Anzeige
Adobe erweitert sein Browserlab

Adobe erweitert sein Browserlab

Onlinedienst erlaubt das Testen von Websites in mehreren Browsern

Adobe hat seinem Browserlab neue Funktionen spendiert und es um Unterstützung für zusätzliche Browser erweitert. Mit dem Onlinedienst lassen sich Websites in unterschiedlichen Browsern betrachten, ohne dass diese auf dem eigenen System installiert sein müssen.

Die Vorschau von Webseiten mit Adobes Browserlab ist nun auch in Microsofts Internet Explorer 8 und Apples Safari 4 möglich. Darüber hinaus werden wie bisher Internet Explorer 6.0 und 7.0 sowie Chrome 3 unter Windows XP, Firefox 2.0, 3.0 und 3.5 unter Windows XP und MacOS X sowie Safari 3.0 unter MacOS X unterstützt.

Anzeige

Lineale erlauben die Bestimmung der exakten Position von Bereichen in einem Screenshot. Zudem kann die Aufnahme der Screenhots um bis zu 10 Sekunden verzögert werden, sollten Inhalte mehr Zeit zur Darstellung benötigen.

Um eine Website in Browserlab zu testen, wird einfach die URL der entsprechenden Website eingegeben, Browserlab erstellt dann Screenshots der Seite in unterschiedlichen Browsern und zeigt sie an. Das Ganze läuft in Echtzeit ab und dauert lediglich einige Sekunden.

Der Nutzer kann festlegen, für welche Browser Screenshots erstellt und wie diese angezeigt werden sollen. So können die Screenshots einzeln oder jeweils zwei nebeneinander oder übereinander geblendet angezeigt werden, was Unterschiede besonders deutlich macht. Die Screenshots können dabei eine Größe von maximal 4.096 x 4.096 Pixeln erreichen.

Das Adobe Browserlab steht derzeit in einer begrenzten Preview-Version kostenlos zur Verfügung. Die Nutzung setzt lediglich ein Nutzerkonto bei Adobe voraus. Später könnte der Dienst allerdings auch im Rahmen eines kostenpflichtigen Abonnements angeboten werden. Details zum Browserlab finden sich unter labs.adobe.com/technologies/browserlab. Der Dienst steht unter browserlab.adobe.com zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Aladdin 15. Jan 2010

Superpreview braucht .Net 3.5, worauf auch nicht jeder XP Nutzer Lust hat.

Der mit dem Blubb 14. Jan 2010

Browsercam.com gibts übrigens auch noch. Ist allerdings nur begrenzt kostenlos (glaube...

Der mit dem Blubb 14. Jan 2010

Deswegen kannst du ja auch Alternativen nennen und deinem Post einen Sinn geben.

Jorek 14. Jan 2010

Sind mehrere virtualisierte Windows-Versionen, jeweils mit IE6 bis IE8. Das sind dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. eFulfilment Transaction Services GmbH, Ludwigsburg bei Stuttgart
  2. Brainloop AG, München
  3. Commerz Finanz GmbH, München
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Folgen Sie uns
       


  1. Slim

    Hinweise auf schlanke Playstation 4

  2. Wasserwaagen-App

    Android-Trojaner im Play Store installiert ungewollt Apps

  3. Datenrate

    Telekom und M-Net gewinnen Connect-Festnetztest

  4. Star Wars Lego im Test

    Das Erwachen der Lustigkeit

  5. Video-Streaming

    Sky Online kommt aufs aktuelle Apple TV

  6. Extreme/Ultra Micro-SD

    Sandisk will die schnellste µSD-Karte mit 256 GByte haben

  7. BND-Gesetzreform

    Voller Zugriff auf die Kabel der Telekom

  8. Premier League

    Manchester City will Fußballdaten hacken lassen

  9. Grafikkarten

    Geforce GTX 1060 und Radeon RX 490 kündigen sich an

  10. Elektroauto

    Tesla muss ein Model X zurücknehmen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

  1. Re: Warum bauen wie nicht alle aus Beton ?

    Pjörn | 15:57

  2. Re: Wiebitte?

    MESH | 15:56

  3. Re: Triggert dass das Knox Bit bei den Samsung...

    Klobinger | 15:56

  4. Re: Na und?

    Carlo Escobar | 15:55

  5. Re: Bin zuversichtlich, dass rust langfristig...

    brainslayer | 15:55


  1. 15:21

  2. 14:18

  3. 14:05

  4. 14:00

  5. 13:49

  6. 13:45

  7. 13:30

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel