Abo
  • Services:
Anzeige

Denic stellt komplett auf AuthInfo um

AuthInfo-Verfahren beschleunigt Providerwechsel

Die Denic verwendet ab dem 2. Februar 2010 ausschließlich das im November 2008 eingeführte Verfahren AuthInfo zur Beschleunigung der Übertragung von Domains bei einem Providerwechsel. Künftig kann der Domaininhaber per Passwort den Wechsel einleiten, der sofort erfolgt.

Das AuthInfo-Verfahren sieht vor, bei der Registrierung einer Domain bei einem Provider diesen mit der Hinterlegung eines Passworts (AuthInfo) in Form eines Hashwerts bei der Denic zu beauftragen. Es gibt keine Vorgaben der Denic, ob der Domaininhaber selbst ein Passwort auswählt oder ob der Provider dies tut und es dem Domaininhaber mitteilt.

Anzeige

Bei einem Providerwechsel muss der Inhaber der Denic lediglich die AuthInfo mitteilen, um das Verfahren in die Wege zu leiten. Die AuthInfo ist allerdings nur begrenzt gültig und verfällt nach spätestens 30 Tagen. Ein Providerwechsel kann dann mit dieser AuthInfo nicht mehr durchgeführt werden. Soll der Providerwechsel weiterhin stattfinden, muss wieder eine AuthInfo hinterlegt werden.

Sollte es dem Domaininhaber nicht möglich sein, bei seinem derzeitigen Provider eine AuthInfo zu beauftragen (etwa weil der Provider nicht mehr existiert, der Domaininhaber ihn nicht erreicht oder der Provider nicht reagiert), so kann er auch ein Providerwechselpasswort direkt von der Denic erhalten. Der Domaininhaber wendet sich in diesem Fall an das Denic-Mitglied, das die Domain zukünftig verwalten soll. Das AuthInfo-Verfahren soll ab dem 2. Februar auch für Domains im Transit-Verfahren verwendet werden.

Das auslaufende Providerwechselverfahren schrieb für den aktuellen und den zukünftigen Provider Prüfungspflichten vor, um sicherzustellen, dass der Providerwechselauftrag für die Domain nur von einer dazu berechtigten Person angestoßen wurde. Da jeweils mehrere Tage als Reaktionszeiten vorgesehen waren, konnte ein Providerwechsel bis zu seinem Abschluss bis zu fünf Werktage benötigen.


eye home zur Startseite
Marketing 22. Jan 2010

Das heisst jetzt Humankapitalfreisetzung...

Trolligonz 16. Jan 2010

Eben. Bei Google hat man ja auch seine Email, so oder so. Und die Startseite. Find ich...

Wohl eher... 16. Jan 2010

Wer sich hier so alles als "Spezi" darstellt... Einfach mal den Beitrag komplett...


Prometeo / 16. Jan 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Markdorf
  2. FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit
  3. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  4. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)
  2. 5,49€
  3. (u. a. Lone Survivor, Riddick, Homefront, Wild Card, 96 Hours Taken 2)

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Daten-GAU

    dudida | 08:50

  2. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    Tremolino | 08:47

  3. Re: Oder einfach USB kabel

    nasenweis | 08:42

  4. Re: 350 Mio User

    Weltschneise | 08:39

  5. Re: Wer nicht Telegram nutzt

    grslbr | 08:36


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel