HTML - die nächste Generation

Was kommt nach HTML5?

Während sich die Entwicklung von HTML5 dem Ende nähert - derzeit läuft der sogenannte Last Call, um Rückmeldungen zum fast fertigen Entwurf einzusammeln -, wirft die darauf folgende HTML-Generation ihre Schatten voraus.

Anzeige

Die WHAT Working Group, ein Zusammenschluss von Browserherstellern, der die Entwicklung von HTML5 angestoßen hat, diskutiert bereits erste experimentelle Funktionen für die HTML-Generation nach HTML5. Als erstes Element hat man sich <device> vorgenommen.

Device soll Nutzern die Wahl eines Eingabegeräts wie beispielsweise einer Webcam erlauben. In Kombination mit Web-Sockets sollen sich beispielsweise Videokonferenzlösungen direkt im Browser umsetzen lassen, ohne auf Plug-ins wie Adobe Flash zurückgreifen zu müssen. Doch die Idee stößt auf ein altes Problem: Wirklich nützlich ist das Element nur im Zusammenhang mit einem Standard-Video-Codec für das Web und auf diesen haben sich die Browserhersteller bislang nicht einigen können.

Offen ist derzeit, ob es nach HTML5 überhaupt eine neue große HTML-Spezifikation wie HTML6 geben wird. Google-Mitarbeiter Ian Hickson, der die HTML-Spezifikation der WHATWG betreut, hat den Wechsel zu einem Entwicklungsmodell ohne Versionen verkündet. So kann die Stabilität der einzelnen Teile der Spezifikation deutlich unterschiedlich sein. In welchem Stadium die einzelnen Teile sind, ist in jeder Sektion vermerkt.

Schon mit HTML5 wurden viele Teile in gesonderte Spezifikationen ausgelagert. Gut möglich, dass dieser Weg forciert wird.


redwolf_ 15. Jan 2010

Fullack, zumindest was Videos angeht.

GodsBoss 15. Jan 2010

Dass ich und jeder andere sich die installieren kann, ist klar. Aber wie groß ist der...

Elo 14. Jan 2010

Grundsätzlich muss man in erster Linie mal auseinanderhalten, wer für was zuständig ist...

hachre 14. Jan 2010

Ich meinte eher so Sachen die die Welt beinflussen wie YouTube und Co und nicht die...

tetanuss 14. Jan 2010

ja

Kommentieren


Z! - Zeitgeist, Entwicklung, Technik - der Technik Podcast / 18. Jan 2010

Z! - Episode 150: Dieses blaue e



Anzeige

  1. Security- und Netzwerktechniker (m/w)
    BAGHUS GmbH, München
  2. Fachbereichsleiter (m/w) Produktionsmittelmanagement Storage
    gkv informatik, Wuppertal
  3. Engineering Consultant (m/w)
    RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH, München
  4. Softwareentwickler SmartHome - Embedded Systeme (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  2. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen

  3. Wissenschaft

    Hören wie die Fliegen

  4. iWatch

    Apples Smartwatch könnte aus zwei Teilen bestehen

  5. Phishing-Angriffe

    Nigerianische Scammer rüsten auf

  6. Nvidia Shield Tablet ausprobiert

    Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller

  7. Videostreaming

    Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

  8. Mozilla

    Kompakte String-Kodierung in Firefox spart Speicher

  9. Smart City

    New Yorker sollen sich gegenseitig überwachen

  10. Voltair

    Googles Qt-5-Spiel für Android



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel