, Erfurt
  3. PDM Consultant (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Elektronikerin / Elektroniker für die Qualitätssicherung
    VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Games-Downloads: Angebote der Woche
  2. GOG jetzt auch in Deutsch + Schnäppchen
    (u. a. Deponia 0,49€, Tropico 3 Gold 5,39€)
  3. DriveClub - Special Edition mit Steelbook (exklusiv bei Amazon.de) (PS4) reduziert
    37,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Galaxy S6 und Edge-Variante

    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

  2. Smart Home

    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

  3. Vive

    Valves VR-Brille kommt von HTC

  4. Huawei Watch im Hands On

    Kompakte Smartwatch mit rundem Saphirglas

  5. One M9 im Hands on

    HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen

  6. Watch Urbane LTE im Hands On

    LGs Edelstahl-Uhr für geduldige Golfer

  7. Qi Wireless Charging

    Ikea-Möbel laden schnurlos Akkus

  8. Linux-Desktops

    Xfce 4.12 ist endlich fertig

  9. Fahrerdienst

    Uber verschweigt monatelang einen Server-Einbruch

  10. Linux 4.0

    Streit um das Live-Patching entbrennt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  2. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  3. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

  1. Re: HTC?

    Blair | 21:53

  2. Re: find ich gut

    Blair | 21:53

  3. Re: Nebenbei-Frage zu Linux

    Thaodan | 21:52

  4. Re: OculusRift

    Blair | 21:52

  5. Re: Wird sich wohl gut verkaufen :/

    jayjay | 21:51


  1. 19:36

  2. 17:29

  3. 17:20

  4. 17:16

  5. 17:00

  6. 15:39

  7. 13:23

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel