Nintendo DSi XL ab 5. März 2010 in Deutschland

Spielehandheld mit 4,2 Zoll großem Display

Ab 5. März 2010 soll Nintendos neuer Spielehandheld DSi XL in Deutschland zu haben sein. Das Modell verfügt über einen mit 4,2 Zoll deutlich größeren Bildschirm als die bisherigen DSi-Varianten.

Anzeige

In Japan ist der Nintendo DSi XL bereits seit Ende 2009 auf dem Markt. Nintendo hebt bei dem Gerät vor allem das große Display mit 4,2 Zoll Diagonale hervor, das aus einem weiteren Blickwinkel zu betrachten sein soll als die Displays jedes vergleichbaren Geräts. Auch der Touchpen fällt größer aus als bei den Vorgängermodellen.

Geliefert wird das DSi XL mit DSiWare-Titeln: Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging: Art-Version und Wörterbuch 6 in 1 mit Kamerafunktion. Auch der DSi-Browser ist von vornherein integriert, so dass per WLAN mit dem DSi XL gesurft werden kann.

Der Nintendo DSi XL wird in Weinrot und Dunkelbraun zu haben sein. Seine Oberseite ist glänzend, die Unterseite matt, was für guten Stand sorgen soll.

Was der DSi XL in Deutschland kosten soll, wollte Nintendo auch auf Nachfrage nicht verraten. In Japan ist das Modell etwas teurer als der bislang erhältliche DSi.


Gaia Score 23. Feb 2010

Hallo zusammen, bei GameStop kann man seinen alten DSi oder DSlite gegen den neuen...

WildBlue 19. Jan 2010

Ja vor Zehn Jahren… Preislich liegt sogar die PSP weit unter dem DSi, für 129 € bekomme...

spanther 15. Jan 2010

Nur verständlich, jetzt wo du mit deiner BluRay hat kein böses DRM Behauptung ins...

spanther 15. Jan 2010

Wenn du das unbedingt tun möchtest, musst du halt Kompromisse eingehen und auf andere...

Kevin V. vom SVZ 14. Jan 2010

Das ist anfangs gut für große Hände,aber hier ist das Problem das man die Grobpixeligkeit...

Kommentieren




Anzeige

  1. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  2. APP-Entwickler (m/w) für iOS / Android
    GIGATRONIK Holding GmbH, Ingolstadt
  3. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich
  4. Entwickler (m/w) SAP WM / LES (Warehouse Management)
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  2. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  3. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  4. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  5. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  6. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  7. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  8. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer

  9. Gameface Labs Mark IV

    Virtuelle, drahtlose Android-Realität mit 1440p

  10. Verbraucherwarnung

    Nokia ruft Netzteile des Lumia 2520 zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel