Qi - Standard für drahtlose Stromübertragung

Qi - Standard für drahtlose Stromübertragung

Standard für Ladegeräte mit 5 Watt noch 2010

Der Qi-Standard zur drahtlosen Stromübertragung macht Fortschritte. Texas Instruments hat auf der CES ein erstes Entwicklungskit für Stromladegeräte auf Basis der induktiven drahtlosen Stromversorgungstechnik gezeigt.

Anzeige

Das 2008 gegründete Wireless Power Consortium will seinen "Qi" genannten Standard zum drahtlosen Akkuladen per Induktion in diesem Jahr fertigstellen. Dem Wireless Power Konsortium gehören unter anderem National Semiconductor, Olympus, Nokia, Philips, RIM, Sanyo, Texas Instruments, Samsung, Duracell und Energizer an.

Gedacht ist Qi als universeller Standard zum Laden von Akkus in mobilen Geräten wie Mobiltelefonen, Kameras und MP3-Playern. Als Vorbild dient USB. Entsprechende Qi-Ladegeräte sollen bis zu 5 Watt liefern, wobei trotz Induktion eine Effizienz von 70 Prozent über eine Entfernung von wenigen Millimetern erreicht werden soll. Eine Version zur Übertagung von mehr als 5 Watt soll später folgen.

Im August 2009 legte das Konsortium einen Entwurf für Qi in der Version 0.95 vor, der in der Folge auch für erste Interoperabilitätstests genutzt wurde. Lizenzgebühren sind für Qi-Empfänger nicht geplant, um die Integration der Technik in möglichst viele Geräte zu erreichen. Lediglich für Sender, also Ladegeräte, sollen Lizenzgebühren anfallen.

Auf der CES in Las Vegas zeigte Texas Instruments ein erstes Entwicklungskit für Stromladegeräte auf Basis der Technik von Fulton Innovation. Damit sollen Entwickler schnell und einfach drahtlose Ladefunktionen in Geräte wie Smartphones, MP3-Player, Netbooks oder GPS-Geräte integrieren können. Da das bqTESLA keine zusätzliche Software benötigt, kann es leicht in Geräte eingebaut werden. Das Evaluationskit kostet 250 US-Dollar und ist voraussichtlich ab Ende des ersten Quartals 2010 erhältlich.


last-kevin 13. Jan 2010

Stell dir vor, wir heizen unseren Planeten auf ein paar Millionen Grad Celsius auf, dann...

Tiberius Kirk 13. Jan 2010

Es gibt durchaus gute Gründe, offenliegende Kontakte zu vermeiden (die Zahnbürste wurde...

Tiberius Kirk 13. Jan 2010

Neu ist die Standardisierung.

flobber 13. Jan 2010

Wer über die 70% lästert, soll sich doch mal bitte klar machen, um wieviel es hier...

Jeem 13. Jan 2010

Wärme reicht nicht zur Erzeugung von Energie, dafür braucht es Temperaturdifferenz.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior IT-Consultant / Architect (m/w) Banken
    QRC Group, Frankfurt am Main, Köln, München, Stuttgart
  2. Senior Business Analyst IT R&D Applications (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  3. Projektleiter/-in im Umfeld Markt und Service
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  4. Test Automation Engineer (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. 360-Grad-Panorama-App

    Googles Photo Sphere gibt es jetzt für iOS

  2. Autonomes Fahren

    Googles fahrerlose Autos übertreten die Geschwindigkeit

  3. Snap

    Sky reagiert auf Netflix-Einstieg mit Preissenkung

  4. Basketball wichtiger

    Steve Ballmer gibt Microsoft-Vorstandsposten auf

  5. One (M8) for Windows

    HTCs Topsmartphone mit Windows Phone 8.1

  6. iFixit

    Project Tango Tablet wird zerlegt

  7. Ubisoft

    Abkehr von Xbox 360 und PS3 ab 2015

  8. Digitale Agenda

    38 Seiten Angst vor festen Zusagen

  9. Tarnen wie ein Tintenfisch

    Forscher entwickeln künstlichen Tarnmechanismus

  10. Alienware Alpha ausprobiert

    Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Alternatives Android im Überblick: Viele Wege führen nach ROM
Alternatives Android im Überblick
Viele Wege führen nach ROM
  1. Paranoid Android Zweite Betaversion von PA 4.5 veröffentlicht
  2. Cyanogenmod CM11s Oneplus verteilt Android 4.4.4 für das One
  3. Android-x86 Neue stabile Version des Android-ROMs für PCs veröffentlicht

Cyberith Virtualizer ausprobiert: Virtuelles Laufen ist anstrengend
Cyberith Virtualizer ausprobiert
Virtuelles Laufen ist anstrengend
  1. Cyberith Virtualizer In die Socken, Kickstart, los!
  2. Gear VR Samsungs VR-Brille soll auf der Ifa vorgestellt werden
  3. Virtual Reality Samsung entwickelt VR-Brille gemeinsam mit Oculus

Frauen und IT: "Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
Frauen und IT
"Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Payfriendz Geld kostenlos per App überweisen
  3. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"

    •  / 
    Zum Artikel