Abo
  • Services:
Anzeige
Zweitdisplay wird über USB mit Strom und Daten versorgt

Zweitdisplay wird über USB mit Strom und Daten versorgt

Sideline Cinq mit 10,1 Zoll großer Diagonale

Ein Zusatzdisplay für das Notebook oder ein Zweitmonitor für den Desktop - das bietet Sideline mit dem Cinq an. Das Display ist 10,1 Zoll groß und wird mit einem einzigen USB-Kabel mit dem Rechner verbunden. Darüber fließen der Betriebsstrom und die Daten.

Ein zusätzliches Netzteil ist für den Betrieb des Sideline Cinq nicht erforderlich. Das Display wird mit LEDs beleuchtet und erreicht eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Nach Herstellerangaben läuft es sowohl unter Windows als auch unter Mac OS X. Ein eingebautes Fach für eine SD-Karte wurde ebenfalls integriert, um Daten auszulesen.

Anzeige

Der Hersteller empfiehlt das Zweitdisplay für die Auslagerung von Instant Messengern, Werkzeugpaletten von Video- und Bildbearbeitungsprogrammen, für Widgets, Fernsehsendungen oder beim Webdesign als Rendering-Fenster.

Das Cinq kann sowohl horizontal als auch vertikal betrieben werden. Neben Klebebändern zur zeitweiligen Montage am Notebook-Primärdisplay wird auch ein Ständer mitgeliefert, um das Zusatzdisplay auf dem Schreibtisch aufzustellen.

In den USA soll das Cinq ab dem 3. Quartal 2010 ausgeliefert werden. Vorbesteller können es für rund 200 US-Dollar erwerben, später soll das Zusatzdisplay rund 250 US-Dollar kosten. Zweitdisplays für Notebooks gibt es schon seit einiger Zeit. Lenovo hat beim Thinkpad W700ds das zweite Display sogar im Deckel verbaut. Das hochkant montierte Zweitdisplay ist hier 10,6 Zoll groß und erreicht eine Auflösung von 768 x 1.280 Pixeln. Von Samsung gibt es mit dem Lapfit Touch ein berührempfindliches Zweitdisplay für Windows-7-Notebooks. Es wartet mit einer 22-Zoll-Bilddiagonale im 16:9-Format auf und lässt sich auf die Höhe des Notebookdisplays einstellen.

Einige digitale Bilderrahmen von Samsung können ebenfalls als Zweitdisplay über USB am Rechner betrieben werden.


eye home zur Startseite
Ich nicht du 14. Jan 2010

... ist mit Linux seh immer nur Windows und Mac OS X... aber mie wird etwas von Linux...

Martin F. 13. Jan 2010

Sind 4 Anschlüsse, davon 3 auf einmal nutzbar. Hab doch selbst eine 5770 …

antares 12. Jan 2010

so etwas wünsche ich mir schon seit jahren - und jetzt soll ich nochmal ein jahr...

Martin F. 12. Jan 2010

In meinem BIOS kann man die Option „SurroundView" aktivieren, damit bleibt die Onboard...

fsafas 12. Jan 2010

... alles bei McGuyver abgeschaut ...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  3. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen, Nürnberg
  4. T-Systems International GmbH, München, Darmstadt, Bonn, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: BQ Aquaris X5 Plus (~290¤)

    ve2000 | 03:20

  2. Re: Ist doch billiger

    plutoniumsulfat | 02:29

  3. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    plutoniumsulfat | 02:28

  4. Re: Wenn wir jetzt noch den Faktor "bei gleicher...

    plutoniumsulfat | 02:21

  5. Re: Die werden ihn wohl ausliefern

    Danijoo | 01:57


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel